Posts by SpeedFlap

    Präventives brücken von Relais ist nicht meine Idee von Präventivwartung (;

    Gut so. Denn es gibt noch genügend andere Fehlerquellen, welche den Einspritzkreis völlig berechtigt abschalten, z.B. eine verreckte Zündspule oder zugehöriger Verteiler und Kabel.
    Wenn also das Relais durch eine 3pol Brücke ersetzt wird, und es führt nicht zu fehlerfreiem Motorlauf, dann am besten garnicht mehr fahren oder im Notfall das Relais wieder einsetzen und sich nach Hause oder in die nächste Werkstatt retten. Aber bitte in kleinem Gang und erhöhter Drehzahl, sonst droht Transaxle Abriss durch Resonanzschwingungen. Bloß nicht unterhalb von 2000 unter Last brummen lassen.

    Das verstehe, wer will...
    Solange der Motor im Lambda 1 Regelbereich arbeitet, ist die Zusatzluft sinnlos. Erst wenn der Motor anfettet beim Beschleunigen, bringt die Nachverbrennung was. Wobei bei Vollgas wiederum die Zusatzluft abgeschaltet wird (mit besagtem Ventil), damit der KAT nicht überhitzen kann...


    Man kann die Pumpe samt peripherem Geraffel getrost abhängen / ausbauen, das interessiert bei der AU kein Schwein. Wird nach Umrüstung auf Metallkats auch oft gemacht.


    Claus

    Diese Beschriftung ist nur im 944 Leitfaden so drauf. Beim 968 ist das nicht mehr. Scheint falsch gewesen zu sein.

    Images

    • 2013-07-28 Hallimpulse.jpg

    Ich seh da nix auf 14/28-18 von 2 Pulsen pro Umdrehung. Da steht nur ein Bild vom Rechtecksignal.


    Eigentlich müsste es ein halber Puls pro Motorumdrehung sein, also einer pro Nockenwellendrehung. Alles andere würde die Messung ad absurdum führen. Wie soll die DME sonst wissen, wie die NW steht?


    Also 800rpm Motor = 400rpm Nocke = 7 pro Sekunde. Easy zu sehen.


    Wenn jemand hohe Frequenzen bis ca. 500Hz mit einer LED sichtbar machen will, einfach die LED bei gedämpftem Licht schnell vor den Augen hin und herbewegen. Das hinterlässt auf der Netzhaut einen Strichcode, ähnlich wie Nachleuchten beim Oszi. (;


    Claus


    Richtig, genau das habe ich ja bereits in Beitrag 24 geschrieben. :thumb:


    Ja, hab ich gesehen. Hatte mir aber gedacht, daß das entscheidende Detail nicht angekommen ist: Daß man den Stromkreis NACH der Wartezeit nicht mehr auftrennen darf. Also ZUERST Messgerät einschleifen, DANN warten.

    Die 91'er Alarmanlage mit ZV (ein Steuergerät) ist serienmäßig verbaut, und zudem auch diagnosefähig. Wenn du an einen passenden Diagnosetester rankommst, kannst du alle Schalterstellungen abfragen und rausfinden, was eigentlich los ist. Das Gerät ist sehr gesprächig.


    Claus