Posts by Cyberbird

    Hallo - mir sind letzten Monat in München meine beiden Ausenspiegel am 993 abends in der TG "abhanden gekommen" -


    absolute Sauerei - habe mir jetzt wider 2 Stück für knackige 340 Euronen bei 1-2-3 besorgt, allersings in der falschen Farbe


    und nur mit der Fußdichtung;




    daher zwei Fragen: weiß jemand, wie ich die an der Karosserie (nach dem Umlackieren) montiert bekomme?
    da brauche ich wohl so ne Schraube plus einer Halte-Klemmer oder so etwas - und die seitliche Schraube für den Spirgel-Fuss;


    und noch ein kleines Problem: der linke Fuß hat die "normale 6-polige X65 Stecker dran,
    der rechte aber eine 8-poligen /etwas größeren/ ca. so groß wie ein Cent-Stück - ist aber auch
    original vekabelt - von PORSCHE - wie ich nach dem Öffnen desselben festellen konnte;


    allerdings sind da noch so 2 komische "lila Kabel" mit dran, die zu einem separaten Stecker hinter den Spiegel gehen, der wiederum so einen "Stecknadelkopf" großen Knopf unten aus dem Spiegel durchführt -wozu soll das denn gutsein ?!
    ist das ein Eis-Temperatur-Sensor - wie man mir versicherte - und wenn ja , dann ist es sicherlich nicht so gut, daß er überlackiert worden ist - oder!?


    PS: Bevor jemand jetzt meint, das einfach beim PZ über die Versicherung regeln zu lassen, muß ich enttäuschen -
    der 993 stand gerade mit Kurz-Zulassung, und daher leider UNVERSICHERT in der TG - schöne Sch ...


    Bitte um einen Tip bzgl. der Halterung /und weswegen der re. Spiegel nun einen ca 10 mm großen 8-poligen Stecker hat, anstelle des kleinen 6-poligen, wie er aus meiner 993-Türe oben jetzt rausschaut (der aus der Tür ist "weiblich" - der am Spiegel "männlich" ;-))



    Danke von der Isar !!!

    Hallo,
    da mein ansonsten tadelloser 98er 993 Targa derzeit (noch) in Dubai in der Mörder-Hitze steht (sofern er nicht in der TG brav auf mich wartet) ist das Sonne-Schutz-Rollo etwas mürbe geworden;
    dadurch ist das Nylon-verstärkte gummierte Rollo nun etwas brüchig geworden & die Halterungen an den Quer-Spreigeln sind ein/ -ausgerissen;
    ein neues Rolle habe ich schon besorgt & auch wieder an dem oberen Scheibenrahmen justiert - jetzt kann ich mich aber beim besten Willen nicht mehr entsinnen, wie ich die ganzen Mitnehmer da einzupfriemeln habe, damit es auch wieder problemlos "funzzt" ..
    Weiß einer eine aussagefähige Explosions-Zeichnung-/ Link nach der ich das ganze Dach-Sonnenschtz-Rollo wieder ordentlich & funktionsfähig (!!) zusammenbauen kann - Danke !! :wink:

    Hallo - benoetige DRINGEND die Adresse in Karlsruhe/Rastatt (oder noch besser in der Region um Stuttgart!?) wo ich nochmals meine
    "alte 944S2 Bj. 81 Klima-Anlage durch Wieder-Auffuellen reanimieren lassen kann!? :grins:


    Ohne gleich alles auf das neue FCKW freie 134A umrüsten zu lassen ... :k:


    Danke im voraus! :-P

    Also - leider habe ich bis dato noch keinen Hinweis (mit Abbildungen -Im Porsche Rep.-Leitfaden sind nur so aussage-schwache Zeichnungen ;(( auf eine aussagkräftige Beschreibung zum Nachspannen des NW-Zahnriemens hier gefunden (wenn ich die beiden Schrauben an der Spannrolle löse -spannt er sich dann von selber - wieweil federbelastet, oder muß ich da "irgendwie nachhelfen/die gunze Spann-Mimik etwas dazu nachdrücken!?
    und bei den Ausgleichswellen-Spannriemen:
    kann mir jemand bestätigen, daß´es die untere. linke Rolle ist, die entgengen dem Uhrzeigersinn nachgespannt werden muß!? - ich habe die "Stützrolle" in der Mitte, etwas auf Ihrem Exzenter nach oben gedreht, so ist das "Peitschen" des Ausgeleichwellenriemes auch verschwunden - jetzt "sumt/pfeift" der Nockenwellenantrieb anstatt zu Schlagen klappern - immerhin!; :jump:


    Immerhin kann ich erklären (als studierter Materialkundler ;-)) warum sich Zahnriemen - und bedingt auch Keilriemen bei Erhizung zusammenziehen:


    Der Grund liegt in der "polymeren Struktur" der Zahn- und (gilt bedingt auch für) Keilriemen:
    die in der Fertigung längsgestreckten (polymer extrudergepreßten Polymere werden bei Erhitzung etwas umgelagert, man könnte auch sagen: Verknäult, ohne hier ins Deteil zu gehen: Der Kunststoff verkürzt sich etwas - so im Bereich von 1-3 %, im Laufe der Alterung (Versprödung/ Heraus-Diffundieren der beigemischten "Weichmacher") reduziert sich diese material-immanente Eigenschaft von Polymerern zwar etwas - denoch: daher neue Zahnriemen möglichst locker spannen- bei der ersen Erhitzung (60-80 Grad können es an der Motorstirnseite da schon werden!) verkürzt er sich eben, wegen den beschriebenen Polymer´-Eigenschaften;
    Aber der Hauptgrund für das Anspannen der Zahnriemen bei Erhitzung ist die massive Ausedehnung des Aluminium Motorblock (3-4%) und der damit deutlich gestiegene Abstand der Zahnrollen (etwa 2-3 mm macht das schon aus!)


    Ich weiß, daß das die "Profi-Schrauber" hier im Board eher langweilt, aber mein S2 ist ansonsten wirklich tip-top und in Kobalt-Blau mit bald weißen Blinker-Gläsern auch optisch nach wie vor absolut top!!


    Danke und schönes erstes Mai-Wochenende - und nicht gleich was verbiegen ;-))

    Hallo Konstantin und den anderen hilfreichen Board-Usern ! :wink:


    also - ich bin ja wirklich dankbar fuer die zahlreichen und kompetenten Tips,
    ich werde das "Hitze-Problem" also systematisch einzukreisen versuche;


    zunaechst habe ich eine neues DME-Relais beim Stgt. PZ gekauft (28 Euro) -
    das werde ich heute mal auswechseln, und dann weren wir sehen ...
    der naechste Schritt waere wohl den LLR pruefen (zu lassen) -


    aber was sind denn folgende Schritte:


    LMM checken.
    NTC ok
    NTC2 (am Block) auch ok


    sicherlich ein elektrischer Check-Up - oder soll ich mal beim PZ oder sonstwo den
    Fehler-Speicher auslesen lasse - da gestern abend (zurueck von flotter Autobahnfahrt aus Frankfurt)
    nach dem Abstellen an der Rasstaette bei meinem S2 wieder die "unsaegliche Ruckel-Arie" eingesetzt
    hatte v:~( , nach stotterndem Zurueckkaempfen auf die Autobahn nach 5 min war dann wieder schlagartig alles
    normal - Maschine laeuft vom allerfeinsten - bis auf den etwas klappernden Zahriemen beim morgendlichen Kaltstart!


    noch eine Frage zum Zahnriemen, der bei mir nach wie vor kalt klappert
    (ca. 35 Tsd. km seit dem Wechsel) - brauche ich da spezielles Werkzeug fuer die Spannrolle
    unten links - die ich wohl im Gegen-Uhrzeigersinn verdrehen muss!?


    gibt es irgendwo hier oder im Web einen aussagefaehigen Link um Thema: Zahnriemen Nachspannen mit Bildern (!) sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte/
    ggfs. Wehsel der ganzen Mimik (haette eine Woche frei, und wuerde das evtl. in 2 Wochen mal angehen )


    Danke fuer all die Tips im voraus! :happy:


    P.S. Ist in naechster Zeit irgendwo ein 44er Treffen!? Wuerde da gerne in Begleitung (meiner Freundin und S2) mal dabeisein - Danke fuer Eurere Hinweise + schoenes 1. Mai-Wochenende!

    Danke - für die kompetenten Tips, denke ich habe das richtig verstanden, das es wirtschaftlicher ist, die ganzen "betroffenen Teile unisono gemeinsam auszutauschen, wieweil wirtschaftlicher-
    und das werde ich auch so befolgen - da es sich um einen
    120 Tsd. Wechsel handelt, werde ich also das Ganze zusammen (inkl. Wasserpunpe) erneuern lassen;
    kannst Du mir bei Gelegenheit noch verraten, wo Du die (gesamten) teile am Beeten bestellen
    würdest!? Einbauen würde mir die ganzen Teile dann ein befreundeter Porsche-Mechaniker in Zuffenhausen privat :-)D

    ... also nochmal zurück zum Thema:


    an meinem 91er S2 (120 Tsd. KM) klappert leiderseit neuestem der Zahnriemen im kalten Zustand deutlich wahrnehmbar im (Plastik-) Gehäuse/ der Wechesel im (sauteueren PZ mit Eintrag im Scheckheft
    ist ca. 35 Tsd. Km her - danach wohl nie angerührt ...


    Frage: an welcher (!!) Spannrolle, soll ich den nu (bei warmen Motor) den Riemen den nun
    nachspannen!? da gibt es wohl zwei Rollen, und die leichter zugängliche unter der Wasserpumpe
    soll wohl nicht die richtige sein, den diese (im Gegenuhrzeigersinn zu spannende) Rolle vesteckt sich noch weiter unten - kommt man da mit einer normalen Ratsche/ Stecknuß (welche Größe!?)
    überhaupt so ohne weiteres dran!?


    Danke für Hinweise im voraus - auch wenn das nicht so klingt, bin durchaus versiert am
    Motor und Motorrad-Schrauben, aber an eminem Golf GTI un meiner Suzuki (mit Rollenkette
    für die DOHC-Wellen) gabs dergleichen Probleme dieser Dimension eben nicht;
    denke ich sollte das aber schon selbtst hinbekommen, den das Klappern morgens aus dem Motor vorne stört mich nicht nur, das kann sicher gar nicht gesund für den Zahnrieen sein :eek: