Mängel am Taycan MJ 22 - Ein Erfahrungsbericht meiner ersten zwei Wochen Porsche

  • Hallo ihr Lieben und frohe Weihnachten :headbange

    ich bin jetzt seit mittlerweile 16 Tagen Porschefahrer und bin nach wie vor verliebt in das Auto und in die Marke. In der Wartezeit hatte ich hier ja bereits von einigen Mängeln gelesen und konnte mich darauf vorbereiten, dass nicht alles so glatt läuft. Es ist jetzt aber so, dass bei fast jeder Fahrt etwas schief läuft. Da ich etwas zurückgeben wollte, hatte ich eh vor für alle noch Wartenden einen kleinen Erfahrungsbericht zu schreiben. Der heutige Nachtdienst eignet sich perfekt um mal meine Mängel zusammenzufassen. Eine Chronik meiner ersten Strapazen:

    09.12.: Bei der Abholung im 460km entfernten PZ schneite es. Beim langsam fahren auf dem Hof, an Ampeln usw. piepte ständig der vordere Parksensor und die Kamera sprang an. Ich dachte zunächst, es läge an den Schneeflocken, bis ich einen Tag später und nach den ersten 500km herausgefunden hatte, dass der vom PZ montierte Nummernschildhalter von der Frontkamera erfasst wurde. Das PZ in der Heimat hat kulanterweise den Nummernschildhalter getauscht und störungsfrei montiert, als sie am Folgetag meine Winterreifen auf angelieferte 21" Mission E montierten.

    Der erste kurze Ladestopp erfolgte unterwegs auf dem Werksgelände in Leipzig. Der zweite bei IONITY an der BAB. Vorkonditionieren klappte gut, auch wenn der Taycan wirklich früh damit angefangen hat (45 min vorher). Ladeleistung 267kw. 14 Minuten von 5 auf 68%. Gerade genug Zeit für Toilette und Kaffee. Super! Von dort reichte es dann bis nach Hause. Aber... Bei der Fahrt vom Rasthof auf die Autobahn bei mittlerweile +4°C traute ich mich das erste Mal das Gaspedal durchzudrücken. Riesiges Grinsen im Gesicht. Bei 140 km/h dann plötzlich Leistung weg. Fehlermeldung "Antriebssteuerung gestört. Fahrzeug verkehrssicher abstellen". Panik im Gesicht! Einige hundert Meter später folgt ein Parkplatz. Wir fahren ab. Auto aus, wieder an, Meldung weg. Wir fahren weiter. Ist etwa nach dem Schnellladen mit 267kw und der direkt anschließenden Leistungsabfrage die Batterie zu heiß geworden? Ich dachte Porsche wirbt damit, dass so Sachen wie Launch Control zig mal hintereinander funktionieren, nicht so wie beim Tesla?!

    10.12.: Mit den frisch montierten Winterrädern vom heimischen PZ ging es wieder nach Hause. Studium des PCM. Das meiste klappt super. Einrichtung von Homelink klappt selbst nach zwei Stunden Probieren und diversen Youtube-Turorials nicht. Sender wird erkannt, aber das PCM lässt sich am Hörmann-Antrieb nicht erkennen. Das tolle Forum hier schafft Abhilfe. Homelink kann wohl nicht mit Hörmann "BiSecur"-Antrieben. Also externen Universalempfänger bestellt, drei Tage später montiert - Homelink klappt. Trotzdem: Ärgerlich, dass man da nochmal Hand (und Geld) anlegen muss bei einem werksneuen Fahrzeug und einem zwei Jahre alten Tor. Das hatte ich nicht erwartet.

    12.12.: Erste Übernachtung fern der heimischen Garage. Ladung und Standheizung mit Timer aktiviert. Sonntag morgen um 8 Uhr Auslösung der Alarmanlage. Schockierter, verschlafener Bilck aus dem Fenster. Auto noch da, kein Einbrecher am Werk. Ent- und verriegele das Auto um das Gejaule zu stoppen. Lege mich wieder hin. Bin verwundert. Zwei Stunden später dann Abfahrt. Nach wenigen Metern, Meldung im PCM: "Blinker links defekt". Kann es nicht glauben und blinke links. Tatsächlich: Blinkt so schnell wie bei einem alten Auto wenn eine Birne kaputt ist. Freue mich über diese Simulation, denn bei LED-Technik ist das ja eigentlich Quatsch. Zeigt aber, dass wirklich was kaputt ist - glaube ich zumindest. Blinke rechts, dort alles normal. Blinke wieder links, nun normale Blink-Geschwindigkeit und die Meldung verschwindet. Bin zum zweiten Mal verwundert an diesem Morgen.

    17.12.: Ein paar Tage mit meinem Zweitwagen gefahren. Dem liebevoll "Baumarkt-Schl*mpe" genannten Audi A4 B5 Avant von 1999. Wieder zurück auf den Boden kommen. Nun wieder im Traumauto unterwegs. 15 Minuten nach dem Aktivieren der Standheizung wieder Auslösung der Alarmanlage. Im Forum lese ich dazu, es liegt an der Innenraumüberwachung. Also deaktiviere ich sie im PCM und hoffe das Problem behoben zu haben. Am selben Tag hängt sich das PCM zwei mal auf. Bei Apple Music steht nur "Daten werden geladen". Auch bei der Bedienung von Apple CarPlay kommt es regelmäßig zu Problemen. Lieder und Podcasts auf Spotify muss ich oft abspielen, in dem ich das iPhone einmal in die Hand nehme, entsperre und dort ein Lied/eine Playlist starte. Danach klappt die Bedienung über das CarPlay im PCM Display.

    20.12.: Führe das tolle neue Auto einem Freund vor. Gemeinsame Fahrt zu einem Restaurant. Beim Ausparken stürzt das PCM ab. Nach 5 Metern sind alle Bildschirme schwarz. "Das hat er noch nie gemacht" sage ich und versuche mich nicht aufzuregen. Neustart des Fahrzeuges, Displays fahren wieder hoch und bleiben an. Am Restaurant angekommen steigen wir aus. Ich verriegele das Fahrzeug und kurz vor dem Eingang höre ich es hinter mir hupen und bekomme eine Meldung aufs Handy: Auslösung der Alarmanlage.... Ich hatte doch die Innenraumüberwachung deaktiviert??? Was war nun schon wieder? Und warum ging die Standklima beim Verriegeln an, ohne dass ich sie manuell angestellt hatte? Aha, das Forum hilft wieder weiter. Sie aktiviert sich wohl nach jedem Laden wieder und muss bei jedem Verriegeln des Fahrzeuges per Schlüssel oder PCM deaktiviert werden. Nun wird es echt lästig, Porsche! Immerhin hat der Hersteller das Problem schon auf dem Zettel, wie ein anderer Thread hier zeigt.

    Fazit: Inkl. der 500km Überführung habe ich erst 1100km Taycan erlebt. Dies mit sehr gemischten Gefühlen. Porsche, irgendwas macht ihr richtig! Einen VW hätte ich mit dieser Liste an Mängeln schon zurückgegeben. Sollte man bei dem Auto (dem teuersten Auto welches ich je gefahren bin) eigentlich auch tun. In meinen weißen Taycan 4s in Mission E Optik habe ich mich aber schockverliebt. Ich gebe ihn nicht mehr her. Trotzdem wäre es schön, ein Fahrzeug mit ausgereifter Technik zu bekommen, vor allem wenn sich die Lieferung schon 3 Monate verzögert hat. Wie ein anderer Nutzer hier schrieb: "Die Beziehung wird ganz schön strapaziert". Die positiven Emotionen und Erfahrungen überwiegen immer noch bei Weitem. Die Balance zwischen Sportler und mega entspanntem Reisefahrzeug gelingt perfekt. Es ist das beste Fahrwerk und Fahrgefühl und die krasseste Power, die ich je fahren durfte. Kaum vorstellbar, wie sich Turbo und Turbo S anfühlen müssen. Da freue ich mich auf den Hockenheimring nächstes Jahr!

    P.S.: Jean-Pierre Krämer war es, der bei mir vor rund fünf Jahren die Begeisterung für Autos richtig geweckt hat. Seitdem schaue ich täglich ausnahmslos alle seiner Videos. Sein erstes Treffen auf den grünen Taycan 2019 war ein absolutes Highlight - damals unvorstellbar für mich, dass ich mal so etwas fahren würde! JP leistet einen riesigen Beitrag für die Automobilwelt in Deutschland und der Welt. Mit seiner Faszination, vor allem über die Marke Porsche, wo er seine Ausbildung machte, hat er mich angesteckt. Ich habe nie verstanden was die Leute am 911er so toll finden. Mittlerweile bin ich dahinter gekommen und bin stolz und dankbar, nun selbst einen "Zuffi" fahren zu dürfen. Es wird trotz der ganzen Mängel und einer holprigen ersten Begegnung nicht der letzte Porsche sein. Vielleicht folgt eines Tages nochmal ein Verbrenner als Zweitfahrzeug. Vielleicht ein 964. Danke JP. Danke Porsche. Danke liebes Forum.

    Grüße aus Bremen :drive:

  • Servus,

    Wow, das ist mal echt ein ausführlicher Erfahrungsbericht! Hoffentlich lesen das auch mal die Entwickler bei Porsche, machen sie eh nicht ich weiß. §-)

    Tut mir echt leid das deine Nerven so strapaziert werden. Da kann man nur hoffen das bald ein Update kommt, was die Fehler beim MJ22 beseitigt - ich habe beim Mj21 keine der besagten Probleme. Einzig Apple CarPlay braucht hin und wieder nen Anstoss - da kann ich aber nen Tipp geben: lass Spotify am Handy offen (also nicht die App komplett schließen in dem du sie nach oben wischt) dann, ist meine Erfahrung, musst du sie nicht immer manuell am Gerät starten.

    Wichtig wäre aber das du alle genannten Probleme deinem PZ schilderst, erst wenn Porsche von immer mehr User „Probleme“ gemeldet bekommt machen sie etwas, sonst glauben sie es passt alles (eh irgendwie klar).

    Aber trotzdem Kopf hoch! Für mich ist der Taycan auch ein Traumauto, wenn auch ich ihn längere Zeit nicht mehr sehen werde (seit einer Woche bei Porsche weil der Hochvolt-Heizer defekt ist und das Ersatzteil bis auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar ist ;( ;( ;()

    991.2 GT3RS, Audi RS3 8Y, VW T6 Multivan LR

  • Tja, was soll ich sagen, das erste Elektroauto von Porsche :-]

    Das da nicht alles glattläuft, war wohl zu erwarten ?:-)

    Das es teilweise so haarsträubend wird eher nicht :str:

    Ich persönlich kaufe immer nur Facelift Modelle, mit der Hoffnung das der grobe Unfug ausgemerzt ist k:rolleyes:

    Aber irgendjemand muss ja den anfang machen, von daher drücke ich dir die Daumen, das mit Updates das Fahrzeug doch bald fehlerfrei funktioniert k:good:

    Gruss Pille (PTM)
    Wem mein Post nicht gefällt, der darf ihn gerne ignorieren!
    987S FL Now and Forever

  • Tut mir auch sehr leid das zu hören….

    Ich habe meinen Taycan jetzt seid Mai 2021

    Mittlerweile 23500 km gefahren.

    Von allen geschilderten Problemen bin ich zum Glück nicht betroffen.

    Bislang überhaupt keine Probleme mit dem Auto gehabt.

    Ich freue mich jeden Tag in dieses schöne Auto zu steigen und loszufahren….

  • Heyo,

    Sehr schöner ausführlicher Bericht. :)

    Ich hab in etwa genau das gleiche Zeitgefuege wie du und um manch anderem hier wieder etwas die Angst zu nehmen - ich hatte noch nicht eines dieser Probleme seither bei mittlerweile etwa 1000km. Ich hatte auch keinerlei andere Probleme bisher mit einer Ausnahme, die ich auch noch nicht geschildert gefunden habe.

    Nach etwa 10 Tage rumstehen ohne Stecker bei etwa 66% SoC und zumeist -7 Grad draussen, bin ich losgefahren und das Auto war dauerhaft der Meinung es faehrt gar nicht. Es zeigte alles schon korrekt an, Tempo, Leistung usw, aber der Fahrzeug-Bildschirm im PCM hatte nur 3 Punkte und 2 davon ausgegraut (inkl Fahrmodi :D). Wollte man das antippen stand immer „bitte Fahrzeug starten“. Konnte nicht stehen bleiben und diverse Dinge probieren, aber nach ca 20km und 5 Minuten zugesperrtem Zustand war alles wieder normal.

    Ich hab das mal als nicht tragisch vermerkt, da ich an sich keine Einschränkungen hatte. Ihm war vllt nur kalt. :D

    Was ich absolut nachvollziehen kann - nach (oder immer noch mit) V12 Biturbo, V6 Biturbo und V8 waere ich der letzte gewesen, der E-Autos benutzt. Der Mission E war schon immer wunderschön, aber damit fahren? Niemals. Jetzt muss, äh darf ich, nachdem die Frau wofür er eigentlich gedacht war ihn nicht will und wuerde ihn ebenfalls im Mission E-Look nie wieder hergeben.

    Wie Jeremy Clarkson über den Quattroporte mal sagte - das ist wie dein eigenes Kind, es nervt und quengelt und macht selten das was du willst, aber wenn jemand versucht es dir wegzunehmen ist der Teufel los. :D

    Von daher, das wird schon werden, es geht ja ganz offensichtlich Fehlerfrei. :)

  • ich habe extra zwei Jahre gewartet, um die Kinderkrankheiten zu umgehen. Mir kommt es aber so vor, dass die Fehler eher mehr geworden sind.

    genau das frage ich mich auch. Nun, es sind nicht mehr Probleme geworden, sondern mehr Fahrer, die berichten. Das US Forum ist ja auch voll von Connect-Problemen etc.

    Weiterhin bin ich mal gespannt, ob man irgendwann mal erklären kann, wieso manche Autos mehr spuken als andere.

  • Ich erhielt meinen weissen Turbo (Modelljahr 2022) anfangs November. Ich gab einen 992er an Zahlung und bereue den Fahrzeugwechsel in keiner Weise. Obwohl ich ebenso, wie andere Forumsmitglieder es beschrieben haben, ähnliche Probleme mit der Software hatte. Hingegen ist das Fahrerlebnis einzigartig und lässt einem die Softwaremacken vergessen. Klar am Anfang war ich auch sehr verunsichert ob ich da ein Montagsauto gekauft habe…

    Trotzdem, vor 3 Wochen wurde die Software im Taycan vom PZ neu geladen. Auf Anraten des PZ verwende ich seither nur noch die My Porsche App. Alles funktioniert seither perfekt! Und wenn ich mit der App keinen Zugang zum Taycan habe, konnte ich feststellen, dass ich auch keinen Zugang über my porsche via meinem Mac habe. Offenbar wird seitens Porsche an der App gegenwärtig gearbeitet. Ich lasse mich überraschen.

    Zusammengefasst, der Taycan benimmt sich zwischendurch wie eine Diva mit exzentrischen Allüren dafür mit toller Stimme… äh Fahrerlebnis!

    Gruss Jörg