• klingt ja deutlich besser!!!

  • Da fehlt dann immer noch die X-Pipe und die braucht man, wenn nur die normale SAGA beim 997/2 verbaut ist. Ansonsten ist der Sound den Preis nicht wert. Meine Erfahrung…

    Grüße Axel

  • Da fehlt dann immer noch die X-Pipe und die braucht man, wenn nur die normale SAGA beim 997/2 verbaut ist. Ansonsten ist der Sound den Preis nicht wert. Meine Erfahrung…

    Grüße Axel


    braucht man aus meiner Sicht nicht, und auch nicht Sport Chrono (Sport Taste) - aber muss jeder selbst entscheiden ;)

  • Trotzdem günstig. Ich konnte das Angebot aber auf der PZ Website nicht wiederfinden. Ob das noch aktuell ist? Wundert mich auch dass es so große Unterschiede bei der Preisgestaltung bei de PZ gibt.

  • Da fehlt dann immer noch die X-Pipe und die braucht man, wenn nur die normale SAGA beim 997/2 verbaut ist. Ansonsten ist der Sound den Preis nicht wert. Meine Erfahrung…

    Grüße Axel


    braucht man aus meiner Sicht nicht, und auch nicht Sport Chrono (Sport Taste) - aber muss jeder selbst entscheiden ;)

    Ich wollte es wirklich wissen und hatte alle Varianten durchprobiert. Resultat war FÜR MICH eindeutig die XPipe muß sein… Nach einem Jahr dann aber auf M&M Klappe umgerüstet. Das war dann wiederum soundtechnisch das Optimum. Sport Taste habe ich nie vermisst.

  • Zu der Frage, ob die Kolben- /Zylinderlaufbahnen beim 991.1 anders sind als beim 997.2 : Nein, im Grundsatz gleich :

    Alu-Kolben, am Hemd beschichtet mit Teflon/Molykote, laufen in Alusil-Zylindern (übereutektische Al-Si Legierung, beim Erstarren wird Si ausgeschieden und bildet eine hartes Si-Gerüst im Al).

    Im Prinzip gibt/gab es da bei Porsche seit den 70ern, auch bei 911 (2,7 l ) und 924/944.

    Damals waren die Kolben aber mit Eisen beschichtet, davon ging man ab etwa 2000 ab, weil alle galvanischen Verfahren heute Umweltschutzprobleme machen, ebenso wie Nikasil.

    Gelegentlich gibt es Riefen in der Laufbahn ("bore scoring"), aber man hört davon viel seltener als bei den 996/997.1 mit Lokasil (was vom Material her ähnlich ist, aber anderer Herstellungsprozeß).

    Es gibt auch Kolbenfresser, d.h. Kolben rundum verschrammt, weil es ihm zu eng wurde oder keine Schmierung. Dann ist aber richtig etwas schief gegangen (z.B. mit Gewalt aufs Gaspedal bei kaltem Motor, Einspritzventil defekt,...)

    "Kolbenkipper" ist ein komischer Ausdruck, den kannte man bis vor ein paar Jahren nicht, jeder Kolben kippt etwas nahe dem oberen OT, weil die Druckseite wechselt. Wenn das Laufspiel zu groß wird, klappert er halt.

  • Hallo

    ich hab einen 991,1 4s und bin sehr zufrieden

    den 997 hab ich allein schon wegen der Habit ausgeschlossen genauso wie den 991.2 wegen des Turbomotors und nur 3.0l

    Mehr Probleme macht auf jeden Fall der .2 aber das kannst du hier selbst nachlesen und dir eine Meinung bilden

    SAGA kann man auch am 997.2 nachrüsten muss man ja nicht bei Porsche machen

    Hallo Aquarius! danke sehr spannende Exkursion in die Metallurgie!!! Erinnert mich an Materialkunde in meinem Studium Thema Metalle und Legierungen ... da war doch was ...:) ?

    Kannst sagen ob der Herstellungsprozess bei den 991.2 Motoren gleich bzw. ähnlich war?

    VG

    Marc

  • Beim 991.2 wird wieder eine Al-Legierung mir geringerem Si-Anteil verwendet, die leichter (billiger) zu bearbeiten ist. Die Lauffläche im Zylinder wird Plasma-beschichtet mit Eisen (ein Fe-Draht wird als Anode, Gehäuse als Katode in Gasentladung benutzt)

    Der Al-Kolben läuft dann auf einer Eisenschicht, soll etwas geringere Reibwerte ergeben.

  • Vielen Dank für die sehr tiefen Detailinfos. Arbeitest Du bei Porsche oder weshalb bist Du so tief in der Materie drin?

    VG

  • Danke für die Blumen. Interessiert mich einfach, es gibt viele fachlich seriöse Informationsquellen.

    In jungen Jahren (mit dem 14er) habe ich oft mit den Kollegen vom Institut für Verbrennungskraftmaschinen zusammengehockt und dabei viel gelernt, auch das Schrauben...

    Dafür wußte ich besser, warum manches so ist, wie es ist.