Porsche 996 (fast) alles versucht und immer noch Probleme mit Schaltung

  • Guten Abend ihr Profis, ich habe folgendes Problem: nachdem ich die gesamte Mechanik der Schaltung vom Schalthebel, über den Schaltbock bis zum Getriebe geprüft, geschmiert, sogar die Schaltzüge gewechselt und eingestellt habe, springt der Schalthebel immer noch nicht zurück in neutral. Es ist quasi null rückstellkraft vorhanden - außer beim Rückwärtsgang. Wo liegt das Problem? Wo wird die Rückstellkraft aufgebaut? Im Getriebe am Wählhebel? Wenn ja - wo denn genau? Gibt es irgendeine rückstellfeder oder irgendwas was die Rückstellung hervorruft? Aus dem etk werde ich nicht so recht schlau. Habe irgendwo was von einem defekten nadellager als Ursache gelesen- aber schlüssig ist das nicht so wirklich aus meiner Sicht... Hilfe! Ich weiß echt nicht mehr weiter. Vielen Dank euch und ich bin echt gespannt ob einer eine Idee hat. Liebe Grüße! Markus

  • Porsche 992 911 Carrera 4 Abstandsregeltempomat Bose PZ Recklinghausen
    Power
    283 KW /385 hp
    Mileage
    15 Kilometre
    141,480 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    12.6 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.8 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    8.6 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    218
    Energieeffizienzklasse
    G
    Porsche 991 911 Carrera S 3.8/20''/SPORTABGAS/LEDER/SITZHEIZUNG PZ Soest
    Power
    294 KW /400 hp
    Mileage
    43,900 Kilometre
    Initial Registration
    09.2013
    89,710.99 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    14.1 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.2 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    9.7 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    229
    Energieeffizienzklasse
    G
  • Das mit dem Nadellager kam von mir, das hatte aber nur was mit zu viel Spiel bei einer Schaltwegsverkürzung zu tun, nicht mit deinem Problem

    Hey, wenn hier Wissen vermittelt wird, ist das toll, wenn es Spass macht, ist es noch viel besser! 8o
    Gut gelaunt und tätowiert k:good:

  • Ok, war auch nicht böse gemeint. Hatte es nur lose in Erinnerung. Habe schon so viel gelesen dass sich mir alles dreht 😄

  • Ich würd mal so vorgehen:



    1. Schauen, ob die Hebel am Getriebe ohne Schaltseile wieder von allein in Nullstellung springen, wenn ja, ist das schonmal gut, wenn nicht, hast du den Fehler schon gefunden

    2. Wenn es so ist, dass das Getriebe korrekt funktioniert, dann die Schaltseile am Schaltbock aushängen und da prüfen, was passiert, wenn man an den Seilen zieht bzw drückt

    Hey, wenn hier Wissen vermittelt wird, ist das toll, wenn es Spass macht, ist es noch viel besser! 8o
    Gut gelaunt und tätowiert k:good:

  • Für die neutralstellung ist die schaltmuffe verantwortlich (1/2- 3/4- 5/6- R)


    Ich glaube fast nicht dass die alle 3 defekt sein sollen..... :old:


    Die schaltmuffen sind mit federn und kugeln versehen die die muffe entweder im gang hält oder halt in der neutralstellung :kwink:


    Ich würde ebenso vorgehen wie cari schon geschrieben hat.... :thumb:


    Sollte was am Getriebe sein dann versuch gar nicht erst es zu reparieren.... kauf dir ein gebrauchtes mit wenig KM 8:-)


    Es gibt nur eine handvoll leute die die Aisin getriebe wirklich reparieren..... k:empathy

    Meine ehemaligen und aktuellen porsches:
    924 (verkauft)
    944 S2 (verkauft)
    Boxster 986 Non S mit 3,2 Liter (verkauft)
    Cayenne S 955 (verkauft)

    Cayenne Turbo 958 (aktuell)

    996 Turbo RS (aktuell)


    Member of: Porsche Club República Dominicana
    Club 9Once República Dominicana


    "Die guten Fahrer haben die Fliegen auf der Seitenscheibe kleben" (Walter Röhrl, der beste Rallye Fahrer aller zeiten)

  • Für die neutralstellung ist die schaltmuffe verantwortlich (1/2- 3/4- 5/6- R)


    Ich glaube fast nicht dass die alle 3 defekt sein sollen..... :old:


    Die schaltmuffen sind mit federn und kugeln versehen die die muffe entweder im gang hält oder halt in der neutralstellung :kwink:

    Ja. Zur Rastierungen im Gang / in Neutral. Für die Rückstellkraft nach Neutral muss aber noch was anderes da sein.

    Irgendwo muss eine Feder sein, die die Schaltwelle in die Neutralposition dreht, bzw. In den Schaltgassen für R, 1/2 und 5/6 eine Kraft aufbaut. Wenn diese Kraft zu gering ist oder irgendwo zu viel Reibung, dann ist es schon vorstellbar, dass die Rückstellung nach N hakt.


    Hat jemand eine Explosionsdarstellung vom Porsche Getriebe? Interessiert mich jetzt, wie das aufgebaut ist.


    Bei den BMW Handschaltgetrieben (ZF und Getrag) ist die Schaltwelle nadelgelagert. Auf der Welle gibt es einen Hebel, auf den auf beiden Seiten federbelastete Bolzen wirken. Die Härte der Federn bestimmen die Kraft, die man braucht um in die Gassen R, 1/2 und 5/6 zu kommen, sowie den Kraftverlauf über die Kontur der Bolzen.

    Die Bolzen selbst laufen in Gleitlager Buchsen. Wenn die quellen klemmt der Bolzen und der Schalthebel bleibt wabbelig in der jeweiligen Gasse und muss zurück nach N “geschoben” werden. (Was einer Verdrehung der Schaltwelle entspricht)


    Das 996 Getriebe ist natürlich Seilzug betätigt (im Gegensatz zum BMW) und da können an der Mechanik noch ganz wo anders Rückstellfedern usw. sein.


    Lange Rede kurzer Sinn: Ich kenne das beschriebene Phänomen von BMW Getrieben und bin jetzt doch recht neugierig wie die Schaltung beim Porsche aufgebaut ist...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...