Porsche 928: Der echteste Porsche?

  • Liebe V8er, viele haben es gehofft, mach einer geglaubt. In der aktuellen Zeitschrift "Oldtimer Markt" werden die 75 Jahre Porsche Revue passieren gelassen, begleitet von der Frage, welcher Porsche, denn der echteste, der reinste Porsche aller Porsche ist. Nein, nicht 356 oder 911Urmodell, der Autor Blaube betitelt den 928 zum reinsten aller Porsche, da kein Jota VW an ihm dran ist, was alle Baureihen davor und danach nicht von sich behaupten können. Unten der Textauszug.

    Grüsse,

    Bernd :])

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Bernd

    993 Cabrio BJ 03.94, Schalter in schwarz-schwarz-schwarz

    928 GTS BJ 10.92, Automat in amazonasgrün-klassikgrau

  • Aber der 928 hat viel Mercedes Zeug......

    Porsche 928 S4 US Mod. 87 (mit verstärkten Zylinderköpfen)
    Audi V8 Mod. 89
    Audi 80 quattro BJ 83 (im Aufbau)
    BMW 530 xd Mod. 07

  • @Gelie: Ja, das hat er. Der Autor Blaube ist je bekannt für seine besondere Sicht der Dinge. So wie wir selbst auch, bezogen auf unsere 928. Er hat seine persönliche Sicht dargelegt, keine wissenschaftlich korrekte. Er stellt in seinem mehrseitigen Artikel dar, das Porsche nur beim 928 die übliche, und häufig mit Kritik versehene enge Verbundenheit mit VW hinter sich gelassen hatte. Diese Verbundenheit ab dem 356 ist gut verständlich, da Porsche den Käfer entwickelt hat. Folglich hatte er Zugang zu vielem was nötig war, um den ersten 356 zu bauen. In der Evolution bliebt es dann bei Verbundenheit zwischen dem grossen Unternehmen VW und dem ehemals sehr kleinem Porsche, und das bis heute. Hauptaktionär bei VW ist bekanntlich die Porsche-Piech-Familie. Aber all das kann die Freude und Stolz eines jeden Porschefahrers über seinen Porsche, gleich ob 911, 924, 928 oder moderne wassergekühlte oder E-Fahrzeuge nicht schmälern. Ein Porsche ist ein Porsche und bleibt ein Porsche. Das ist meine Sicht der Dinge.

    In diesem :D Sinne Allzeit gute Fahrt und Spass mit unserer Marke,

    Bernd :])

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Bernd

    993 Cabrio BJ 03.94, Schalter in schwarz-schwarz-schwarz

    928 GTS BJ 10.92, Automat in amazonasgrün-klassikgrau

  • Der 928 ist ein in Blech gemeisselter Beweis, dass die Jungs bei Porsche ihre Kunden nicht kannten. Ernsthaft als Ersatz für den Elfer geplanter toller Wagen, aber komplett an der Zielgruppe vorbei entwickelte Manifestation des Fahrzeugbaus.

    Ich hatte das Vergnügen Anno 1977 den ersten in die Schweiz gelieferten 928 fahren zu dürfen… als kleiner Junge halt vom luxuriösen Rücksitz aus. Das Teil war wie von einem anderen Planeten, ein Design das seiner Zeit weit voraus war.

    Aber es war damals schon klar, dass die Idee mit der Substitution des Elfers nie funktionieren wird, selbst wenn der 928 alles besser konnte wie die damals verfügbaren Elfer.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Für die Fehler die damals gemacht wurden, würde man heute die Marketingabteilung hinrichten.

    Komplett und völlig zu Recht... :pop:

    Armin :wink:

    928 GT 91er *schiefergrau*

    928 S4 91er Automat *nachtblau*

    928 GT 90er *schwarz*

    Mobil 01711686461

  • Liebe V8er, viele haben es gehofft, mach einer geglaubt. In der aktuellen Zeitschrift "Oldtimer Markt" werden die 75 Jahre Porsche Revue passieren gelassen, begleitet von der Frage, welcher Porsche, denn der echteste, der reinste Porsche aller Porsche ist. Nein, nicht 356 oder 911Urmodell, der Autor Blaube betitelt den 928 zum reinsten aller Porsche, da kein Jota VW an ihm dran ist, was alle Baureihen davor und danach nicht von sich behaupten können. Unten der Textauszug.

    Grüsse,

    Bernd :])

    Vor allen Dingen war der 928 bei seinem Debut 1977 nicht nur technisch allen anderen Porsche um "Lichtjahre" überlegen, sondern der "geliebte 911" war ein albernes "Steinzeitauto" dagegen ...

    Der 928 war damals das "Topmodell" von Porsche und sollte den 911 ablösen, was auch mehr als angemessen gewesen wäre. Die "Gußeisernen" mit ihrer völlig irrationalen 911 - Liebe haben es verhindert. - Stelle mal heute einen 78er - 928 neben einen `78er - 911 ...

    Klar, die Geschmäcker sind verschieden und manche brauchten sowas wie eine "echte Fahmaschine" von Porsche, wo beim fahren die Schweißperlen auf der Stirn stehen und mit dem man, wenn man nicht höllisch aufpaßte, in der Kurve neben der Strecke landete - besonders bei Nässe - "Weissach - Achse" - was ist das ?" - heute undenkbar, dass ein Porschekäufer sowas akzeptiert.

    Dafür hätte man gerne den 930 Turbo im Programm lassen können.

    Gruß, Thorsten

    928, Bj Februar`78. , deutsches Modell, Schalter, Tabakmet., Leder, Klima, Tempomat,

    Bumper der US - Ausführung, sonst original

  • Der 928 ist ein in Blech gemeisselter Beweis, dass die Jungs bei Porsche ihre Kunden nicht kannten. Ernsthaft als Ersatz für den Elfer geplanter toller Wagen, aber komplett an der Zielgruppe vorbei ...

    Greetz

    Sorry, stimmt nicht. Die waren nicht blöd. Der 928 wurde damals als Alternative zum Mercedes SLC ( C 107) 6er - BMW (E 24) und Jaguar XJS am Markt platziert.

    Die strategische Überlegung, der 928 würde mittelfristig den 911 ablösen, kam von der Überzeugung, der 911 könne in Zukunft die Abgas- und Lärmvorschriften nicht mehr erfüllen.

    Gruß, Thorsten

    928, Bj Februar`78. , deutsches Modell, Schalter, Tabakmet., Leder, Klima, Tempomat,

    Bumper der US - Ausführung, sonst original