• Ich habe auf dem 997 VFL Distanzscheiben mit 14mm vorne und 18mm hinten bei 19Zoll gefahren. Waren schon vom Vorbesitzer montiert worden (auch eingetragen). Die letzten 1000 - 1500km wurde das Fahrgeräusch immer lauter und ich war erst der Meinung, es liegt an den „alten“ Reifen. Müssen aber die Radlager gewesen sein, da bei einem anderen Satz Reifen das Geräusch ähnlich war. Jetzt sind auf dem Nachfolger 997 FL diese Distanzen wieder drauf, da ich die Räder damit behalten habe. Frage deshalb, ob es Erfahrungswerte mit dieser Kombi gibt und die Radlager besonders altern? Bisher waren sie bei Porsche eigentlich relativ standfest. Danke und Gruß Axel

  • Guten Morgen,

    spezielle Erfahrung mit den Radlagern am 997 habe ich nicht.

    Was ich weiß ist, dass wenn ich die Distanz von Felgenmitte zu Lager-Laufebene verändere, ich den Hebel der auf das Lager wirkt, mit verändere.

    Im Fall eingesetzter Spurplatten, vergrößere ich den Hebel und damit die Kräfte auf das Lager. Auch ändert sich die Geometrie, wodurch ebenfalls größere Kräfte entstehen dürften.

    Das Radlager hat eine Lebensdauer, die unter Normalbedingungen (Serie) berechnet ist. Bei Veränderung muss mit höherem Verschleiß gerechnet werden.

    Natürlich verstehe ich, dass es aus optischen Gründen gerne gesehen wird, wenn das Radhaus prall gefüllt ist. Sieht toll aus, ist technisch aber falsch.

    Porsche gibt für mein Auto jeweils 5mm Spurplatte frei. Das ist wahrscheinlich die vertretbare Änderung, mit der der Verschleiß im Rahmen bleibt.

    Ich halte mich daran. ...aber das soll jeder für sich entscheiden.

    Grüsse

    Michael

  • Schaut man sich die Dimensionen der verwendeten Radlager an, so muss man sich schon wundern, dass sie überhaupt so lange halten. Die Lager werden ausgelegt, man kann die Lebensdauer von Wälzlagern aufgrund der Belastungen erstaunlich gut berechnen, nur leider nicht mehr auf Dauerfestigkeit … die den Rotstift schwingenden Kostenoptimierer haben ihre Finger überall drin. Ein etwas kleineres Radlager kostet halt ein paar Cent weniger…

    Die von tribute beschriebenen höheren Belastungen durch die veränderten Hebel- und Kraftverhältnisse sind der Lebensdauer der immer knapper ausgelegten Teile eher abträglich.

    Im Gegenzug müsste ich mich fragen, weshalb sich die Radlager meines GT3 nicht schon nach ein paar Runden auf dem Track pulverisieren…? Die Belastungen sind hier sicher deutlich höher als auf der Strasse, insbesondere mit Slicks oder Semislicks.

    So kann man die Mehrbelastung durch Spurplatten sicher vernachlässigen. Radlager halten nicht ewig und der Wechsel ist ja nur eine mittelgrosse Operation.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Danke euch beiden für die Ausführungen! Bestätigt mein Bauchgefühl und werde trotz der jetzt guten Optik mal auf vorn 7 und hinten 14mm umbauen. Denke, das könnte ein guter Kompromiss sein. Die Radlager werde ich im Auge behalten… Dazu noch eine Frage: kommen die langsam an das Ende oder kann da schlagartig was zerbröseln?? Grüße Axel

  • 14mm vorn ist aber auch schon eine Menge,

    das kann sich auch negativ (Rollradius) auf's fahren

    auswirken.

    ich habe die GT 3 Felgen drauf (997/2-4) und

    habe vorn 5mm und hinten 21mm.

    Gruß Wilfried

    Lieber unanständig jung bleiben, als anständig alt werden. :wink:

    997 4 FL 3,6L

  • Radlager erleiden üblicherweise ein Pitting am Aussenring, die Lauffläche bekommt kleine Materialausbrüche wie Schlaglöcher. Das verursacht dann die Geräusche, die anfänglich bei Kurvenfahrt links oder rechts hörbar werden.

    Mit der Zeit werden diese Ausbrüche immer grösser, entsprechend markanter wird dann auch die Geräuschkulisse.

    Zerlegt man ein Radlager, das beängstigende Geräusche von sich gegeben hat, ist das Erstaunen jeweils gross, wie klein die Beschädigungen dann immer noch sind. Zum Teil braucht man dann immer noch eine Lupe um sie zu finden…

    Die Horrorvorstellung eines brechenden Radlagers ist extrem selten. Ich habe sowas nur einmal gesehen, bei einer Lotus Exige MK1, einer Leichtbaukonstruktion. Bei Porsche ist so ein Lagerbruch auszuschliessen, die Lager sind massiv genug.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Ja, sind die Gleichen.

    . Weißt Du zufällig, ob im GT3 die gleichen Radlager wie im C4 verbaut sind? ...

    Bei 996 und 997 werden Radlager aber immer ein Thema sein, wenn noch die Ersten drin sind.

    Das Fett ist halt auch >10Jahre alt.

  • Das Fahrgeräusch war schon extrem. Denke, es waren so um die 50.000km, die mit den 14 und 18mm insgesamt gefahren wurden. Mir ist nun klar, dass diese Breiten auf die Lager gehen, trotzdem bin ich überrascht, wie sich das auswirkt. Wenn man die Optik will, sollte man das wissen. Nochmal Dank für euren Input! Grüße Axel