Ruhestrom mit 80mA ok oder zu hoch? Sicherung #20 (Nebellicht) macht alleine schon 65mA aus

  • Hi zusammen,

    da vor ein paar Tagen meine Batterie überraschend tot war (2V), habe ich sie geladen und anschließend den Ruhestrom gemessen: ca. 80mA, er springt immer so zwischen 76mA und 84mA. Daraufhin habe ich alle Sicherungen nacheinander gezogen und bei #20 fiel der Ruhestrom plötzlich deutlich ab, auf ca. nur noch 15mA. #20 ist laut Plan für Nebelschlusslicht und Nebellichtschalter zuständing. Aber warum soll denn hier im Stand ein Strom von 65mA fließen?

    Vielel Grüße, Daniel

    Viele Grüße, Daniel (der schon mal für einige Jahre im PFF war und nun einen neuen Account hat)

  • ca. 80mA, er springt immer so zwischen 76mA und 84m

    Faktor 10 zu hoch! Bei modernen Autos ist das wohl noch annehmbar, bei einem alten 911 G auf keinen Fall! Bei einem G würde ich schon mehr als 5-6mA als zuviel erachten, hab aber leider auch gerade keine eigenen Messwerte parat.

    Aber warum soll denn hier im Stand ein Strom von 65mA fließen?

    Entweder ein unbekannter Verbraucher oder ein technischer/elektrischer Fehler.

    Würde daher damit anfangen, diesen Kreis (Nebelschlussleuchte und -schalter) durchzumessen bzw. die Leitungen verfolgen, um nachzuschauen, ob's da noch Abzweige sind, die da evtl. nicht hingehören.

    Vielleicht auch nur ein unzulässiger Übergangswiderstand/Kriechstrom? Das Auto hat eine Nebelschlussleuchte? Die hängt da hinten immer in Dreck und Wasser und bekommt die Motorhitze ab...

    Evtl. gibt's Ertfahrungswerte anderer Besitzer?

    Gruß, Thomas

    81er ex-US 911 SC Coupé, platinmet., eSSD, K-Leder sw., Turboheckflügel & -frontspoiler, NSW, Maxilite 7/8J, Bilstein Fw("SpoStra" - noch...), 915/61, 930/16 o.Kat, WebCam 20/21 NW, hydr.KS, Dansk 92.502SD, 123 Ignition, orig. Porsche SWV, Seine Systems Gate Shift Kit, Momo Prototipo m.Nabenerhöhung


    „Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“

    Ferdinand Porsche

  • Hallo

    17-25mA

    Alles original 89 er G

    Orig Warnanlage aus, also nicht abgesperrt.

    Werte sind i.O. Für mich. Alles unter 30mA im Oldie mit altem Radio und Blaupunkt Booster ab Werk etc passt.

    911 Cabrio 930/25 , 3-1989, San Diego Reimport 2020 (38000mls, ab jetzt wird´s mehr !)

  • Viele 964er Fahrer würden sich freuen über so wenig Ruhestrom......

    2V ???

    Oha -- das hat die Batterie nicht ohne "innere Verletzungen" überstanden.

    Wunder dich nicht, wenn die Batterie jetzt noch deutlich schneller platt ist.

    Wie Schulisco schon geschrieben hat -- Verbrauch muss 0,0x Ampere sein.

    Diverse 1/100tel A -- nix Zehntel!

    Lars -- derTrennschalterTyp

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).

    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...

    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 14(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten 5 Motoren! 4:3:3:1:3

    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...

    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"

    Wer restauriert -- verliert...

  • Dann meinst du glaube ich 0,00x?

    0,0x würde ich ja erfüllen mit meinen 80mA (=0,08A)

    Viele Grüße, Daniel (der schon mal für einige Jahre im PFF war und nun einen neuen Account hat)

  • … 80mA ist viel denke ich … oft sind neue Radios und Funkfernbedienung die Schuldigen bzw Komforthelfer die Fresser.

    8mA sind unrealistisch im G mit Radio und Alarmanlage… wobei die Werksanlage im G extrem sparsam ist. Aber ob 8 oder 20 ist in real egal, da entlädt sich meine 2015er USA Batterie schneller von selbst!!

    911 Cabrio 930/25 , 3-1989, San Diego Reimport 2020 (38000mls, ab jetzt wird´s mehr !)

  • Hallo

    17-25mA

    Alles original 89 er G

    Orig Warnanlage aus, also nicht abgesperrt.

    Werte sind i.O. Für mich. Alles unter 30mA im Oldie mit altem Radio und Blaupunkt Booster ab Werk etc passt.

    ca. 20 mA Ruhestrom hatte mein 89er G auch. 40 mA oder mehr wären von mir als nicht mehr akzeptabel gewertet worden.

    Gruß

    Dianos

    911 C1 Targa, Mj. 89

    911 SC Targa, Mj. 81

    911 2,7 Targa, Mj. 77

    Einmal editiert, zuletzt von Dianos (27. September 2023 um 00:49)

  • Laut diesem Messgerät geht's der Batterie super, 100% SOH und ein ordentlicher Innenwiderstand.

    Viele Grüße, Daniel (der schon mal für einige Jahre im PFF war und nun einen neuen Account hat)

  • Meine Praxiserfahrungen sind andere...

    Wenn die Batterie -- in meinen Augen aus einem anderen Grund als die Miliampere***** -- mal auf 2V tiefentladen war.

    Dann ist die ab jetzt ruck zuck auch mit 0,09A wieder platt.

    Muss man wie einen Infarkt an der Pumpe sehen -- danach hat eben jene Pumpe nie mehr die Förderleistung.....

    Wer jetzt hier keinen Trennschalter konsequent immer benutzt -- viel Spass.....

    *****:

    Kann eigentlich nur sein, das zusätzlich noch ein Verbraucher an war -- eventuell Kofferraumlicht, weil die Haube nicht richtig zu war?????

    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).

    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...

    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 14(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten 5 Motoren! 4:3:3:1:3

    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...

    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"

    Wer restauriert -- verliert...