912er Kaufhilfe für Fzg. Beurteilung (München)

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Liebe Porsche Gemeinde,

    nach langen Jahren möchte ich mir (m)einen Traum erfüllen und mir einen 912er zulegen.

    Da ich mich technisch echt nicht gut mit Porsche Fahrzeugen auskenne, bräuchte ich professionelle Hilfe bei der Inspizierung und Beurteilung (im Raum München). Ich hab schon das halbe Internet leergelesen, aber richtig komme ich nicht weiter.

    Insbesondere hat das Fahrzeug Ölverlust (minimale Tropfen am Boden), muss am Sitz repariert werden und auch an der Tür stehen Lackierarbeiten an.

    Hat jemand aus der Community Erfahrungen und kann jemanden empfehlen? Bin für jeden Hinweis dankbar.


    Vielen, vielen Dank, Andi

  • Hi Andi, erstmal Glückwunsch zur Entscheidung einen 912 zu kaufen :) Tolles Auto.

    Wenn Du das Netz schon leer gelesen hast wirst du ja auch die 912 Group und das Buch von Horst kennen!? Vielleicht kannst Du dort mal nachfragen, ob jemand im Raum München wohnt - oder es findet sich hier jemand.


    ...ich meine... ein 912 ist ja keine Wissenschaft für sich... deine Probleme klingen halbwegs unspezifisch.... Reparatur von Sitzen und Lackierarbeiten sind ja kein Problem - da gibt es unzählige Möglichkeiten....

    Öl am Motor.... da wird auch jeder halbwegs fitte KFZ Mechaniker eine Einschätzung geben können....


    Wichtiger sind die typischen Problemstellen..... und die Qualität der bereits durchgeführten Arbeiten. Hier lohnt evtl. auch ein Blick ins 911er Unterforum, da die Karosse ja identisch ist. Und es gibt einige Leute, welche sich ganz gut auskennen - bestimmt auch in München.


    Oder Du stellst das Auto bei einem Sachverständigen vor... gut angelegtes Geld, ehe Du ein Fass ohne Boden erwirbst.

    Woher stammt denn der Wagen? Wer verkauft? Historie?


    Viel Spass und Erfolg.....

    Marc

    Cayman 987.1

    Cayman S 987.1

    991.2. / 911 T

    912 Targa

  • Danke dir Marc für die vielen Tipps. Das geht schon ziemlich in meine Richtung. Die User Group hab ich mir schon abgesehen, da frage ich mal an. Der Tipp mit Historie und den weiteren Problemstellen hab ich beherzigt und nachgefragt. Ergebnis : kein nachvollziehbare Historie, Fahrzeug aus Südeuropa und auch sonst etwas dubios (lange Standzeit im Netz etc). Daher hab ich mal Abstand genommen und schau erwartungsfroh weiter. Macht im Moment auch Spaß, den Markt zu sondieren.

    Grüße, Andi

  • Hallo Andi,


    Lies Dir mal diesen Thread (Wieviel-g-modell-fuer-40tsd) durch.

    Abgesehen vom Motor hat der 912er die gleichen Probleme.


    Möchtest Du ein Sammlerstück oder ein Fahrzeug zum Fahren.

    Falls ersteres Spielt die Lückenlose Historie eine Rolle, falls nicht - schau dass das Fahrzeug

    - unfallfrei ist (oder fachgerecht repariert) wurde

    - kein akuter Rost an den neuralgischen Stellen ist

    - die Lackierung nicht erst frisch "drübergeduscht" wurde

    - Fahrwerk und Technik funktionieren.


    Kriminelle Energie vorausgesetzt, bekommen manche Fahrzeuge eine Historie von der sie nicht einmal selbst wissen.


    Sachverständige sollten Sachverstand haben - im Falle eines 911/912 nutzt da aber ein "normaler" SV kaum etwas. Es muss jemand sein, der sich mit der Materie 911/912 auskennt und an den "richtigen" Stellen schaut. Sonst kauft Du ggf. doch einen Blender und streitest Dich mit dem Gutachter rum.


    Nimm Dir lieber jemanden mit, der sich auskennt und selbst schraubt. jensschumi wohnt in der Nähe von München.

    Vielleicht kennt der jemanden oder kann selbst mitkommen.

    Der kennt das G-Modell jedenfalls In- und auswendig.:thumbsup:

    In Zeiten von Cov19 natürlich nicht so einfach ...

    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...