Batterieschalter / Alarmanlage

  • Hallo zusammen,

    brauche mal bitte Input für einen zugegebenermaßen recht spezifischen Anwendungsfall. Fahrzeug ist ein Turbo 4S Bj 2011 (die 530 PS Variante).

    Die Kurzform: Kann ich die Batterie jeweils im Jahr über mehrere Wochen abklemmen ohne das irgendwas Negatives passiert?


    Die Langform:
    Hab ihn seinerzeit als Spaßfahrzeug gekauft aber mittlerweile fahre ich nur noch recht selten. Ich will ihn nicht stilllegen, aber fahre realistischerweise nur noch 4x im Jahr damit.
    Das ist also der Anwendungsfall.
    Mangels Stromanschluss ist die Batterie jetzt leider immer nach ca. 8 Wochen leer und ich hab logischerweise keine Lust ihn immer zu überbrücken wenn ich mal fahren will. Das ich immer direkt an der Tür aufsperren muss nervt mich auch schon aber ok.

    Also hab ich mir jetzt überlegt einen Schalter für den Pluspol der Batterie zu kaufen und einfach den Saft abzudrehen.
    Meine Frage ist nur ob da irgendwas passiert, geht was kaputt an Steuergeräten, oder radaut dann irgendwann die Alarmanlage los wenn der Strom ganz leergelaufen ist, resettet irgendwas, solche Sachen.
    Und ja ich weiß das ist nicht gut für die Reifen und Benzin usw. und warum nicht lieber verkaufen oder Fahrrad fahren usw usw. - das ist aber alles nicht Gegenstand dieses Threads und meiner Frage.

    Danke!

  • Habe bei mir seit Jahren ein Batterietrenner verbaut, funktioniert einwandfrei. Bis jetzt gab es durch das Ein- und Ausschalten auch noch keine Defekte an Steuergeräten etc. Man hat dann halt bloss nach Wiedereinschalten des Trenners ein paar Fehlermeldungen, welche aber relativ zügig beim fahren verschwinden.

    Solche Trenner bei der Montage an der Batterie bitte nie an den Pluspol montieren, immer Minuspol!

  • die meisten "Trennklemmen" sind für den Pluspol, zum Beispiel,

    Das machst du woran fest? Weil es in der Produktbeschreibung oder auf der Verpackung steht?

    Die Montage am Minuspol ist doch logisch, wer will schon einen riesigen Pluspol im Form des unisolierten Trenners unweit der inneren Karosserieteile haben. Lass sich die Klemme mal lockern, da dreht sich das Teil Richtung Karosserie bzw. Masse und dir brennt das Auto ab.

    Man löst doch auch nicht ohne Grund beim Batteriewechsel den Minus- vorm Pluspol.

  • Hallo,

    ähnliche Fragestellungen, bewege ihn auch vielleicht 3 tkm/ Jahr.

    Habe Zeitlang Batterietrenner (am Minuspol) genutzt... Irgendwann hat mich das Öffnen der Frontklappe via Batterie am Sicherungskastenpol genervt.

    Habe jetzt ein Ladekabel für ctek nach rechts unten unterhalb LED Blinker verlegt und stecke halt von aussen ein/aus und los geht's.

  • Hallo,

    ähnliche Fragestellungen, bewege ihn auch vielleicht 3 tkm/ Jahr.

    Habe Zeitlang Batterietrenner (am Minuspol) genutzt... Irgendwann hat mich das Öffnen der Frontklappe via Batterie am Sicherungskastenpol genervt.

    Habe jetzt ein Ladekabel für ctek nach rechts unten unterhalb LED Blinker verlegt und stecke halt von aussen ein/aus und los geht's.

    Er hat keine Steckdose in der Nähe:old:

  • Hi, danke für eure Antworten.

    In der Tat reichte die Batterie bisher immer noch fürs Innenlicht und entriegeln der Frontklappe.
    Hmm d.h. ich müsste die Frontklappe geöffnet lassen, ansonsten ist der Aufwand ja ähnlich nervig wie für das überbrücken :/

  • Wow wie abgefahren ist das denn! Das wird sofort gekauft!

    Vielen Dank für diese geniale Empfehlung. (Panik das ich beim fahren auf den Schalter komme mach ich mir dann wenn es eingebaut ist.)