Kurzbericht zu meinem 4S-Wochenende

  • Guten Tag liebe PFFler,


    da wir mit dem Gedanken spielen im Frühjahr nach der PV-Installation auf den E-Zug aufzuspringen, war mein PZ-Berater (großes Lob an der Stelle, mit ein Grund warum wir zu Porsche wechselten und blieben!) so freundlich und stellte uns einen 4S von Freitag bis Sonntag bereit.


    Ich möchte nicht zu sehr wiederholen, was man hier ohnehin überall zum Thema Fahrgefühl, Verbrauch etc. liest.


    Daher möchte ich gerne zu den wichtigsten bzw. auffälligsten Punkten etwas sagen.


    Das Thema E-Mobilität: Ich bin gefahren, habe geladen, am Ionity Schnelllader, am normalen enbw Lader und kostenlos bei Kaufland. Mit der Plugsurfing App. Nirgends vollgeladen, da nur versuchsweise. Ich hatte mir hier wirklich Sorgen gemacht, aber total unbegründet. Der Verbrauch lag zwar deutlich höher (mit Gesamtdurchschnitt 34kWh/100km) als die Werte der PAG, aber Winter + Heizung etc. Passt für mich. Da hat Porsche eigentlich alles richtig gemacht. Am E-Konzept keine Zweifel mehr, im Gegenteil. Allein der Gedanke: Strom vom Hausdach in den Tank. Geil.


    Fahrgefühl, Dynamik, Lenkung, Komfort etc.: Porsche halt. Qualität der Verarbeitung, Design innen wie außen: Ein Sahnestück. Wieviele Papas mit ihren Söhnen haben sich das gute Teil angesehen. „Passt man da hinten mit Kids rein?“ Ein Blick in den Fond mit seinen brobdingnagischen Kindersitzen/Reboardern spricht eine eigene Sprache. Überhaupt kein Problem. Zumindest wenn die Kids nicht mehr auf einen großen Kinderwagen angewiesen sind. Oder ein Kanu.


    Kommen wir aber zu den Punkten, die nur bedingt mit dem neuen Mobilitätskonzept zu tun haben. Häufiger hier gelesen, aber dachte es wären vielleicht Einzelfälle. Hoffte?! Ignorierte? Wie auch immer.


    Navi bzw. Routenplaner: Unbrauchbar. Die Ladestopps die eingeplant werden machen oftmals überhaupt keinen Sinn. Einmal sogar so gewählt, dass ich mit negativer Ladung angekommen wäre. Das Thema Software ist gefühlt noch eine sehr große Baustelle. Verstehe nicht ganz, dass so etwas nicht besser getestet wird. ABER: Hier kann Porsche mit Updates nachbessern. Ich weiß auch nicht, ob die aktuellste Software drauf war. OTA gibt es ja noch nicht.


    Kamera und Surround-View: Ohne zu übertreiben, das schlechteste, was ich bisher gesehen habe. Im Macan um Welten besser. Klar, der Taycan ist tiefer. Aber im 911er funktioniert es doch auch. Die verbauten Kameras oder die Software, die bereitgestellt wird: Katastrophe. Komplett verzerrt. Hätte ich darauf vertraut, dann hätte die Vollkasko sich gefreut. Wirklich schade. 🙁 Ob man da nachbessert bzw. nachbessern kann?!


    Mit das Schlimmste: die Scheibe beschlägt vorne. Unabhängig von AC/Eco AC etc. Mussten mehrfach auf der Autobahn raus und wischen und lüften, da es wirklich gefährlich wurde und ich nichts mehr gesehen habe. Keine der Einstellungen hat wirklich Abhilfe gebracht. Habe hierzu Mal ein Bild angehängt.


    In Summe: Super tolles Auto und ich habe großes Interesse am RWD. Aber Porsche hat hier einiges zu korrigieren. Und zwar nicht an den E-Themen. Sondern an den Auto-Themen.

  • Das mit dem Beschlagen hatte ich jetzt auch das erste mal - genau "im Schatten" der SportChrono-Uhr. Aber das ging dann auch nach 2-3 Minuten wieder weg und war nicht ganz so "schlimm" wie bei dir. Ich war aber allein im Fahrzeug - eventuell wäre es noch schlimmer wenn mehrere Mitfahrer dabei wären.

    Ansonsten hoffe ich auch, dass das die Software bald den Anspruch, den man an Porsche haben darf gerecht wird.

    Gruss Daniel
    ---
    Seit März 2014 grinsend im Model S unterwegs, Taycan Neuling

  • Ab 6° (und drunter) Außentemperatur funzt keine Klimaanlage mehr, dann ist eine beschlagene Scheibe nicht so schnell wieder frei!


    Die Kameras wurden schon mehrfach besprochen und sind beim Taycan echt schlecht, da hat sich auch im aktuellen Modelljahr nichts geändert.


    Software ebenfalls, da hoffe ich genauso auf Updates.


    Bei Navi Nutzung muss man sich ja nicht an die Vorschläge halten, wenn man das Auto und seinen Fahrstil kennt, weiss man, wo man wie hinkommt und kann unsinnige Ladevorschläge ignorieren. Man kann dann mit dem Range-Modus spielen, der eine weitere Strecke generiert.

    Viele Grüße aus dem Nordwesten,
    Torsten
    -----------------------------------------


    “The world is a book, and those who do not travel read only one page”
    (Saint Augustine)

  • Danke, guter Bericht! Deckt sich genau mit meinen Erfahrungen nach 13000 km Taycan im MJ20 Turbo und im MJ21 4S.

    Bis auf das Beschlagen, das hatte ich noch nie.


    Was die Hoffnung auf bessere Software angeht... die stirbt ja bekanntlich zuletzt...

    Für das MJ21 war ja hier eine massive Verbesserung angekündigt. Es ist leider nur anders geworden, nicht besser...

    Und das Behelfen mit selbst planen ist nicht die finale Lösung. Ich mag meine Zeit nicht mit Dingen verschwenden, die eine Software besser können müsste, weil sie alle Optionen vergleichen und Optimieren kann. Ich plane meine Routen ja auch nicht mehr mit einer Landkarte, weil Google Maps und Co das einfach besser können. Ausserdem verliert man bei der manuelle Landesplanung die dynamische Optimierung aus Ladung und Verkehrssituation, wenn es mehr als eine sinnvolle Route zum Ziel gibt. Nein, die Planung muss ein System machen, das ALLE Parameter berücksichtigt, also Straßenkarte, Verkehr, Ladestationen samt deren Möglichkeiten, aktueller SoC, Verbrauch und die Risikobereitschaft des Fahrers, wie wenig SoC man zulässt. All diese Daten zusammen sind nur im PCM und die meisten ändern sich auch noch ständig während der Fahrt, also muss das PCM auch die Planung machen, und zwar bei Fahrtbeginn und dann auch noch permanent dynamisch.


    Das war der Anspruch von Porsche, leider sieht die Realität finster aus.


    Und das Argument, dass Software noch nie die Domäne von Porsche war, lasse ich beim Taycan nicht gelten. Der Elektroantrieb war das auch nicht, aber den haben sie super hinbekommen.

    Seit 2015 ein Boxster GTS 981 und seit Juni 2020 noch ein Taycan Turbo als Nachfolger eines M4.

    Außerdem BMW R 1100 RS und Niu NGT..

  • Das Beschlagen kenne ich vom Vorführer auf A/C eco.

    Bisher ist alles gut was die Scheibe anbelangt... nun gut. Ich sass auch noch nie mit nasser Jacke im AUto.

    Das E-Auto kann definitiv beschlagene Frontscheiben im Nu beseitigen. Im Model 3 hab ich da nen extra Knopf für und das funktioniert prima.


    Was ich hier so über den Routenplaner lese erschreckt mich... andererseits weiss ich aus der Softwarewelt, dass dies mit der Zeit definitiv lösbar wäääre ;) Mal sehen.

    “GT3 is exactly what it sounds like: It’s a big dick. It’s a wrench. It’s also what it sounds like: It’s a beauty, it’s a digging factor. It’s an active process of searching, as in use, it is a shovel, it is the match, it`s the blotter of acid, your tool; use it as a catalyst in your process of finding out whatever it is you need to find out, or whatever it is you’re trying to achieve.”


    www.pstreff.club

  • Das Beschlagen bei mir kam aber weder im A/C eco Modus noch durch nasse Kleidung.

    Routenplaner: kein Kommentar.

    Gruss Daniel
    ---
    Seit März 2014 grinsend im Model S unterwegs, Taycan Neuling

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...