Preisentwicklung, 10000€ für Schrott?

  • Moin,


    Ich bin neu hier und da ich zu dem Thema nichts aktuelles finden kann dachte ich, ich melde mich mal an.

    Ich schau seit längerem nach einem 944 aber seit neustem mit wirklich konkretem Kaufinteresse, jedoch bin ich erstaunt wie teuer die guten Modelle inzwischen geworden sind. Zwischen 4000-10000€ ist fast jedes Auto teils defekt oder steht seit Jahrzehnten.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage, bezahlt wirklich jemand so viel Geld für diese Restaurationsobjekte oder herrscht einfach Goldgräberstimmung aufgrund der immer weiter steigenden Bekanntheit des 944?


    Ich freue mich auf euren Input und VG,

    Dominik

  • ist es die bekanntheit die gerade steigt? vielleicht, aber ich denke es ist eher die beliebtheit die gerade steigt. da ich meine kiste schon 21 jahre habe, habe ich gerade vor kurzem gemerkt, das die leute positiver auf das erscheinungsbild des 944 reagieren. wo man vor 10-15 jahren keine reaktionen bekam, reagieren die leute komplett anders. ich denke das die öffentlich wahrnehmung sich geändert hat.

    da die wenigsten transaxle fahrer, die schon länger dabei sind interesse am verkauf haben, steigt natürlich der preis der vorhandenen modelle auf dem markt.

    kurz: die beliebtheit hat stark zugenommen, die marktverfügbarkeit sinkt.

    Wiechers Käfig und Domstrebe
    KW V3 Inox Line
    EBC Yellowstuff/Zimmermann ungelocht
    Keskin KT2 235/40x8,5-255/35x9,5
    König K5000G
    Wavetrac®LSD

  • Ich beschäftige mich aktuell zu wenig mit dem Typ und den entsprechenden Preisen um ein echtes Statement abgeben zu können.
    Allerdings habe ich in den letzten Jahre immer häufiger gelesen, die Preise für die Transen zeigen klar nach oben.

    Freut mich eigentlich sehr, die Modelle sind mMn zu lange unter dem Radar gelaufen.

    Gruss Bernie

  • Das Problem in der Themenüberschrift ist nicht das Wort "Preisentwicklung", sondern das Wort "Schrott".

    Wenn man sich so ein Auto kauft, muss man es in leidvollem Zustand belassen oder sehr viel Geld und Zeit in die Hand nehmen, um die vielen Probleme zu lösen. Es muss dann eigentlich jedes Teil revidiert werden. Und der Rost ist immer noch ein Thema. Wir leben nicht mehr im Zeitalter der legendären und wohl immer noch zu findenden Diweis-Kaufberatung. Seither sind viele Jahre vergangen.

  • Ich finde es an sich toll, wenn sich die Transaxles endlich mal preislich etwas entwickeln, ich war doch überrascht, wie hoch einzelne Modelle im Netz eingepreist sind. Ob das allerdings die echten Preise zeigt oder das simple Wunschdenken der Verkäufer, die sich preislich an den anderen Angeboten orientieren, kann ich nicht sagen.

    Aber dass man in der preislichen untersten Schublade keine Schnäppchen mehr findet, sollte jedem klar sein. Und dass in dieser Schublade dann auch wirklicher Schrott angeboten wird, genau so. Irgend ein Glücksritter wird schon kommen und die Möhre kaufen.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Und bitte nicht vergessen: „Am Ersatzteiltresen ist der 944 ein echter Porsche!“

    Auch wenn die Fahrzeuge lange nicht das Ansehen hatten - die Ersatzteilpreise bewegen sich auf 911 Niveau, aber die Verfügbarkeit ist weniger gut als beim 911.

    Selbst mit sehr viel Eigenleistung sind bei einem „Projekt-944“ der unteren Preisklasse schnell mal 10K an Teilen und Lack versenkt. Rost ist ein Thema und die benötigten Blechteile sind schwer zu bekommen.

    Wer restauriert verliert - also den technisch besten kaufen den man bekommen kann.

    Ich trauere dem 944 immer noch nach - hab nie ein besseres Fahrwerk in einem Oldie gefahren!

    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach

    911SC Targa Ex US '81 3,0l 179PS (Motor 930/16 mit Getriebe 915/63) - Weinrotmetallic

    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Wie Pilot69 sagt, denke ich auch dass dort einige ein Wunschdenken an den Tag legen und sich erhoffen viel Geld an ihrem 944 zu verdienen.

    Die Ersatzteile sind teuer, aber als bislang BMW Fahrer bin ich da schon einiges gewohnt.


    Ich werde mal den ein oder anderen mit mmn realistischen Preisen anfragen, mal schauen was mir dann entgegenkommt. 🫣

    Gruß Dominik

  • Die 944-er der ersten Serie gibt es mittlerweile seit über 40 Jahren. Aber kaum einer verweilt noch - gehegt und gepflegt - bei seinem Erstkäufer. Viele Fahrzeuge sind bereits in 3.-ter, 4.-ter, 5.-ter Hand - oder haben noch mehr Vorbesitzer. Dazu kommt, dass die heutigen Besitzer immer jünger sind als seinerzeit die beim Neufahrzeug. Mit anderen Worten, die Fahrzeuge werden heute gerne von der jüngeren Generation als Spaßfahrzeug genutzt und entsprechend abgerockt. Parallel dazu wird vieles am Fahrzeug verbastelt und schlecht gepflegt - und es gibt nur noch wenige Werkstätten, die sich mit den 944-ern so richtig auskennen. Auch kosten die Werkstätten richtig Geld und machen oft nur mäßige bis schlechte Arbeit. Also wird selbst geschraubt, oftmals mit ebenfalls unzureichendem Ergebnis - und schon wieder steht über kurz oder lang ein 'mäßiger' 944 zum 'hohen' Verkauf.

    So oder ähnlich ist leider die Entwicklung mit unseren 944-ern.

    Die Ausnahme bestätigt die Regel.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))

    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • ich denke, es hat nur damit zu tun, dass das angebot sich verknappt. es gibt schlicht weg zu wenig leute, die ihren 944 verkaufen wollen. das hat nichts mit den ersatzteilpreisen zu tun, das spricht eher gegen eine steigerung, denn wenn der unterhalt zu teuer wird, stößt man ihn ab.

    die, die ihn schon haben, wollen ihn wohl einfach nichtmehr verkaufen.

    schaut euch einfach mal die mengen an boxstern an, die angeboten werden. deutschland weit 719 stück, bei den 944 sinds nur 84 stück.

    der 944 macht sich rar.

    Wiechers Käfig und Domstrebe
    KW V3 Inox Line
    EBC Yellowstuff/Zimmermann ungelocht
    Keskin KT2 235/40x8,5-255/35x9,5
    König K5000G
    Wavetrac®LSD

  • die, die ihn schon haben, wollen ihn wohl einfach nichtmehr verkaufen.

    schaut euch einfach mal die mengen an boxstern an, die angeboten werden. deutschland weit 719 stück, bei den 944 sinds nur 84 stück.

    der 944 macht sich rar.

    Das kann ich bestätigen, ich habe meinen seit 2022 und in der Zeit war kaum Bewegung was neue Inserate anging.


    Und man darf auch nicht unterschätzen was sich preislich getan hat. Bei der Besichtigung eines anderen Turbos lag den Unterlagen das 10 Jahre alte Inserat des damaligen Kaufs bei, da lagen 10k dazwischen.