Der Aktivisten-klebe-Bereich

  • Wie bescheuert muss man dafür sein? k:facepalm:

    Einerseits die Klebeaktion, die schon idiotisch ist, aber dann die Forderungen nach Pipischalen und Essen nach Wahl...! Und solche Idioten werden dann auch noch in der Forschung beschäftigt...

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Und am besten ist ja: Die Klimajammerer beschweren sich dass man das Licht abschaltet (Stromsparen, Jungs!) und die Heizung runterfährt (Energiesparen, Jungs!).

    Und ausserdem: Die Toiletten waren meiner Information nach durchgehend geöffnet. So what?

  • Wie man aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren konnte, war man sehr bemüht, den Wünschen der Aktivisten (und innen?) gerecht zu werden. Doch gestaltete sich dies nicht einfach.

    Da sich der vegane Starkoch Attila Hildmann noch immer auf der Flucht befindet und deshalb nicht eingeflogen werden konnte, musste zunächst nach einem adäquaten Ersatz gesucht werden. Jemand aus der Reihe der bekannten TV-Köche kam leider nicht infrage, da diese zwar auch vegetarische Gerichte im Repertoire haben, allerdings nicht ausschließlich vegetarisch kochen. Die Gefahr der Kontamination der zu servierenden Gerichte lag also offen auf der Hand. Dass man sich darauf nicht einlassen wollte, ist gut nachvollziehbar.

    Auch bei der Auswahl eines geeigneten Gefäßes zur Verrichtung der Notdurft mussten zunächst wichtige Fragen geklärt werden. Die Wahl der gendergerechten Farbe stand dabei im Vordergrund. Während blau und rosa für jeweils ein bestimmtes Geschlecht stehen, lässt sich dies für Menschen der Lgbtq+ Comunity nicht eindeutig festlegen. Solange dies jedoch nicht geklärt ist, war es unmöglich den Aktivisten einen annehmbaren Topf zur Verfügung zu stellen. Ebenfalls von Bedeutung war das Material des Gefäßes. Plastik schied wegen grundsätzlicher Bedenken von vornherein aus, Jute erfüllt die Anforderungen hinsichtlich der Dichtigkeit leider nicht. Blieb Holz, das natürlich aus biologisch-dynamischem Anbau stammen muss. Entsprechende Zertifizierungen und Nachweise müssen selbstverständlich beigebracht werden. Tropenhölzer waren nicht prinzipiell ausgeschlossen, sofern sie nachweislich nachhaltig produziert und bei Vollmond geerntet wurden. Dabei hat der Transport nach Deutschland klimaneutral zu erfolgen. Beispielgebend wäre etwa Gretas Reise mit einer Hightech-Yacht über den Atlantik. Ob die Einhaltezeiten zur Verrichtung der Notdurft ausgereicht hätten, den Transport durchzuführen, ließ sich abschließend nicht klären.

    Letztendlich muss aber festgestellt werden, dass der Wissenschaftler des Kieler Instituts für Weltwirtschft Gianluca Grimalda eine Mitschuld an der ganzen Misere trägt. Schließlich arbeitet er an einer Einrichtung, die all diese dringenden Fragen bisher verdrängt hat und sich stattdessen lieber der Erforschung von Triebkräften und Folgen internationaler wirtschaftlicher Aktivität, der Integration und Desintegration globaler Märkte sowie Möglichkeiten und Grenzen politischen Handelns in offenen Volkswirtschaften widmet.

  • Im Museum vor Dinosaurierskeletten festgeklebt :

    https://www.berliner-kurier.de…useum-in-berlin-li.281972

    Wikipedia

    :raeusper:

    Hätten die Damen sich vorher informiert,

    hätten sie gewusst, dass die Dinosaurier am Ende der Kreidezeit, in der die Erde eisfrei und wärmer war, als heute, nicht wegen einem Klimawandel durch CO², sondern wegen einem Meteoriteneinschlag gestorben sind...

    ...und diese eisfreie Periode der Erdgeschichte, die längste, stabilste und sicherste für das Leben auf der Erde war - mit einem ca. 4 mal so hohen CO² Gehalt in der Atmosphäre und etwa 8.5 Grad im Schnitt wärmer, als heute ! :deal:

    ...nur mal so nebenbei bemerkt. :wink:

    Eine eisfreie Erde scheint also nicht wirklich soo schlecht für das globale Leben zu sein... k:thinking:

  • Bin auch Klima Aktivist😇 meine Porsche kleben am Boden und wir fahren nur bei Schönwetter🙋‍♂️🍀

    Hans aus Bayern :drive:
    since 1967

    "Die Ideallinie verlässt die Strecke nie" k:gimmefive:

  • Sofern die bei diesen Straftaten verwendeten Klebstoffe (vermutlich die umweltfreundlichen Cyanacrylate) von der Firma Henkel sind freuts mich als Aktionär.

    Gruß Rudi

  • https://www.zeit.de/gesellscha…ade-verkehrsunfall-berlin

    In Berlin wurde eine Radfahrerin von einem LKW überrollt. Rettungskräfte trafen laut Berichten verspätet ein – wohl, weil Klimaaktivisten die Stadtautobahn blockierten

    kein Kommentar....

    Da könnte ich platzen.

    Machen wie in Frankreich. Einfach wegreissen das Gesindel.

    Mich haben die nen halben Tag gekostet.

    Biene Maja, Willi, Schlumpf.

    330 370 265

  • Letzten Sommer während IAA 380km versucht nach München gefahren, Vollsperrung vor München, nach 2 Stunden abgeleitet und umgedreht, Termin war geplatzt, 380km zurück. Woche darauf halt nochmal nach München 800km zusätzlich gefahren. Na, merkt ihr Klimadeppen was?

    Seitdem habe ich eine Zahnfee im Auto samt Ball und Handschuh...

    Clemens

    Boxster S 986 2003 - Carrera 993 Targa 1998 - Carrera 996 Cabrio 2000 - Carrera 996 Targa 2003 - Cayman S 987 2006 - Carrera 997 Cabrio 2007 - Carrera GTS Cabrio 991 2015 - 924 turbo 1980 - 944 1983 platinmetallic - 944 1983 indischrot - 928S 1986 - 911 SC 3.0L 1980 - 911 SC 3.0L 1982 "Batmobil" - Cayenne Coupe 2020 - Jeep Grand Cherokee 2003 - Alfa Spider 1969 - Alfa Giulia Super 1973 - Alfa Berlina Racer 1973 "Bestia verde" - Fiat Coupe 2300S 1966 - Maserati GranCabrio 2014