US-Pentagon Bericht im Juni zu UFOs

  • Im Juni wird das US-Pentagon einen Bericht vorlegen, in dem es Stellung bezieht zu geleakten UFO Videos aus der jüngeren Vergangenheit.


    Auf den Videos, aufgenommen vom US-Militär, sind Flugobjekte zu sehen, die in ihren Eigenschaften so unglaublich sind, dass es bislang keine plausible Erklärung dafür gibt, wer oder was genau sie sind. Sie bewegen sich schneller als alles was auf der Erde je offiziell von Menschenhand gebaut wurde. Sie haben die Eigenschaft bei höchsten Geschwindigkeiten abrupt ihre Richtung zu wechseln oder stehen zu bleiben. Manche Objekte waren aus einer Höhe von 24km in 1sek auf Meeresniveau. Sie besitzen keinen erkennbaren Antrieb oder Flügel. Die Flugobjekte sind in der Lage sich im Flug zu teilen und wieder zusammen zu kommen. In einigen Fällen stiegen Militäflugzeuge auf, und bestätigten auch mit freiem Auge Merkwürdiges beobachten zu können.


    Die Vorfälle wurden untersucht, aber brachten keine schlüssigen Ergebnisse. Bekannte Flugzeuge der USA oder anderer Staaten würden das Profil nicht erfüllen. Und technische Fehler an den Infrarotkameras, Bugs bei der Aufzeichnung und Verwechslungen seien ebenfalls keine plausiblen Alternativerklärungen.


    Die US-Regierung forderte den damaligen Geheimdienstkoordinator John Ratcliffe auf, gemeinsam mit dem Verteidigungsministerium einen Bericht zu verfassen. Dieser muss veröffentlicht werden – und das wird nun wohl im Juni passieren. Ratcliffe kündigte bereits im März Großes an, indem er sagte: „Es gibt sehr viel mehr Beobachtungen als bislang bekannt sind.“


    Es besteht die Möglichkeit, dass wir Zeuge eines der größten Ereignisse der Menschheitsgeschichte sind. Die Entdeckung außerirdischen Lebens. Oder eben auch nicht und es ist irgendwas ganz banales oder ein aufgesetzter Betrug etc :huh:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Meine Absicht ist es eine Diskussion darüber anzustoßen was es sein könnte, oder was wir von dem Bericht zu erwarten haben.


    Danke und Grüße.

  • Was ich mich bei der ganzen Geschichte Frage: Wieso wird das genau jetzt durch die Medien getrieben? Das ist ja überhaupt nichts neues an Infos bisher, alles schon X-fach bekannt. (siehe z.B. Pressekonferenz „Disclosure Project“ (USA, 2001) Quelle: Wiki) Es gibt Aufnahmen aus den 60ern und 70ern, die ähnliche Annahmen nahelegen, vor allem auch Leaks aus der Zeit von pensionierten Militärs. Frankreich z.B. hat schon ewig eine "Ufobehörde" (GEIPAN), zahlreiche Forscher von Eliteunis der ganzen Welt unterstützen UFO-Research Projekte. Dass die Regierungen weltweit über qualitativ hochwertigeres Foto- und Filmmaterial verfügen sollen, als das veröffentlichte, wird auch schon seit den 60ern behauptet.


    Stephen Hawking sagte dazu: "In meinem mathematischen Hirn machen die Zahlen allein das Denken an Außerirdische völlig rational" oder "Wenn uns Außerirdische jemals besuchen, wird der Ausgang, so denke ich, genauso sein wie die Landung von Christopher Columbus in Amerika, was für die Eingeborenen nicht sehr gut ausging."


    Wieso also ausgerechnet jetzt? Ich nehme mal an, dass bei dem Bericht aus dem Verteidigungsministerium auch nichts anderes drinstehen wird als: Keine Ahnung, keine Erklärung. :thumbsup::lol:

    E36M3Coupé, E9 3.0CSi, M850iCoupé, 991.1S, 981BoxsterS, G300CDI Professional, Gilera Runner 50sp, Sabo 54proK, Stihl KM131R

  • Es war in der Vergangenheit eher so, dass alles was mit UFOs gemeldet wurde, von der US-Regierung verleugnet und vertuscht wurde. Es sollte alles Wissen darüber unter Verschluss gehalten werden. Hin und wieder gab es Whistleblower, die auf dem Sterbebett ihre Story zum Besten gaben, aber wirklich überzeugend, noch gar ein handfester Beweis war das nie. Zusätzlich unternahmen bestimmte Gruppierungen alles, um Zeugen zu beeinflussen, unter Druck zu setzen, zu bedrohen, Beweise zu verfälschen, zu vernichten etc. Des Weiteren war das in der Vergangenheit auch nicht ganz selbstverständlich offen über UFOs zu reden. Als Privatperson setzte man sich schnell der Gefahr der Lächerlichkeit aus. Als Pilot nahm man Sichtungen auch eher stillschweigend zur Kenntniss, wollte man seine psychologische Eignung zum Führen eines Flugzeugs nicht aufs Spiel setzen.


    Das alles hat sich Stand heute aus meiner Sicht geändert. Die Akzeptanz dieses Themas ist aufgrund der bislang nicht erklärbaren Vorfälle deutlich gestiegen. Es gibt eindeutige Videos von ganz offizieller Seite. Konnte man in der Vergangenheit die Glaubwürdigkeit der meist privaten Zeugen noch anzweifeln, deren verwischte Fotos und Videos schnell vom Tisch diskutiert werden konnten, so ist das heute anders. Ranghöchste Militärs, Regierungsvertreter und selbst Präsidenten erklären ganz öffentlich, dass es etwas gibt, was bislang nicht erklärbar ist. Aufgrund der beobachteten Flugmanöver der UFOs, ist die Lücke zu der unseren Technologie so groß, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass es von Menschenhand erschaffen wurde. Das wird so direkt kommuniziert. Ein Novum, dass ich zumindest von offizieller Stelle nach Jahrzehnten der Vertuschung noch nicht gehört habe :huh: :thumbup-alternative:

  • Naja, die Vertuschungsbehauptung und Zeugen unter Druck setzen halte ich für schwach belegt, auch wenn es immer wieder Zeugenaussagen gibt. Die breite Akzeptanz des UFO Themas gab es auch schon in den 80ern und 90ern auf der Höhe des UFO-Hypes. ZB. Hat Harald Lesch schon in den 90ern im offentlich rechtlichen Fernsehen mehr Untersuchungen gefordert und es für denkbar erachtet, dass es außerirdische Flugobjekte sein könnten, wie auch viele andere Fachleute. Im PM-Magazin wurde das früher nicht selten diskutiert. Daher sehe ich da wenig Veränderung zu heute. Offiziell hat sich die Regierung schon häufiger geäußert, auch früher. Tenor meist 95% der Sichtungen werden auf bekannte Phänomene zurückgeführt und 5% müssten weiter untersucht werden. Diesmal wird die Antwort ähnlich ausfallen, da wette ich drauf.


    Wer sagt denn eigentlich, dass das keine US-Amerikanische Militärtechnik ist? Dann unterliegt das sowieso der Geheimhaltung bis zu einem gewissen Punkt. Naturphänomene, die noch unbekannt sein könnten, werden von vielen Physikern und Meteorologen zb als Erklärung favorisiert. So klar ist die ganze Sache nicht, wie du sie darstellst.

    E36M3Coupé, E9 3.0CSi, M850iCoupé, 991.1S, 981BoxsterS, G300CDI Professional, Gilera Runner 50sp, Sabo 54proK, Stihl KM131R

  • Absolut, ich schrieb ja eingangs das die Vorfälle auch was ganz banales sein könnten. Es gibt viele Thesen, mal sehen ob wir zumindest ein paar Antworten erhalten :/


    Mir fehlt ehrlicherweise aktuell nur die Phantasie vorzustellen was es sein könnte. Bei Thesen wie Naturphänomene bin ich bei den oben verlinkten Videos allerdings raus. Welches bislang unbekannte Phänomenen sollte das sein? Was beschleunigt aus dem Stand auf über 6.000km/h, fliegt im rechten Winkel, bleibt abrupt wieder stehen, und bewegt sich unter Wasser mit über 400km/h weiter fort? Für eher wahrscheinlicher halte ich es, dass es sich um geheime Militärtechnologie handelt. Allerdings ist das aufgrund der Eigenschaften auch schwer vorstellbar, zumindest für mich. Das wäre nicht die übliche Weiterentwicklung einer neuen Jet-Generation, sondern ein 5-Stufen-auf-einmal-Sprung in der Entwicklung. Vielleicht ist das so, aber wissend wie lange Entwicklungen benötigen, wäre das schon absolut bemerkenswert.


    Ich will keine These ausschließen, aber das was berichtet wird erscheint mir technologisch so weit weg von dem was „wir“ besitzen zu sein, dass für mich aktuell am wahrscheinlichsten ist, dass es nichts irdisches sein kann. Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. :|


    Zu Vertuschungen und Zeugenbeeinflussung kann ich dir nichts belegen. Mein „Wissen“ dazu stammt nur aus dem was ich seit Jahrzehnten medial über UFOs mitgenommen habe. Die Area 51 bspw. wurde seit Jahrzehnten verleugnet und erst im Jahr 2013 deren Existenz offiziell bestätigt. Die breite Akzeptanz des UFO Themas in der Öffentlichkeit sehe ich zumindest in den USA heute deutlich gestärkt im Gegensatz zu den 80er und 90er Jahren in Deutschland. Negativ fällt mir spontan eine Diskussionsrunde mit Lesch, Yogeshwar, von Ludwiger und Heinz Rohde aus den 90ern ein. Das Öffentlichkeitsecho im Anschluss an die Talkrunde war vernichtend. Ich vermute aber es wird heute ähnlich sein, in den USA ist man aus meiner Sicht offener für solche Themen.

  • Sie bewegen sich schneller als alles was auf der Erde je offiziell von Menschenhand gebaut wurde. Sie haben die Eigenschaft bei höchsten Geschwindigkeiten abrupt ihre Richtung zu wechseln oder stehen zu bleiben.

    Vielleicht neues aus Weissach? :roargh:

    Gruß Joerg

    :wink:




    Cayman 987.2 aus 12/2011

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...