Mein Bremspedal lebt und das Gaspedal ist zu leichtgängig

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo,


    wenn ich meinen Fuß auf das Bremsbedal drücke, z.B. an einer Ampel (Motor läuft), fühlt es sich oftmals so an als würde das Pedal "atmen", d.h. der Gegendruck ist nicht gleichmäßig, sondern verändert sich ständig in einem mehr oder weniger gleichmäßigen Takt. Ist nicht problematisch, aber woher kommt das?


    Mein Gaspedal ist extrem leichtgängig. Ich fahre den Waagen jetzt 2 Jahre und ich dachte, ich gewöhne mich mit der Zeit dran, aber dem ist nicht so. Dauerhaft eine Geschwindigkeit zu halten führt dazu, dass mein Bein verkrampft und zu zittern beginnt, weil einfach zu wenig Gegendruck vorhanden ist. Als wenn da eine Feder aus einem Kugelschreiber verbaut wurde. Ich kann den Wagen auch nicht mit neuen Schuhen fahren, weil ich dann zu wenig Gefühl habe. Winterstiefel gehen natürlich auch nicht.


    Vielleicht fällt jemandem was dazu ein.



    Andreas

  • Du hast den Cayenne gebraucht gekauft. Hast du das mal mit einem anderen baugleichen Cayenne verglichen? Hast du dir dein Pedal mal genauer angesehen?


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Verglichen nicht, aber da hier anscheinend niemand etwas mit meiner Beschreibung anfangen kann, gehe ich davon aus, dass Beides nicht normal ist.


    Wenn ich das nächste Mal beim Schrauber bin, soll der sich das anschauen.



    Andreas

  • Hi

    1:) dass ein gedrücktes Bremspedal bei laufendem Motor ein wenig absinkt ist normal und sollte nichts Beunruhigendes sein. Die Intensität hängt davon ab, ob es sich um einen Diesel oder Benziner handelt. Der Diesel macht es stärker.


    Dazu: Absinkendes Bremspedal


    Ein "atmendes" bzw. pulsierendes Bremspedal im Stand ( so wie beschrieben) habe ich noch nie erlebt. Meine Schnell-Erklärung dazu: Der Drucksensor ist defekt. Deshalb zunächst Fehlerspeicher auslesen und die Schläuche zum Bremskraftverstärker kontrollieren.


    2:) Gaspedal: Da kann Du nix machen. Das Gaspedal ist "drive by wire". Der Pedal-Widerstand ist in der Gasbetätigung verbaut. Da hilft nur der Austausch des ganzen Gasbetätigung. Kosten für die Betätigung schätze ich mal auf 300 bis 400 Euro. Von einer Reparatur der Gasbestätigung würde ich abraten.

    Michael

    "Porsche Cayenne has the sex appeal of a camel with gingivitis." Jeremy Clarkson

  • Ich bin von BMW auf Cayenne umgestiegen.

    Die erste Woche habe ich dauernd "Vollgas" gegeben, bis ich mich daran gewöhnt hatte, das geht wirklich sehr leicht.


    Gruß Peter

    Porsche Cayenne - 9PA/957 - 0583/ABH - 3.6FSI VR6 24V 4X4 - 2008 - 175.000 km

    BMW 320i - e46 - 2000 - 210.000 km -

  • Komme auch von BMW. Die haben also meinen Gasfuß versaut. :thumbsup:



    Andreas

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...