997.1 nach WaPu-Defekt wegen Folgeschaden ein Fall für die Motorrevision

  • Servus Gemeinde,
    jetzt muss ich mir kurz den Frust mit meinem 997.1 von der Seele schreiben.

    Was für ein Jahr mit dem dereinst geliebten Auto:
    Bei Saisonstart brauchte ich erst einen neuen Ölabscheider:
    Dann beim damit gleich durchgeführten Kundendienst noch neue Stossdämpfer und jede Menge Dies und Das in der freien Werkstatt.
    Dazu noch ein Satz neue Reifen.
    Über 6,5k€ Startgeld - aber ich dachte mir, wenn dann alles wieder gut ist...

    Nach der ersten grösseren Südtiroltour dann ein unschöner ADAC Einsatz wegen einer bei Fullspeed auf der Autobahn geplatzen Wasserpumpe (siehe Bild). Nach der 2k€ Instandsetzung der Pumpe im PZ ist trotz guter Prognose leider nicht wieder alles gut:

    Wenn etwas mehr Leistung abgefordert wird dampft es danach im Stand hinten aus der Motorhaube.

    Die letzte etwas längere Wochenendtour in den Dolomiten wird zum Spiel mit Wasserdampf/Überdruck im System und Wasser-Nachfüllen wg. zu wenig Kühlmittel im kalten Zustand. Also nochmal ins PZ, vielleicht haben die ja bloss nicht vernünftig entlüftet.

    Nun heute die nicht ganz überraschende Hiobsbotschaft nach Diagnose:
    Zylinderkopfdichtung defekt oder Riss im Kopf.
    Der Motor pumpt das Kühlsystem massiv auf.
    PZ empfiehlt eine Revision wegen hoher Kilometerleistung (115tkm) bei Skramovsky.
    Zu dem hab ich jetzt mal Kontakt aufgenommen.
    Da werden wir wohl noch eine Menge k€ versenken müssen.
    Eine Alternative dazu sehe ich nicht.
    Ich hoffe nur, dass dann der Spass am Fahren und das Vertrauen in die Technik wieder zurückkommen.

    Jetzt erst mal sehen was Motorinstandsetzer sagt...

    Beste Grüße aus München
    rob...............mit einer 2022 neu motorisierten 997.1 Carrera S Tipse

  • Klingt natürlich bitter, ist aber nur Geld, daß wird schon. Unser 997 Cabrio hatte auch einen Motorschaden durch eine defekte WaPu.

    Man weiß das die WaPu eine Schwachstelle ist, hat aber keinen Bock die WaPu einfach mal zu tauschen und dann das, die Quittung kommt natürlich irgendwann!

    Unser ist in Gummersbach für 14.800€ komplett gemacht worden und ich darf Dir versichern, daß Vertrauen in die Technik ist dann wieder voll gerechtfertigt und wenn Du die Rechnung erstmal abgehakt hast, macht er Dir ganz sicher auch wieder zu 911% Spaß!!! :thumb:

    Grüße aus dem Geestland

    1976 Chrommodell 911S 2,7
    1985 3,2'er mit G50
    1990 964 C4
    1992 964 C2
    2001 996 C4

    2002 996 Cab. seit April 2020 mit über 206.000 KM bei ERSTEM Motor
    2007 997S Coupe Top Tipse

    2007 997S Cabrio revidiert von Cartronic

    2008 997S Coupe
    2009 Cayenne S

  • Kopf hoch, das wird wieder!

    Ich bin auf der Autobahn gefahren und ein Pleuel ist gerissen hat mir den kompletten Motorblock geschrottet. Hab ihn auch zu Skramovsky gefahren und der wurde wieder fit gemacht.. Jetzt fahre ich seit 40.000km ohne Sorgen.

    So sah der Motor danach aus.

  • Welche Wasserpumpe macht denn Sinn ? Ein Freund von mir hat auch gerade eine neue Wasserpumpe nötig für den 991.1 . Er hat wohl eine aus dem Zubehör genommen eine VAICO angeblich original Lieferant. Die Pumpe kostet 200€ die Original aus dem PZ über 500€ wohl gemerkt nur das Teil ........

    986 FL 2,7 2013 - 2017
    987 S FL 310 PS

    718 Spyder 420 PS

  • PZ empfiehlt eine Revision wegen hoher Kilometerleistung (115tkm) bei Skramovsky.

    hohe Kilometerleistung, was ein Witz. Selbst vor 15 Jahren war die Technik so weit das ein Motor mehr als 200TKM gehalten hatte.

    Nur bei Porsche scheint sich das Gespenst breit gemacht zu haben das mehr als 100TKM eine hohe Laufleistung ist und man den Motor zum Preis eines guten gebrauchten Mini oder Golf überholen lassen muss.

    Oder war da etwas mit der Standfestigkeit der Motoren :kdash:

    Aber mein Beileid für den bei der Laufleistung nicht zu erwartenden Schaden.

  • Also ich verstehe nicht warum eine defekte Wasserpumpe zu solchen Problemen führen soll. Die geht kaputt, man ersetzt sie, neues Kühlwasser rein und gut ist es. Hat vll. das PZ hier gepfuscht, zu wenig Kühlwasser eingefüllt, nicht richtig entlüftet und es ist deshalb zu diesen Schaden gekommen??

    Und 115 tsnd km sind doch keine sehr hohe KM-Laufleistung. Meine vorherigen wassergekühlten Porsche, Boxster und 996FL liefen alle ohne Problme über 200tsnd km.

    Beim 996FL musste ich bei 160tsnd auch mal die Wasserpumoe tauschen aber hatte danach keine Probleme oder einen Motorschaden.

  • Also ich verstehe nicht warum eine defekte Wasserpumpe zu solchen Problemen führen soll. Die geht kaputt, man ersetzt sie, neues Kühlwasser rein und gut ist es. Hat vll. das PZ hier gepfuscht, zu wenig Kühlwasser eingefüllt, nicht richtig entlüftet und es ist deshalb zu diesen Schaden gekommen??

    Und 115 tsnd km sind doch keine sehr hohe KM-Laufleistung. Meine vorherigen wassergekühlten Porsche, Boxster und 996FL liefen alle ohne Problme über 200tsnd km.

    Beim 996FL musste ich bei 160tsnd auch mal die Wasserpumoe tauschen aber hatte danach keine Probleme oder einen Motorschaden.

    ...diese wurde eben NICHT getauscht!

    Und was das Prob der serienmässigen WaPu ist kann man mit der Suchfunktion gut erarbeiten.

    Grüße aus dem Geestland

    1976 Chrommodell 911S 2,7
    1985 3,2'er mit G50
    1990 964 C4
    1992 964 C2
    2001 996 C4

    2002 996 Cab. seit April 2020 mit über 206.000 KM bei ERSTEM Motor
    2007 997S Coupe Top Tipse

    2007 997S Cabrio revidiert von Cartronic

    2008 997S Coupe
    2009 Cayenne S

  • ...diese wurde eben NICHT getauscht!

    Und was das Prob der serienmässigen WaPu ist kann man mit der Suchfunktion gut erarbeiten.

    das würde ja heißen, dass eine Wasserpumpe welche gerade einen Defekt während der Fahrt erlitten hat automatisch die Zylinderkopfdichtung schrottet und einen Riß im Kopf verursacht.

    Würde das auch bedauten, dass man eine Wasserpumpe sobald der Motor über 100-tsnd km Laufleistung vorsorglich wechseln sollte?! Wenn eine Wasserpumpe nicht schon vorher Geräusche macht, dann muss man sie doch nicht gleich wechseln oder sehe ich hier was falsch?

    Das Problem der Wasserpumpen kenne ich natürlich.

  • Mein Beileid. Ich hatte auch einen Wasserpumpenschaden, den man am aufgeriebenen Polyribriemen erkannte und natürlich an Wasserpfützen unterm Auto. Pumpe ersetzt und es war wieder gut. Folgewirkungen hatte ich keine.

    Mein Motor (3,8 Vorfacelift) hatte ca. 195.000 km, als er vorsichtshalber zu PoMoTec zur Revision ging. Derzeit 233.000 km. Hohe Laufleistungen sind also kein Problem.

  • ...diese wurde eben NICHT getauscht!

    Wie kommst Du denn darauf ?

    Was denkst Du denn hat das PZ gemacht ?

    Die defekte Wasserpumpe ausgebaut, repariert und wieder eingebaut ?


    Nach der 2k€ Instandsetzung der Pumpe im PZ ist trotz guter Prognose leider nicht wieder alles gut:

    Da hat sich der TS wahrscheinlich etwas unglücklich ausgedrückt - ich gehe jede Wette, dass da eine neue Wapu reinkam und die Pumpe nicht repariert wurde.

    das würde ja heißen, dass eine Wasserpumpe welche gerade einen Defekt während der Fahrt erlitten hat automatisch die Zylinderkopfdichtung schrottet und einen Riß im Kopf verursacht.

    Macht eine Wapu natürlich nicht; das Bild, das der TS gepostet hat, könnte auch meines sein. Mr ist ebenfalls auf der Autobahn die Wapu kaputt gegangen - natürlich habe ich sofort angehalten und Hilfe in Form eines Abschleppers geordert.

    Wenn man natürlich nochg ewig weiterfährt, kann dies oder das passieren; aber wer macht das schon............?

    Wenn eine Wasserpumpe nicht schon vorher Geräusche macht, dann muss man sie doch nicht gleich wechseln oder sehe ich hier was falsch?

    Du siehst nichts falsch.

    Boxster 986...verkauft
    996 Coupe...verkauft
    996 tt cabrio wls...und noch ein paar PS mehr draufgepackt