Porsche 944 läuft nicht

  • Hallo liebe Gemeinde,

    Habe ein Problem bei meinem Porsche 944.


    Das Auto springt an, geht aber nach ca 10 Sekunden oder sobald man das gas auch nur minimal antippt aus.


    Ich muss dazu sagen das das Auto ca. 15 Jahre stand und davor laut felsenfester aussage sicher lief.


    Erneuert wurde bisher:


    -OT geber - auch richtig eingestellt. Auto hatte keinen Funken zwecks eines defekten OT gebers.

    -Zündspule

    -Zündkerzen

    -Verteiler + läufer

    -Benzinpumpe (alte war fest)

    - Filter neu

    - Leitungen gereinigt

    -Tank Gereinigt

    - Düsen Neu (alte wurden gereinigt - hat nichts geholfen, daher neue)

    - Motorsteuergerät wurde zu einem Spezialisten geschickt zur Überprüfung, dieser meinte es sei alles in bester Ordnung

    - Ansaugbrücke neu Abgedichtet, unterdruckschleuche neu

    - luftmengenmesser Gebraucht (hab ihn selbst ausgebaut -Fahrzeug lief)



    Natürlich wurde das Auto auch mit einem neuen Luftfilter, super plus benzin etc versorgt.


    Alle stecker wurden Kontrolliert, Kabel ebenso.


    Raildruck wurde gemessen, pumpe gebrückt.


    Ich bin nun durch zufall soweit fortgeschritten das wenn ich den Temperaturgeber abstecke läuft das auto ohne ab zu sterben und man kann auch Gas geben. Natürlich läuft er nicht optimal und nimmt das gas auch nicht perfekt an. Ich vermute das liegt an dem nicht angesteckten sensor.



    Ich war so froh diesen Fortschritt gemacht zu haben. Doch leider ist auch mit einem Neuen Sensor von Bosch alles beim alten.




    Wenn der motor läuft und steckt man den Sensor an, geht er sofort aus.


    Jetzt hab ich eine überlandleitung gelegt um den Fehler eines kabels auszuschliessen. Auch da bleibt der fehler weiterhin herhalten.


    Auto springt sofort an. Geht aber wie oben beschrieben nach ca. 10 Sekunden aus.



    Ich würde schon behaupten das ich ein gewisses wissen in dieser materie besitze. Doch leider bin ich am boden der tatsachen zerstört. Ich weis absolut nicht mehr weiter.

    Kann mir jemand weiterhelfen?


    Das Auto steht in 92676 Eschenbach.

    Vielleicht kommt einer aus der nähe der mir helfen möchte.



    Mfg

  • Du hast Dich mit Begeisterung in ein komplexes Projekt gestürzt, das ist alleine schon einen Daumen hoch wert. :thumbup-alternative:


    Die Sache mit dem Sensor ist mir nicht erklärlich. Mit abgezogenem Stecker muss er gut anspringen und mit zunehmender Motortemperatur irgendwann absterben. Ist der neue Sensor wirklich in Ordnung? Durchmessen mit Multimeter. Kalter Motor: ca. 2-3 kOhm, warmer Motor ca. 300 Ohm.


    Ist der Sensor in Ordnung, würde ich trotz der Überprüfung auf das Steuergerät tippen. Kann man leider nur durch Tausch gegen ein anderes Steuergerät testen.

    "Sie haben einen Porsche gewählt. Aus dieser Wahl darf man auf einen erfahrenen Automobilisten besonderer Klasse schließen. Faires Verhalten auf der Straße, Umsicht, Können und technisches Interesse sind Ihnen eigen."


    (Quelle: 924 Betriebsanleitung ´83)

  • Um welchen 944 geht es genau?

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Hallo Simon,

    Ich hätte da ein paar Fragen:


    Ist es ein Motor mit Kat/Lambdaregelung oder ohne?
    Falls mit: Was passiert, wenn die Lambdasonde abgesteckt wird?


    Hast Du die Möglichkeit den Benzindruck zu überwachen (Manometer) während er läuft?

    Läuft die Benzinpumpe weiter wenn er abstirbt?

    Fällt die Drehzahlmessernadel runter (Drehzahlsignal fehlt) oder geht sie langsam runter (Drehzahlsignal bleibt)?

    Wichtig wäre aber mal zu wissen, um "welchen" Motor es sich handelt.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Servus. Auto hat keinen kat und somit auch keine lambdasonde.


    Der benzin passt und liegt bei ca. 2.8 bar (am rail gemessen)


    Die Pumpe macht ihren dienst. Auch durch brücken des Relais ändert sich nichts.


    Drezahlsignal hat er. Das passt auch alles.


    Motor ist der 2.5l sauger mit 163 ps. Auto ist Baujahr 83.

  • Du hast Dich mit Begeisterung in ein komplexes Projekt gestürzt, das ist alleine schon einen Daumen hoch wert. :thumbup-alternative:


    Die Sache mit dem Sensor ist mir nicht erklärlich. Mit abgezogenem Stecker muss er gut anspringen und mit zunehmender Motortemperatur irgendwann absterben. Ist der neue Sensor wirklich in Ordnung? Durchmessen mit Multimeter. Kalter Motor: ca. 2-3 kOhm, warmer Motor ca. 300 Ohm.


    Ist der Sensor in Ordnung, würde ich trotz der Überprüfung auf das Steuergerät tippen. Kann man leider nur durch Tausch gegen ein anderes Steuergerät testen.

    Hallo, vielen dank für die netten worte.


    Selbstverständlich habe ich den Sensor gemessen. Die werte passen perfekt.


    Bin im Moment auch nur mehr am steuergerät. Leider finde ich keinen der mir seines ausleiht.


    Mfg

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...