deutliches "ruckeln" beim Bremsen und auch beim Fahren

  • Hallo Freunde

    Bin seit Anfang Juni stolzer Besitzer eines e-hybrid und grundlegend sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Allerdings gibt es etwas was mich stört und ich habe erst am 23.8 einen Servicetermin bekommen. So dachte ich mir vielleicht hat ja jemand dasselbe Problem.

    Beim Bremsen verzögert das Fahrzeug nicht gleichmäßig. Du fährst auf die Ampel zu, Fuß auf der Bremse, gleichmäßiger Druck auf der Bremse. Die Verzögerung ist aber nicht gleichmäßig, ich habe den Eindruck als würde er kurz nochmal mehr Leistung anlegen. Also kurz versuchen wieder zu beschleunigen. Ist natürlich extrem unangenehm.

    Auch beim Fahren mit gleichbleibender Geschwindigkeit gibt es immer wieder merkbare "Ruckler".

    Kennt das jemand bzw. hat das schonmal wer von euch gehabt und konnte es lösen? Ich würde gerne der Werkstatt genauere Angaben machen können wenn er in der Werkstatt ist.

    Es ist übrigens egal in welchem Fahrmodi, sowohl im e-Mode als auch Hybrid, bei Sport und Sport+ fällt es nicht auf, da ist die BEdienung des Gaspedals eine andere. 😜😜😜

    Danke für euer Feedback

  • Bei meinem Cayenne Coupe E-Hybrid EZ 12/20 (Modelljahr 2021) ist das nicht so. Kein Ruckeln, weder beim Bremsen noch bei gleichmäßiger Fahrt.

    letzter Sauger, letzter Lufti, einfach porschiastisch!

  • bertie69 Mein Cayenne e-hybrid ist von 11/2019 und hat das geschilderte Problem beim Bremsen auch nicht. Könnte die ungleichförmige Bremswirkung am Rekuperieren liegen? Es gibt dabei einen „kritischen“ Bereich, nämlich kurz vor dem Abbremsen auf Stillstand der Übergang von Abbremsen durch Rekuperieren auf rein mechanisches Bremsen. Das kann man schon mal merken, vor allem, wenn man nicht intensiv abbremst, sollte aber nicht das Gefühl des ungewollten Beschleunigens bringen 🤔

    Neid bekommt man nicht geschenkt, man muß ihn sich hart erarbeiten.

  • Update zu meinem Thema. Aktuell stehen wir dabei das die e-Maschine neu kalibriert werden soll, bei uns hast halt eine Wartezeit von 5 Wochen auf einen Werkstattermin.

    Ich schließe mich deiner Meinung, GerhardM, an. Man merkt immer wieder , auch vorm stehenbleiben und dem Wechsel auf die Bremsen, das er bei der Rekuperation Mist baut. Löst immer wieder und greift dann wieder.

    Hatte jetzt auch schon 2 mal den Fall das er während des Bremsvorgangs plötzlich die Rekuperation gänzlich eingestellt hat, ich 2 cm ins Bremspedal gefallen bin und dann recht kräftig ins Pedal musste da mir ja 5 Meter des berechneten Bremsweges fehlten.

    Wenn es nach der Kalibrierung nicht besser ist geht das Ding zurück und ich muss mir halt was neues überlegen. GLE 300e oder so.