Posts by Damokles

    Quote

    Original von turbo996


    Hört' sich ja fast an wie Silicon ?
    Gruß
    Rolf


    Und wir sind so weit, wie vor 3 Jahren: Spekulation. Dass es von der Fenstermechanik ausgeht, ist schon klar. Ich meine auch, dass Carracho sicher Recht hat mit dem Industriefett, die Frage ist, wie sich das Zeug verteilt. Zu Beginn war man ja sicher, es seien die Anpressrollen, die die Fenster stabil halten. Aber das hat sich nicht bestätigt. Ich sagte ja, derzeit testet man irgendwelche Luftbewegungen, die durch die Entlüftungsschlitze der Türen entstehen. Wie auch immer, warten wir mal ab.


    Gruß Klaus

    Es ist ausschließlich eine Sache des Rückflusses möglichst jedes Öltropfens in die Wanne. Und wie lange das dauern kann, kann man sich ja vorstellen, wen man sich mal im Prospekt einen Motorquerschnitt ansieht. Wenn man den kalten Motor startet und er macht auch nur eine Umdrehung, hat die Pumpe bereits so viel Öl im Motor verteilt, dass der Rückfluss ewig dauert. Ich messe immer vor dem Start in der Garage bei kaltem Motor, denn dann ist quasi alles Öl abgelaufen und kann korrekt gemessen werden, die Wartezeit ist daher höchstens 10-15 sec. Außerdem weiß ich, dass der Boden eben ist und dass immer unter den gleichen Bedingungen gemessen wird. Trotzdem kann es vorkommen, dass hier manchmal unterschiedliche Messergebnisse erzielt werden, also einmal mehr (voll), dann weniger. Im PZ sagte man mir, dass das bedenkenlos hinnehmbar sei, solange kein Messergebnis dabei ist, das unter Minimum liegt. Trotzdem mal eine Frage an alle, die hier geantwortet haben: Ihr lest aber schon Euere Bedienungsanleitungen, gelle??? :baeh:


    Gruß Klaus


    Hallo Michael, ich tu's wirklich ungern, aber der S hat hinten 295er, der S4 305er.


    Gruß Klaus

    Hi Oliver, ich würde liebend gerne Deiner Argumentation folgen (versucht habe ich mich an solchen Gedankengängen schon öfter), allein mir fehlt der Glaube! Eines ist allerdings das überzeugendste Argument: Sitzt Du drin in dem fahrenden Ärgernis, gelingt es diesem Biest täglich neu, Dich auf seine Seite zu ziehen und es zu lieben. Das ist ja die Crux, und ich kann mich nicht dagegen wehren!


    Gruß Klaus

    Tja, natürlich habe ich schon mehrfach darüber gesprochen. Und mit Leuten, die tatsächlich die Kompetenz haben, dieses Thema fachlich zu betrachten (im Gegensatz zu mir). Sie wissen ganz genau, dass eine Fehlleistung vorliegt, sie schämen sich natürlich, aber was wollen sie jetzt, nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist, noch tun? Sie raparieren auf Kulanz, sie reden es nicht schön. Der materielle Schaden für den Kunden (falls er es bezahlen müsste) liegt auf dem gleichen Niveau der Milchglasfenster (unter 1000 €). Beides dürfte nicht passieren, aber man kann ja auch nicht sagen, dass man versucht, irgendetwas zu verschleiern, obwohl es menschlich nachzuvollziehen wäre!


    Gruß Klaus (hier ist ein herrlicher Sonnentag!!)