Reise vorbereiten, hat jemand Tipps?

  • Hallo,

    im Juni geht es das erste Mal mit dem Porsche auf eine einwöchige Pässe-Tour (Ziel Südtirol).

    Freue mich riesig, wir werden mit 5 Autos unterwegs sein (4 x Porsche, 1 x AMG). Meiner ist der Oldie in der Truppe, so wie ich. Da das Zielgebiet nicht gerade bei mir um die Ecke liegt (Anreise, allerdings allein, ca. 900 km), plane ich eine Zwischenübernachtung ein. Bin ja auch nicht mehr der Jüngste 8:-)

    Der 996 wurde durchgecheckt und für reisetauglich befunden. Also Ölstand und Reifendruck prüfen, volltanken, Zahnbürste einpacken und dann los? Oder gibt es eurer Meinung nach noch etwas, was man vorher noch unbedingt machen oder mitnehmen sollte (Öl nehme ich auf jeden Fall mit).

    Danke schon mal für eure Tipps.

    VG Dirk

  • Ich würde, wenn nicht vorhanden, eine ADAC Mitgliedschaft (oder ähnlich) abmachen.

    Bei einem Fahrzeug, dass über 20 Jahre alt ist, können echt kuriose Dinge den Geist aufgeben. Da ist es gut, einen gelben Engel (zumindest in Deutschland) bei sich zu haben.

    Ansonsten hätte ich neben Öl nur noch Fenster Putz Mittel dabei.

    Viel Spaß bei der Tour! Das klingt interessant!

  • Wir waren auch gerade mit mehreren Autos auf Tour, und da kommt es häufiger mal vor, dass die Gruppe durch Ampeln, Kreisel, Sonntagsfahrer etc. auseinandergerissen wird. Deshalb UNBEDINGT mindestens ein Paar Walkie-Talkies mitnehmen, der vorderste und der hinterste können sich damit völlig unkompliziert und jederzeit über eine Distanz von ca. 2 Kilometern abstimmen und warten oder den nächsten Abzweig durchsagen. Noch besser, wenn jeder Teilnehmer eins hat, ist auch viel lustiger, unterwegs schnacken zu können. Kostenpunkt ca. 70 EUR für ein qualitativ hochwertiges Paar von Motorola, da sollte man nicht sparen.

    Wenn's drin ist auch noch eine Actioncam, die man an de Windschutzscheibe oder, noch besser, draußen am Kotflügel oder auf der Motorhaube befestigen kann.

    Viel Spaß - bei uns waren die beiden 996 auch die Oldies, aber auch die schnellsten...

    Gruß Jörg

    996 Turbo WLS Coupé

    911 G Targa

    Geiler is' schon! (Marius 1983)

    "Irgendwann mal" ist jetzt! (Jörg)

  • Wir sind im Jahr 2024 mit Mobifunkflatrate und Standorte teilen bei whatsapp :])

    Der Rest wurde schon gesagt.

    Mittfünfziger und gerade dabei, so langsam das Leben zu entschleunigen :) :)

  • Wir sind im Jahr 2024 mit Mobifunkflatrate und Standorte teilen bei whatsapp :])

    Der Rest wurde schon gesagt.

    Alter Klugsch... ;) Die alten Methoden sind nicht unbedingt die schlechteren - ich möchte als führendes Fahrzeug nicht dauernd meinen Standort über WA eingeben. Und Mobilfunkempfang ist da, wo Autofahren Spaß macht, häufig eher bescheiden...

    Aber mach mal, wir sind mit den WTs bestens zurecht gekommen.

    Gruß Jörg

    (der Smartphone-Flatrate hat und mit seinen 54 Jahren sehr gut mit den neuen Medien zurechtkommt...)

    996 Turbo WLS Coupé

    911 G Targa

    Geiler is' schon! (Marius 1983)

    "Irgendwann mal" ist jetzt! (Jörg)

  • Bin ganz deiner Meinung. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht... ;)

    Einfach vor Abfahrt den nächsten Treffpunkt abmachen. Zum Beispiel im Kaff XY erste Tankstelle rechts. So kann jeder in dem Tempo fahren, das ihm beliebt. Riskante Überholmanöver, etc. entfallen. Und falls doch was sein sollte, dann kann man immer noch ne Simse schicken oder anrufen...

  • Ganz ehrlich, jeder wie er meint. Ich finde es einfach schön, wenn man sich während der Fahrt spontan austauschen kann, und wenn es nur das gemeinsame Aufregen über den Lahmarsch vor uns ist, der einen partout nicht vorbeilassen will. Ging bisher und geht zukünftig auch ohne, klar! Generation Alpha wird über uns Dinosaurier eh nur den Kopf schütteln - das Erlebnis im Fahrsimulator vom Tesla ist doch viel geiler... :kdash:

    996 Turbo WLS Coupé

    911 G Targa

    Geiler is' schon! (Marius 1983)

    "Irgendwann mal" ist jetzt! (Jörg)

  • Hammer, Zange, Draht, Kabelbinder und massenweise Klebeband.

    Mit 1-2 Meter Rödeldraht lässt sich einiges provisorisch befestigen. Eine Handvoll kleiner Kabelbinder und 2-3 große.

    Rolle Racetape. Meiner Meinung nach ist es besser in 5 Minuten etwas provisorisch zu befestigen, als 1-2 Stunden auf den ADAC zu warten, der dann nix anderes macht.

    Und 2. Schlüssel mitnehmen. Falls der 1. Schlüssel eingeschlossen wird oder mit der Wegfahrsperre nicht klarkommt.

  • Bin ganz deiner Meinung. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht... ;)

    Einfach vor Abfahrt den nächsten Treffpunkt abmachen. Zum Beispiel im Kaff XY erste Tankstelle rechts. So kann jeder in dem Tempo fahren, das ihm beliebt. Riskante Überholmanöver, etc. entfallen. Und falls doch was sein sollte, dann kann man immer noch ne Simse schicken oder anrufen...

    Ganz ehrlich, jeder wie er meint. Ich finde es einfach schön, wenn man sich während der Fahrt spontan austauschen kann, und wenn es nur das gemeinsame Aufregen über den Lahmarsch vor uns ist, der einen partout nicht vorbeilassen will. Ging bisher und geht zukünftig auch ohne, klar! Generation Alpha wird über uns Dinosaurier eh nur den Kopf schütteln - das Erlebnis im Fahrsimulator vom Tesla ist doch viel geiler... :kdash:

    Ja, soll jeder machen wie er möchte. Ich selbst bin mehrheitlich alleine unterwegs und wenn nicht, sind wir maximal drei Fahrzeuge. Da funktioniert das mit dem vereinbarten Treffpunkt immer wunderbar. Und wenn ich auf die anderen warten muss, kann ich mir schon mal die nächste Etappe auf der Papierlandkarte zu Gemüte führen. Da wird jetzt der eine oder andere beim Lesen den Kopf schütteln. Mir egal. Ich fahre alte Autos aus Zeiten ohne Navi. Da gehören halt Landkarten dazu... :)