Immobilien Thread

  • Ich kann mobilität auch zustimmen,

    es geht um ein zusätzliches Standbein und da fängt man erstmal klein an.

    Warum soll ich eine Whg. die nach 10 Jahren fast zur Hälfte abbezahlt ist verkaufen ?

    Die kann ich bei der Bank als Eigenkapital angeben und der Mieter zahlt sie weiter fleißig ab :])


    Mir hat „Haus & Grund“ z.B. zum Staffelmietvertrag geraten, was ich natürlich auch um gesetzt habe.


    Im 50t€ Thread gibt es jemand mit über 100 Einheiten, ich glaube nicht, das die nur 10 Jahre gehalten werden.


    Ich kenne paar Leute, die haben im hohen Alter angefangen ihre Immobilien zu verkaufen, aber die wollten keine Arbeit mehr damit oder hatten keine Nachkommen

  • Porsche Panamera GTS 4.8/20''/BOSE/SPORTABGAS/RÜCKFAHRKAMERA PZ Soest
    Power
    316 KW /430 hp
    Mileage
    141,000 Kilometre
    Initial Registration
    07.2012
    38,900 €
    including 0% VAT (deductible)
    Verbrauch innerorts
    16.1 l/100km
    Verbrauch außerorts
    8 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    10.9 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    256
    Energieeffizienzklasse
    G
    Porsche Panamera Turbo S Exclusive Series Nr. 94 von 100 PZ Reutlingen
    Power
    419 KW /570 hp
    Mileage
    19,800 Kilometre
    Initial Registration
    10.2015
    105,111 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    15.1 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.9 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    10.5 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    245
  • Interessantes Thema! Habe (noch) nicht alle Beiträge hier gelesen, möchte aber meine Meinung zur Ausgangsfrage mitgeben:


    Wie schätzt ihr derzeit die Marktlage (Aussichten) ein?

    Als sehr aussichtsreich. Vorausgesetzt man kann günstig kaufen. Idealerweise ein Objekt, welches noch "Potential" hat. Hier sind natürlich gute Handwerkerkontakte das A und O. Wie schon geschrieben zählen hier Lage, Lage, Lage.


    Bei den deftigen Preisen überhaupt noch Interessant auf Immobilien zu setzen und auch mit Miete & Co spielen?

    Siehe oben - du musst schauen, dass du nicht das fertigsanierte Objekt kaufst, sondern mit einem Gutachter ein Objekt zum Fertigstellen suchst. Wenn du jetzt noch zuverlässige und günstige Handwerker hast = perfekt.


    Meint ihr die Place kracht bald zusammen, der Zins steigt rauf und die Preise kippen?

    Das Thema hat u.a. auch die Uni Freiburg in einer Studie untersucht - sehe es positiv (Lage, Lage, Lage).


    Wer von euch vermietet oder spielt schon paar Jahre mit Immo's?

    Ich - und ich würde es immer wieder so machen. Wie bei allen Themen sollte man damit etwas anfangen können, einen Bezug dazu haben. Wichtig ist auch, dass man früh anfängt bzw. alles fertig getilgt hat, bevor man 100 Jahre alt ist... Mitte / Ende 50 halte ich für perfekt.



    Du wohnst aktuell in einer Wohnung, d.h. hast auch Nachbarn um dich herum. Wenn man die Wahl hat, würde ich nicht im Mietshaus wohnen. Aber man hat nicht immer die Wahl und warum eigentlich auch nicht. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen.


    Noch ein Aspekt - wenn es geht, keine Einzelwohnungen verstreut kaufen, sondern lieber das ganze Mehrfamilienhaus. So sparst du dir die Eigentümerversammlungen, kannst die Investitionen selbst entscheiden und hast ansonsten auch die Nebenkosten selbst im Griff.

  • Wo und wie kann man den heute noch günstig kaufen? Viele reden sich zwar ein, dass sie günstig gekauft haben, aber die Realität sieht meiner Meinung nach anders aus!


    Der Rat mit dem Objekt zum selber fertigsanieren funktioniert doch auch nur in den wenigsten Fällen. Dafür sollte man schon Ahnung und detailliertes Wissen haben sonst wird es am Ende garantiert teurer als fertigsaniert zu kaufen! Zudem sind günstige Handwerker, welche auch noch gut sind, mehr als rar gesät.


    Das neue "Lage, Lage, Lage" ist übrigens "Food, Food, Food" :])

  • Noch ein Aspekt - wenn es geht, keine Einzelwohnungen verstreut kaufen, sondern lieber das ganze Mehrfamilienhaus. So sparst du dir die Eigentümerversammlungen, kannst die Investitionen selbst entscheiden und hast ansonsten auch die Nebenkosten selbst im Griff.

    Da hast Du recht, leider hatte ich am Anfang nicht die finanziellen Mittel dazu, deswegen sind es bei mir nach und nach Einzelwohnungen geworden.

    BMW M235i Cabrio


    Grüße Jürgen

  • Noch ein Aspekt - wenn es geht, keine Einzelwohnungen verstreut kaufen, sondern lieber das ganze Mehrfamilienhaus. So sparst du dir die Eigentümerversammlungen, kannst die Investitionen selbst entscheiden und hast ansonsten auch die Nebenkosten selbst im Griff.

    Da hast Du recht, leider hatte ich am Anfang nicht die finanziellen Mittel dazu, deswegen sind es bei mir nach und nach Einzelwohnungen geworden.

    Das glaube ich nicht. Mir gab die Bank das Geld, weil die Investition gut war.

  • Ich kann Controller nur zustimmen, wobei die Ausführung für dieses Forum zu weit geht. Ich habe mich hier bisher zurückgehalten, weil der Themenstarter doch (noch?) extrem weit davon entfernt ist, das Ganze als Nebenjob anzusehen.


    Derjenige mit 100 Einheiten bin ich. Im Dezember habe ich sogar mein erstes Neubauprojekt (welches ich auch umsetzen möchte und hoffentlich werde) gestartet und hoffe, dass mein Wissen und Netzwerk so gut sind, dass ich am Ende nicht auf die Schnauze falle.


    Die meisten Häuser möchte ich unwesentlich länger als zehn Jahre privat halten. Dazu gibt das deutsche Steuerrecht zu viele Möglichkeiten, die man kennen und nutzen sollte.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...