Richtige Batterie & richtiges Ladegerät

  • Hi Benjamin,

    Gern geschehen. Gut zu wissen. Ich muss aber trotzdem noch kurz den Oberlehrer raushängen lassen ... :kwink: k:empathy

    Richtig muss es heißen: Batteriespannung 8,4V (Rest-)Kapazität von 27Ah (Ampèrestunden) von früher mal 74Ah, und nicht von 680A...das ist die Startleistung, d.h. die Batterie ist/war in der Lage, max. 680A Strom zu liefern für den Anlassvorgang k:acute:


    Ergo - die Batterie war auf jeden Fall hops. Halt uns mal auf dem Laufenden, was CTEK zum LG gesagt hat.


    Gruß, Thomas

    81er ex-US 911 SC Coupé, platinmet., eSSD, K-Leder sw., Turboheckflügel & -frontspoiler, NSW, Maxilite 7/8J, Bilstein Fw("SpoStra" - noch...), 915/61, 930/16 o.Kat, WebCam 20/21 NW, hydr.KS, Dansk 92.502SD, 123 Ignition, orig. Porsche SWV, Seine Systems Gate Shift Kit, Momo Prototipo m.Nabenerhöhung


    „Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche

  • Denke auch, dass das Ctek versehentlich im AGM Mode geladen hat, dann ist die Chance hoch, dass die Batterie kocht, wie Christian schreibt. Ist mir auch schon passiert.


    Es muss unbedingt der Modus für normale Batterien verwendet werden und die entsprechende LED am Ctek muss leuchten.

    AGM bedeutet hier soweit ich weiß 14,8V Ladeendspannung ggüber 14,4V bei normalen Bleiakkus...das ist schon ein Unterschied. Ob das allerdings ausreicht, eine Batterie zum Kochen zu bringen, kann ich nicht sagen, unmöglich ist das aber nicht...würde aber vermuten, dass CTEK da eine Schutzschaltung implementiert hat oder zumindest in der Anleitung groß und breit drauf hinweist, wenn es nicht anders möglich ist....


    Gruß, Thomas

    81er ex-US 911 SC Coupé, platinmet., eSSD, K-Leder sw., Turboheckflügel & -frontspoiler, NSW, Maxilite 7/8J, Bilstein Fw("SpoStra" - noch...), 915/61, 930/16 o.Kat, WebCam 20/21 NW, hydr.KS, Dansk 92.502SD, 123 Ignition, orig. Porsche SWV, Seine Systems Gate Shift Kit, Momo Prototipo m.Nabenerhöhung


    „Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche

  • JA, die Batterie fängt an zu gasen, sobald sie voll ist, irgendwo muss die Energie ja hin, wenn die Batterie nix mehr aufnehmen kann. KOCHEN ist eine ganz andere Hausnummer, da geht man besser sofort in Deckung.


    Kann das Ctek mit seinen schwachen 5A aber nicht leisten, da braucht es eine Lichtmaschine (mit defekten Laderegler), um eine Batterie kochen zu lassen.


    Damit die Batterie möglichst nicht in die Gasung geht, regelt das Ctek zurück. Um dies einzuleiten, werden Verhalten von Strom und Spannung „beobachtet“. Ob eine AGM oder Blei/Schwefel Batterie dranhängt, kann das Ctek NICHT erkennen, daher gibt es die Auswahl am Gerät! Sonst könnte man sich diese sparen. Soll heissen, im AGM Modus mit 14,8V fängt eine Blei/Schwefel auch am schlappen Ctek an zu gasen, einfach weil die Ladespannung zu hoch bleibt.


    Oder eben Plattenschluss, das hatte ich bereits ebenso wie den Hinweis auf den AGM Modus geschrieben -> Prüfen!


    Spare Dir das Einschicken und kostenintensive Überprüfung des Cteks, das ist zu 99,9% i.O.! Megarobust auch im Dauereinsatz, nur die Umschalter geben bei der alten Serie irgendwann mal auf.


    Gruss

    Mmickey

    911 3.2 Targa Zinnsilber, Auslieferung/Erstzulassung Beverly Hills Porsche in 1984, Antec-Chip, 200er Cargraphic Metall-Kat

    997.2 4S PDK/SportChrono Coupé Nachtblaumetallic, 2009

  • Ich habe gerade die Batterie testen können, sie hat noch eine

    Leistung von 8.4V und ca. 27Ah von

    680Ah.

    8,4 V ist die Spannung (Summe der 6 einzelnen Zellen)

    27Ah die Kapazität und

    680A die maximale Kaltstartstromstärke.


    … aber steht teilweise schon weiter vorne.

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Ich mache es mir viel einfacher.


    Irgendwelche "Erhalter" -- kann man machen -- muss man nicht.


    Wenn ich weiss die Karre steht jetzt länger wie 7 Tage -- abklemmen und Ende Gelände.


    Minuspol runter und tschüss -- nicht zuletzt gibt es an vielen "Parkmöglichkeiten" eh keinen Strom.


    Batterie zählt für mich zu den Artikeln, die übers Jahr gesehen keine Kostenrolle spielen -- unter ein mal voll tanken -- kann ich mir(wenn es blöde läuft) auch jedes Jahr ne neue kaufen.

    Nicht gewollt -- aber juckt mich eher wenig -- das rum gekasper mit irgendwelchen ............ ist mir zu viel Zirkus.


    Die Probleme gibt es eh nur weil die Knallbonbons zu viel rum stehen und nicht bewegt werden.


    Noch spassiger sind 964/993/996/997..............

    Kriegst du ohne Strom ja nicht mal mehr die Kofferraumhaube auf(ab 996)


    Abklemmen ist das sicherste und einfachste.

    Radio und Uhr sind mir sowas von .....s egal.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...