Posts by Purplecoupe

    Danke,
    Zweifel sind es eigentlich weniger
    Ich bin einfach nur enttäuscht über die Gesamtsituation und das viele junge Leute mit guten Aussichten jetzt vor der ungewissen Zukunft stehen


    Was ist damals in den vorherigen Krisen eigentlich aus den Absolventen geworden die länger (1-2 Jahren) nichts gefunden haben. Sind die dann doch noch in den Maschinenbau eingestiegen?

    Nur mal als kleines Feedback
    Ich werde bei meinem Betrieb in dem ich jetzt meine Diplomarbeit schreibe als Projektleiter übernommen
    In Zeiten in denen dort betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen werden ist das sicherlich eine Kombination aus Glück und dass das Thema der Diplomarbeit meine Person nicht einfach zu ersetzen gemacht hat


    Meinen Kommilitonen geht es da nicht ganz so rosig. Trotz Anzeichen das die Wirtschaft wieder anzieht hat erst weiterer eine Stelle :sadd:

    Ist das ganze übertriebener Optimismus, oder wird das schon was mit nem anständigen Job?

    Na, wenn man so rechnet. 2 Jahre Schule + 5 Jahre Master ... dann bist du gleich wieder in der nächsten Krise :wink: Und postest dann das PFF mit deinem Pessimismus voll :rf:


    Nein mal im Ernst, da weiß keiner Bescheid. Solange du kein Künstler oder Sänger werden willst, sondern auch einen handfesten Beruf erlernen willst mit dem man Geld verdienen kann würde ich sagen: Mach was dir liegt und Spaß macht
    Wechseln kannst du innerhalb der ersten Semester meistens problemlos ohne viel Zeit zu verlieren und auch danach wenn du etwas verlorene Zeit verschmerzen kannst. Maschbau ist für den Einstieg nicht verkehrt
    Ich leg dir keine moralischen Steine in den Weg. Jede Branche kriselt mal, kein Grund nicht das zu machen was einem Spaß macht


    Selbst mit meinem heutigen Kenntnisstand würde ich auch nichts anderes studieren. Aber frag mich in 5 Jahren am besten nochmal :depri:

    Quote

    Ich wollte dann übrigens was im Bereich der Getriebeentwicklung oder ähnlichem machen.

    Eine Fachrichtung dafür gibt es nicht, aber du kannst ja mal bei ZF in Lemförde anfragen ob du Werkstudent werden kannst
    Wenns nicht unbedingt fürs Auto sein muss: Zambello, PIV, Koellmann oder Flender
    Ansonsten sind die typischen Getriebehersteller rar gesät. Nagel dich nicht drauf fest das alles so läuft wie du erwartest
    Sonst gibt es nur noch die Systemhersteller wie z.B. GE
    Sind aber alles ganz gute Firmen