Posts by LDB

    Danke euch allen!

    Das Auto läuft wieder.

    Waren nochmals mitm Booster in der Garage (die Beiträge hier bis dahin nicht gelesen) und das ganze aufs Neue versucht.

    Booster wieder dran, am Schlüssel den Knopf gedrückt. Die Haube ging auf.

    Dann die Batterie mit dem Booster wieder überbrückt, dann ging der Schlüssel raus. Das Auto wollt aber noch weitere 10-15min nicht anspringen. Booster dran gelassen, nach einer Zeit wieder probiert, da sprang der Wagen an.

    Nach 50km liegen auch an der Batterie wieder 12,1V an, die scheint nicht hops gegangen zu sein.


    Einen faden Beigeschmack hat die Nummer aber. Porsche macht alles perfekt bei dem Wagen, aber sowas wie eine leicht zugängliche mechanische Notentriegelung stand wohl nicht aufm dem Plan. Wahrscheinlich geht man pauschal davon aus dass die Batterie nie spinnen wird.


    Grüße und Danke

    LDB


    P.S.: danke für die Bilder @grigioprimavera :) wieder was gelernt...

    Guten Morgen, danke grigioprimavera :)

    Eigentlich genauso wie in den Anleitung beschrieben.

    Bis auf: ich habe versucht den Schalter im Einstiegsbereich zu drücken, nicht den auf der Fernbedienung.

    Aktuell ist es halt so dass der Schlüssel im Zündschloss steckt und nicht rauskommt.

    Ich versuche mal den Booster länger dran zu lassen.. evtl. bringt es was.

    Ansonsten habe ich gelesen dass ich dann nachdem die Radhausschale entferne irgendwo eine Notentriegelung geben soll.

    Hallo Zusammen,

    beim Cayman ist die Batterie nach dem Winter tot.

    Im Fussraum bin ich an den Sicherungskasten gekommen wo ich den roten PIN für das Plus rausziehen kann um den Booster anzuschliessen.

    Masse bekomme ich vom Türschloss.

    Nur passiert nichts. Bis auf: Der Blinker hinten links(nur hinten links) blinkt für 10 Sekunden und geht dann aus.

    Haube entriegeln funktioniert nicht.

    Hab den Schlüssel reingesteckt (Idee: evtl. was mit der Wegfahrsperre). Nur gibt der Cay den nicht mehr raus.

    Hab mit einem weiteren Booster (viel kürzere Kabel) ebenfalls probiert zu brücken (Masse vorne am Türscharnier). Hier gabs überhaupt keinen Mucks.

    Eine Idee?

    Danke und Grüße

    LDB

    Hallo Zusammen,

    Suche unter/in dem Sicherungskasten in meinem 944 II 86 folgende Kabel:

    Klemme 15, Zündplus

    Fernlicht

    Masse, Klemme 31

    Standlicht, Klemme 58

    Kann mir bitte einer einen Tipp geben zwecks der Kabelfarbe?


    Möchte TFL über gedimmte Fernlichter fahren, brauche dafür an sich nur die 4 Kabel.

    Hab mir gedacht ich greife die Kabel direkt unter dem Sicherungskasten ab, aber denkste. Ebenso am Lichtschalter wäre evtl eine Option...


    Grüße und Danke

    Vadim

    leider ist das Problem wohl doch nicht behoben.

    Ist das Gestänge am Pedal richtig eingestellt?

    Siehe meine Beiträge #15 und#17.

    Hi Turbopower,


    danke dir!

    Ist richtig eingestellt.

    Ich tausche pauschal die Zylinder jetzt aus (sind ja auch älter), bei dem neuen achte ich wieder drauf dass es auch richtig eingestellt ist.


    Entlüftet ist es bei mir übrigens richtig. Haben ein elektrisches Bremsentlüftungsgerät in der Werkstatt, also keine wirkliche manuelle Arbeit nötig.


    Viele Grüße

    Vadim

    Hallo Zusammen,

    leider ist das Problem wohl doch nicht behoben.

    Nach ca. 100km kam es wieder. Man gibt Gas, Drehzahl geht hoch, Wagen beschleunigt nicht. Kupplungspedal ist höllisch hart, da bleibt wohl Druck im System.

    Bin so noch irgendwie in die Werkstatt gekommen.


    An sich sinds dann wohl jetzt die beiden Zylinder bzw der Schlauch.

    Den Schlauch hatte ich bestellt, wie gewohnt bei dem Wagen kam der Falsche (20cm zu kurz). Den alten dabei gecheckt, der macht noch einen sehr guten Eindruck und ist komplett frei.

    Die beiden Zylinder (Geber, Nehmer) habe ich jetzt auch neu bestellt.

    Viele Grüße

    Vadim

    Hallo Landstreicher,


    alles klar, danke! Dann entspanne ich wohl vorsichtshalber den Antriebsstrang, fahre aber an oft mit Zwischengas. Also nichts wirklich kaputt... ein 32 Jahre altes Auto darf ein paar Eigenheiten haben.


    Mich wundert dass ich früher, ebenfalls mit einer neuen Sachs die gleich aussah weniger Probleme hatte, bzw kein Rupfen. Aber sie war damals komplett neu, bzw es wie nicht wie jetzt das ganze Kit (Druck, Mitnehmer, etc.) Das wird wohl der Unterschied gewesen sein.


    Viele Grüße

    Vadim

    Hallo Zusammen,

    danke für die Antworten.


    Bin gestern noch zu meinem Mech. und wollte vorführen. Davor heissgefahren, ich hab auch die Kupplung gerochen. Sind 20min gefahren. Und was ist? Alles so wie es sein soll ohne rupfen. Vorführeffekt.

    Also haben wir den Antriebsstrang so gelassen.


    Bin danach heim, beim runterfahren von der Bahn vom 4 in den 3ten(!) geschaltet (tippe auf 60km/h und 2000-2500 U/min) und es ruckelt/rupft vor sich hin.

    Heute bisher nix. Bis auf dass das Pedal nach 45min rushhour aufm Arbeitsweg immer härter wurde.


    Das Rupfen scheint also immer noch sporadisch da zu sein, und zwar nur bei bestimmten Geschwindigkeit/Drehzahl/Schaltvorgängen. Also wohl dass die Synchronisation genau in dem Moment nicht passt.


    Die Mitnehmerscheibe habe ich von hier:

    http://teilecar.com/?2979,pors…4411601102-944.116.011.02

    Sah genauso aus was ausm Paket kam und jetzt verbaut ist. Ist es die alte?


    Druckplatte war eine alte, die aber von der Lauffläche her besser war wie die ausgebaute (einige starke Verfärbungen).

    Das Lager in der Druckplatte habe ich von der ausgebauten übernommen, das machte keine Geräusche.

    Die Schwungscheibe sah tadellos aus, wurde auch nicht ausgebaut. Habe sie aber angeschliffen vorm Einbau der Kupplungsteile.

    Der Nehmerzylinder wurde mit neuen Dichtungen überholt, funktionierte aber auch davor.

    Mein Text mit dem weichen Pedal klingt evtl. verwirrend, sorry. Ich meine damit dass die Kupplung recht sanft und bereits nachdem man das Pedal nur wenig losgelassen hat kommt. Also ein recht kurzer Weg. Die kaputte hat erst gegriffen als das Pedal fast zurück war.


    Ich beobachte das ganze mal. Es hat sich ja auf jeden Fall was verändert (nicht mehr Gang 3-2, sondern 4-3 und sporadisch). Als ob sich das ganze noch auf eine wilde Art und Weise einläuft. Aktuell habe ich noch keine 100km mit der neuen Kupplung gedreht.

    Antriebsstrang entspannen könnte ich aber pauschal trotzdem mal die nächste Woche.


    Viele Grüße

    Vadim