Posts by Damokles

    Quote

    Original von mausone46


    o:-) o:-)o:-) :sunny:


    Ich behaupte eher er ist so "brumm brumm baller baller" (wenn Du meinst, was ich damit sagen will). Wir erklären soeben jemand, wie die 9. Sinfonie von Beethoven ohne Inanspruchnahme von akustischen Hilfsmitteln klingt.


    Und das wichtigste: Der gute Mann hat einen 40 Jahre alten Porsche und will da eine Klappenanlage einbauen, die es erst seit 10 Jahren gibt! Da muss man doch wirklich nichts mehr erklären, oder?


    Gruß Klaus


    Also ein "Mäppchen" habe ich (gottseidank!) von Porsche noch nie bekommen beim Neuwagen. Aber wenn Du die "allerletzten" Anhänger mit Wappen suchst: Bei meinem PZ haben sie so viele davon, dass sie die verkaufen. Auch in rot! Und auch nette Mädels!


    Gruß Klaus


    Mein Auto war noch nie in einer Waschanlage und im Regen ist (hoffentlich!) bisher wenig Seifenlauge. Alle Erklärungsversuche, die ich bisher bei diesem Thema gelesen habe, wurden bisher von den Porsche-Leuten, mit denen ich bekanntlich stundenlange Gespräche darüber führte, als "keinesfalls realistisch" bezeichnet. Sie haben zwar selbst auch keine Erklärung bisher, aber mit Sicherheit mehr Einblick ins Eingeweide der Türen, als irgendeiner von uns oder die PZ-Meister.


    Gruß Klaus

    Quote

    Original von Kirstyx
    Freue mich immer wieder, wenn ich dieses sensationelle Volllederlenkrad des 996 in der Hand halte. Im 997 gibt es das ja wohl nicht mehr - stattdessen Plastikairbag und Alu-Verschnitt. Für mich ein echter Grund, langfristig am 996 festzuhalten!


    Das ist so natürlich falsch: Im 997 gibt es - wie im 996 ehemals auch - in der Serie das, was Du als "Plastikairbag" bezeichnest (Lenkrad in Leder, mit einer Plastikabdeckung für den Airbag, der nicht unbedingt einen Designerpreis verdient).
    Wem das zu popelig ist, dem steht es frei, diese Abdeckung ab Werk mit Leder beziehen zu lassen, das ist beim 997 so, wie ehemals beim 996. Wer das nicht getan hat muss nicht unbedingt anschließend rummaulen. Für Geld gibt es alles - und ein Lederbezug für den Airbag gehört ja nun nicht unbedingt zu den Highlights eines Sportwagens. Das kriegst Du in Serie noch nicht mal beim Mercedes!


    Gruß Klaus

    Quote

    Original von carracho
    Ich trau es mich fast gar nicht zu sagen.


    Wie gesagt, der Wagen hat jetzt 590 km runter.


    Oh Mann, bitte nicht... :str: :str: :str:


    Mit diesem Kilometerstand ca. war ich vor 3 Jahren auch zum ersten Mal deswegen im PZ. Und bis heute war man nicht in der Lage, das abzustellen. Ich wünsche Dir viel Vergnügen und daran denken: Nicht abspeisen lassen, immer meckern und immer wieder daran arbeiten lassen, auch wenn es nichts nützt. Die Freunde sollen ruhig zahlen für den Mist, den sie uns einbrocken!


    Gruß Klaus


    Plausibel hört sich bei diesem Dauerärgernis überhaupt nichts mehr an, jedes PZ hat sich inzwischen, in Ermangelung einer Werksunterstützung, sein eigenes Rezept gekocht, aber keines hat bisher dauerhaft funktioniert. Und bei Deinem PZ hat man offenbar vergessen zu erklären, wie diese weiße Pampe außen auf die Scheiben kommt, damit sie nach innen über die Absteifgummis gelangt. Ich hatte jedenfalls noch nie erst außen was drauf und dann innen, also ebenfalls eine nicht schlüssige Erklärung.


    Ich habe schon x mal hier versucht zu erklären, dass es mit den Gummis nicht getan ist. Die halten einige Wochen das Zeug ab un dann kommt es wieder. Bei mir hat man vor 14 Tagen im PZ und im Beisein von 2 Porsche Ingenieuren beide Türen komplett auseinandergenommen. Ich habe eine "Kulanz-Rechnung" erhalten, die ich Euch nicht vorenthalten will:


    2 Gummidichtungen ersetzt (haben die Stuttgarter mitgebracht): 321,20
    2 Schachtabdichtungen vorne aus- und eingebaut: 51,20
    Beide Türen innen gereinigt: 38,40
    Beide Türscheiben gereinigt 51,20
    Türen vorne abgedichtet 19,20
    Airbag-Diagnose 38,40
    Dichtungen ca. 325,-
    (Abstreiflippen für eine Türe kosten 104,80)
    Leihwagen 1,5 Tage Carrera 75,--


    Macht Summa summarum 971,-- €


    Alles auf Kulanz. Lt Porsche- Ingenieuren könnte dieser Arbeitsumfang das einzig Mittel sein, den Mist dauerhaft abzustellen. Jede Maßnahme, die ohne diesen Aufwand gemacht wird, ist herausgeworfenes Geld. Ich diene jetzt also quasi als Werks-Versuchskarnickel. Wenn es klappt, sagen wir mal, in einigen Monaten, werde ich mich melden um allen anderen zu sagen, was man verlangen kann. Bis dahin nicht mit Reklamieren nachlassen, damit der Anspruch nicht vergessen wird!


    Gruß Klaus