Posts by KoenigDerElfen

    Dito, fahren!


    Bei jedem Ölwechsel mal nachsehen ob es schlimmer wird. Sonst gut! Wenn sich die Ventile ständig selbst verstellen musst Dir anfangen Gedanken zu machen. Wenn dann müsstest eh alles machen (Lager, Gasse, Pleul und Lager,...)und nicht nur die Nockenwelle, aber 356/912 sind wie Käfer: sie laufen besser und länger als man(n) denkt.

    >> Unter 1800/2000 U/min tut sich fast nichts (außer leichtem bocken) über 3000 U/min ist es ganz o.k <<


    Hi,


    Das ist ein 912, das ist durchaus Normal!


    Klar: Check mal Ventile, Zündung und Vergaser aber bei 1800 liegt nie richtig Druck an bei älteren Porsche Motoren. Schuld daran ist Die Nockenwelle, und wenn da mal ne sportliche verbaut wurde schon gleich 2 x nicht. Dafür dreht er hoffentlich flink hoch auf >5000 und das wiederum bringt ja die Laune.


    Ein 912 will Drehzahl, das ist kein moderner Turbo Diesel der mit 1500 U/min fährt. Geschwindigkeit, Autobahn etc geht nur mit (verglichen mit modernen Motoren) Drehzahl. Und letzteres tut ihm auch gut dann bleiben die Kerzen frei!


    Grüße

    Hi,


    Zwar englisch aber ziemlich gut: https://porsche356registry.org/article/47


    -> Unbedingt zuerst Ventile Einstellen !

    -> Zündung einstellen !

    -> Vergaser: füllstand mit Tool oder bis seitlich innen bei geöffneter Schraube raus suppt

    -> Leerlauf auf 800 bringen.

    -> Leerlaufgemisch: LLK ganz vorsichtig ganz rein, dann 1,5-2 raus und dann laaangsam rein bis Leerlauf am höchsten ist.

    -> Leerlauf auf 800 (nochmal)

    -> Links rechts (bei geteilter Welle alle) mit synchrontester anpassen

    -> Leerlauf auf 800 bringen.

    -> Pumpe Vorspannung auf glaub 3-6ml bringen

    -> fahren, warm, hot und dann alles nochmal.


    springt dein Leerlauf (ab ca 1200/1400) unruhig hoch und runter sind es zu 80% nicht die Vergaser sondern der Verteiler (Federn). Sowieso glauben weit mehr Menschen Probleme liegen an den Vergasern also es tatsächlich der Fall ist .... Immer dran denken.


    Grüße

    Hi,


    das ist das Mischrohr, das steckt unter den Luftkorrekturdüsen. Diese sind in Deinem Bild noch beide eingeschraubt (die sind Mitte/oben im Bild, die größten die auf dem Bild zu sehen sind) http://www.riechertmotorentech…verg_spo_solex40pii-4.htm


    Stecken gerne mal fest und kommen erst mit Druckluft oder beim umdrehen raus. Gehören aber unbedingt rein. 4 Stück in 2 Vergaser bzw 2 pro Vergaser. Wenn sie aus dem Vergaser sind bei dem die Luftkorrekturdüsen noch eingeschraubt sind war es ein Wunder dass der Motor überhaupt gelaufen ist.


    Ein abgesoffener Schwimmer lässt egal ob mit elektrischer oder manueller Pumpe den Vergaser überlaufen was relativ hässlich ist bei heißem Motor. Kann sich entzünden! Schwimmer reparieren ist schwierig, frag mal die Experten oder Google. Die elektrische Benzinpumpe ist NICHT das Problem wenn diese jetzt nicht den Mega Druck hat macht die durchaus Sinn und die haben viele drin. Der 356/912, vor allem mit 6V springt dann besser an, weil Vergaser immer korrekt voll. Gerade nach langer Standzeit ist ne elektrische Pumpe was tolles. Aber: Vorsicht wie die geschaltet ist: sie sollte am besten über einen Trägheitsschalter laufen dann geht sie bei einem Unfall aus.


    Grüße

    Kommt auf die Heizung an. Bei der EU Ausführung ist meistens die kleine Klappe von den Wärmetauschern nach vorne die zu bleibt weil die Feder raus ist oder die Klappe schwergängig ist. Greif mal vor dem Hinterrad rein und schau ob da ein Schlauch von den Heizklappen nach vorne geht. Dort ist ne Klappe, die oft etwas verdreckt ist, WD40 drauf und lösen.


    Gruß Marc