Ein Cayman soll her - erstmal Basis

  • Ich würde gerne im nächsten Jahr meinen Traum vom Porsche verwirklichen.
    Es soll ein Cayman 987 werden. Mit einem Budget von um die 30k wird's mit einem 987.II schwer.


    Trotz der Horror-Storys bzgl. des Motors würde ich also zu nem späten 987 tendieren. Und wäre auch ohne S happy - man soll sich ja irgendwann noch steigern dürfen.

    Würde mich über eine kurze Meinung zu diesem Fahrzeug freuen - für mich tickt der alle Boxen (Klima-Automatik; Wartungshistorie; Xenon, Klappe) und hat einen sehr fairen Preis dafür, dass er auch eine nachvollziehbare Historie hat:

    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=336926342


    Bleibt gesund!

  • Du willst in 2023 kaufen und suchst jetzt? Mein Tipp: Nicht machen, weil Du Dich ärgern wirst wie sich die Preise entwickelt haben. Ist aber Glaskugelschauen...

    Zum konkreten Auto: Der wird verkauft, weil sich der Verkäufer ein 987 Faceluft kaufen will. ]:-) Das Auto klingt von den Infos gut und seriös, aber der Aufpreis zum 2,9er ist nicht so hoch. Vorteile sehe ich neben dem robusteren Motor (closed deck, Zwischenwelle nicht mehr vorhanden, alles schon 100 mal besprochen ;) ) auch beim Innenraum (kein abgegriffener Softlack möglich) und vor allem beim 6-Gang Getriebe.

    Bei Deinem Budget um 30k gibt es durchaus Autos, z.B.

    https://suchen.mobile.de/fahrz…tm_campaign=Recommend_DES

    https://suchen.mobile.de/fahrz…tm_campaign=Recommend_DES (Sitz braucht ein wenig liebe...)

    "If in doubt, flat out" (Colin McRae)

  • Würde für das Geld (immerhin 25k für einen 2.7 mit 130tkm) auch eher zu einem 2.7 mit 6-Gang raten.

    Ob 2.7 oder 2.9 ist dann am Ende auch eine Preisfrage.

    5 mehr klingen erstmal überschaubar, bei einem Gesamtvolumen von 25 sind 5 aber schon ein Batzen on top.

    Wenn du allerdings 30 für den Kauf ausgeben kannst, würde ich das persönlich auch machen und das beste Auto vom Markt nehmen, das man dafür bekommen kann.

  • Hab mich missverständlich ausgedrückt - innerhalb eines Jahres sollte ein Cayman vor der Tür stehen ;) Und das, was du beschreibst, wird fürchte genau der Gedankengang sein - "das Facelift wäre doch ein bisschen besser" …

    Du willst in 2023 kaufen und suchst jetzt? Mein Tipp: Nicht machen, weil Du Dich ärgern wirst wie sich die Preise entwickelt haben. Ist aber Glaskugelschauen...

    Zum konkreten Auto: Der wird verkauft, weil sich der Verkäufer ein 987 Faceluft kaufen will. ]:-) Das Auto klingt von den Infos gut und seriös, aber der Aufpreis zum 2,9er ist nicht so hoch. Vorteile sehe ich neben dem robusteren Motor (closed deck, Zwischenwelle nicht mehr vorhanden, alles schon 100 mal besprochen ;) ) auch beim Innenraum (kein abgegriffener Softlack möglich) und vor allem beim 6-Gang Getriebe.

    Bei Deinem Budget um 30k gibt es durchaus Autos, z.B.

    https://suchen.mobile.de/fahrz…tm_campaign=Recommend_DES

    https://suchen.mobile.de/fahrz…tm_campaign=Recommend_DES (Sitz braucht ein wenig liebe...)

  • der Aufpreis zum 2,9er ist nicht so hoch. Vorteile sehe ich neben dem robusteren Motor (closed deck, Zwischenwelle nicht mehr vorhanden, alles schon 100 mal besprochen ;) ) auch beim Innenraum (kein abgegriffener Softlack möglich) und vor allem beim 6-Gang Getriebe.

    Oder dem PDK :thumb:

    Gruß Joerg

    :wink:


    Cayman 987.2 aus 12/2011

  • Ich würde meinen Vorrednern nicht uneingeschränkt zustimmen.

    Warum?

    Zunächst ist der späte 2,7 alles andere als ein schlechtes Auto. Die vermeintlichen Vorzüge des 2,9 sind häufig akademischer Natur, da es letztlich vor allem auf den individuellen Zustand bzw. die „Historie“ eines konkreten Fahrzeugs ankommt. Und vieles, was bei einem rund 12-14 Jahre alten Auto mit 130 tkm anfallen kann, kann bei beiden Typen auftreten. Und das kostet dann auch bei beiden gleich viel.

    Darüber hinaus wird es für das avisierte Budget eher schwierig, einen guten 2,9 zu bekommen – da würde ich immer zu einem entsprechenden 2,7 raten. Es macht eben keinen Sinn, das Budget auszureizen und komplett in die Anschaffung zu investieren, da eben bei jedem was anfallen kann – das ist sogar recht wahrscheinlich, egal wie gut man vorher schaut. Und sollte ein Fahrzeug wirklich quasi komplett gemacht sein, so wird er eben auch entsprechend teurer angeboten.

    Zum konkreten Fahrzeug: Ich finde den optisch erstmal ganz gut und dass er immer beim gleich PZ war, kann historisch helfen: was wurde wann gemacht?

    Ich bin in Hofheim – mein 2,7er (1 Hd.) war auch immer dort, ich habe ihn mir damals mit dem Vorbesitzer vor Ort angeschaut und bin auch dort geblieben. War eher ein Vorteil. Aber man muss ehrlicherweise auch sagen: besser ist/wird ein Wagen dadurch auch nicht.

    Warum aber im Januar ein Ölwechsel im PZ, der Service ein halbes Jahr später dann bei Drux und weitere vier Monate später wieder ein Ölwechsel? Wahrscheinlich knapp ein Jahr im Besitz…? Auch dass die Approved nicht verlängert wurde (die zugegebenermaßen viel Geld kostet), kann bedeuten, dass perspektivisch ein paar Dinge zu machen wären.

    Die Ausstattung ist relativ mau, die Sportabgasanlage mag da für mich nicht wirklich passen. Preislich sollte da schon noch Spielraum sein, für den Einstieg kann der aber gut geeignet sein – wenn sich der Investitionsbedarf im Rahmen hält.

    Viel Erfolg!