Wer will PV Überschußladen und bastelt auch gerne ein bisschen?

  • ebenfalls fronius gen24 mit 57,9kw akku und 15kw Modulen. Bislang einfache Steuerung direkt über den Wechselrichter. I0 Port schaltet über Schütz von 3 auf 1 Phase runter und passt daher dem Ladestrom an den aktuellen Überschuss an. Ohne Produktion bei leerem Akku schaltet dann auch die letzte Phase ab.

    Bin mal auf deine Lösung gespannt.

  • ebenfalls fronius gen24 mit 57,9kw akku und 15kw Modulen. Bislang einfache Steuerung direkt über den Wechselrichter. I0 Port schaltet über Schütz von 3 auf 1 Phase runter und passt daher dem Ladestrom an den aktuellen Überschuss an. Ohne Produktion bei leerem Akku schaltet dann auch die letzte Phase ab.

    Bin mal auf deine Lösung gespannt.

    Hi,


    Das ist ja fast schon abenteuerlich :D


    Mit welcher Wallbox? Porsche Mobile Charger Connect?

  • ist nichts abenteuerliches dran. Lader ist Pulsarez EV SimpleCharge. Die hat übrigens einen Steuereingang "Rechecksignal" der eventuell interessant wäre für dein Vorhaben. Ist bei mir im Zählerschrank verbaut und die Ladeleistung geht direkt in die Porsche Wandladebox. Seither packe ich den mobile charger nicht mehr da rein. Der ist eh jedesmal wenn etwas Sonne da drauf kam ausgestiegen. Aber das Kabel wickelt sich prima drum😂. Der mobile charger bleibt seitdem im Auto. Habe Pulsarez schon mehrfach in Betrieb. Mein Smart läuft ebenfalls schon länger darüber. Außerdem noch den einfachsten Lader von Elli (VW)


  • ebenfalls fronius gen24 mit 57,9kwh akku und 15kw Modulen.

    ersthaft so ein riesen Akku mit nur 15kWp (süd?) 😲 Wieviele Ladezyklen schaffst du im Jahr?

    Die Anlage hat 138 Module auf alle 4 Himmelsrichtungen, ging leider nicht anders. Aber da alles nur 12 Grad hat, geht sogar Nord mit den Dünnschichtmodulen ganz ordentlich. Es hängen 2 Haushalte mit Taycan und 2 E Smart dran. Produktion 11,5 MWh im Jahr. 3,5 MWh PV verbrauche ich direkt. Der Rest geht ins Netz und Akku. Verbrauch 5,5 MWh via Akku was ca. 120 Zyklen jährlich sind. Ich hatte vorher nur 11,5 KWh Akku was aber definitiv zu wenig ist. Jetzt komme ich ohne Einspeisungsvergütung hin und kann mir diesen Steuer- Erklärungs-Mist in Zukunft durch Verzichtserklärung sparen. Den Überschuss von ca 2,5 KWh werde ich durch zusätzlichen Verbrauch demnächst selbst nutzen über Klima etc. Autarkie sollte bei ca 85% liegen. Mehr geht so nicht, außer mit Brennstoffzelle oder Nano BHKW für Nov und Dez. Das ist mir aber im Moment zu unwirtschaftlich. Irgendwann schmeisse ich die Dünnschicht Module BJ 2013 aber runter. Aktuell bringen sie aber noch fast die volle Leistung.

  • wow, dachte schon Tippfehler.

    Was genau fürn Akku/WR hast du denn da?

    100x170er Module machen ja heute 400W und das für á ~150 EUR brutto.

  • ist nichts abenteuerliches dran. Lader ist Pulsarez EV SimpleCharge. Die hat übrigens einen Steuereingang "Rechecksignal" der eventuell interessant wäre für dein Vorhaben. Ist bei mir im Zählerschrank verbaut und die Ladeleistung geht direkt in die Porsche Wandladebox. Seither packe ich den mobile charger nicht mehr da rein. Der ist eh jedesmal wenn etwas Sonne da drauf kam ausgestiegen. Aber das Kabel wickelt sich prima drum😂. Der mobile charger bleibt seitdem im Auto. Habe Pulsarez schon mehrfach in Betrieb. Mein Smart läuft ebenfalls schon länger darüber. Außerdem noch den einfachsten Lader von Elli (VW)


    Tjo, dann wird die das nicht viel bringen. Generell sollte keine Wallbox in der prallen Sonne sein, schon gar nicht die Porsche Wallbox mit dem dicken Gehäuse, alles in Schwarz, keine Entlüftungsmöglichkeiten, und ein großes Teil das innen einfach nur leer ist und den Raum nicht nutzt um für diesen Fall vorzusorgen.


    Wie ist das PV geführte Laden denn heute gemacht?

    - Man lädt 1-phasig mit 1,4kW bis 3,6kW (bei 16A) bzw. 7,4kW (bei 32A)

    - Man lädt 3-phasig mit 4,1kW bis 11kW (bei 16A) bzw. 22kW (bei 32A)

    - Man benutzt Lasttrennschalter um 2 Phasen physisch abzutrennen (während das EV NICHT!! an der Wallbox angeschlossen ist)

    - Man benutzt eine Wallbox mit 1/3-Phasenumschaltung. Die macht das gleiche wie der Lasttrennschalter, nur automatisch und immer mit 2 Minuten Pausen bei der Umschaltung und das ganze nicht zu oft

    - Es besteht immer eine Lücke zwischen 3,6kW und 4,1kW Leistung bei 16A


    Das ist umständlich, potenziell gefährlich, von hinten durch die Brust, ein Workaround weil der Standard IEC61851 nicht mehr hergibt.


    Ein kleiner Teaser was man mit dem Porsche Charger und dem Taycan und ISO15118 AC Steuerung machen kann:

    - MJ21:

    - SoC wird direkt vom EV ausgelesen und verwendet für Zielladen

    - Plug & Charge, EV wird von der Wallbox automatisch erkannt und man muss die PIN zum Entsperren NICHT eingeben um zu Laden

    - Laden kann mit 2A Stromstärke beginnen

    - Stromstärke individuell pro Phase einstellbar

    - Stromstärke in Schritten 0,1A einstellbar

    - 2 von 3 Phasen können beliebig oft auf 0A und wieder 2A oder mehr eingestellt werden

    - Bedeutet: Stufenloses, pausenloses Regeln der Ladeleistung bei 3 phasigem 22kW Anschluss von 460W bis 22kW in Schritten von 230W!

    - MJ20 (hab ich):

    - auch mit WMA5 nicht identisch zu MJ21, da fehlen dem OnBoardCharger Updates die schriftlich angekündigt waren, aber nicht geliefert wurden!

    - Kein SoC

    - Kein Plug & Charge

    - Laden kann mit 2A Stromstärke beginnen

    - Stromstärke NICHT pro Phase einstellbar

    - Stromstärke in Schritten 0,1A einstellbar

    - NICHT MÖGLICH: 2 von 3 Phasen können beliebig oft auf 0A und wieder 2A oder mehr eingestellt werden

    - Bedeutet: Stufenloses, pausenloses Regeln der Ladeleistung bei 3 phasigem 22kW Anschluss von 1,4kW bis 22kW in Schritten von 690W!


    Vielleicht wird damit langsam klar wie gut der Charger ist. Porsche bekommt dies nur nicht kommuniziert und das MJ20 nicht aktualisiert, und beides finde ich extrem peinlich.


    Alles was man dazu benötigt ist ein Energiemanagement-System welches über EEBUS mit der Wallbox reden kann. Porsche bietet deren HEMS an, aber glaube nur für Deutschland, Österreich und die Schweiz, und PV geführtes Laden wurde noch nicht ausgeliefert.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...