Verkabelung Motorraum Porsche 944/ Steckerbelegung Motorraum

  • So, leider läuft der Motor immer noch nicht...

    Der Kabelbaum vom Motor ist jetzt zwar lt. Schaltplänen richtig an den vom Innenraum angeschlossen, ich bekomme daher jetzt auch nen Signal z.B. an der Öldruckanzeige, aber beim Startversuch orgelt er nur bis die Batterie alle ist... Folgendes habe ich probiert:


    DME Relais überbrücken (Klemme 30, 87 und 87b) :pfeil: Benzinpumpe läuft, Motor springt trotzdem nicht an


    Strom gemessen an der Zündspule (Pluspol) :pfeil: 12V (den Strom an den Zündkerzen zu messen geht aufgrund der relativ hohen Spannung wahrscheinlich nicht ohne weiteres?)


    Sichtprüfung der Kontakte am Motorsteuergerät :pfeil: keine optischen Mängel


    Alarmanlage gebrückt (gibt hier im Forum einen Thread dazu) :pfeil: keine Verbesserung (im originalen 944 dürfte die Alarmanlage aber auch keine Auswirkungen auf den Start des Motors haben, wenn ich die Threads im Forum dazu richtig verstanden habe, oder?)


    Was m.E.n. an Elektrik noch zu prüfen wäre:


    -Spannung an Zündkerzen (sofern mit handelsüblichen Mitteln möglich)

    -Sprühbild Einspritzdüsen, bzw. Spannung an selbigen

    - Bezugsmarkengeber (auch wenn ich an einen Defekt hier nicht glaube, da neu, höchstens beim Einbau vertauscht)


    Mehr fällt mir gerade nicht ein, sofern man jetzt nicht von einem mechanischen Motorschaden ausgeht (dafür sehe ich z.Zt. keinen Anlass) und man annimmt, dass meine Verkabelung tatsächlich funktioniert.


    Zu diesen Themen gibt es natürlich schon zig Threads, daher wollte ich euch auch nur kurz den Stand der Dinge mitteilen. Ich werde die noch zu prüfenden Fehlerquellen jetzt in der nächsten Zeit nach und nach abarbeiten, ich hoffe dass sich dann klärt woran es liegt (hoffentlich nur irgendwas triviales). Falls jmd. aber noch ne zündende Idee (Achtung Wortspiel:rf:) hat, bin ich natürlich nach wie vor für jede Hilfe dankbar.


    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,


    Leo

  • So ich habe vorhin nochmal Zündkerzen und Einspritzdüsen überprüft. Die Düsen scheinen nicht zu öffnen und auch die Kerzen geben keine Funken... Die Bezugsmarkengeber stimmen auch und sind nicht vertauscht. Daher habe ich jetzt eventuell den Verdacht, dass das Motorsteuergerät das Signal zum starten gar nicht kriegt :/. Ich nehme an, dass das auf dem beiliegenden Schaltplan gekennzeichnete Kabel das Motorsteuergerät aktiviert, kann das vielleicht jmd bestätigen oder mich korrigieren?


    Viele Grüße,


    Leo

  • Hallo zusammen,


    Leider hat es mit dem Motor dann doch länger gedauert als gehofft. Mittlerweile läuft er aber endlich. Für alle die es interessiert, wie angekündigt hier ein kleiner "Guide" was alles gemacht werden musste:

    Zunächst, wie oben schon beschrieben muss der 9-Pol-Stecker gegen den 14-Pol Stecker vom 944II getauscht werden (,dass hatte ich auch soweit richtig gemacht, der Fehler, weswegen er nicht ansprang lag woanders, s.u.). Dafür braucht man auf jeden Fall die Schaltpläne für beide Baujahre, ohne geht es nicht, da man die Steckerbelegung nicht kennt, bzw. die Gefahr einer falsch Verkabelung recht groß sein dürfte, auch wenn die Kabelfarben für die jeweiligen Stecker gleich sind (also grün kommt auf grün, blau auf blau etc., da scheint Porsche dankenswerterweise nichts geändert zu haben). Die Schaltpläne sind, wenn man sich einmal damit beschäftigt hat, auch recht verständlich, nur sind die vom 944II recht umfangreich (trotzdem habe ich beide ohne Vorkenntnisse recht schnell verstanden).

    Zudem muss man sich neue Bezinschläuche basteln, da die beim 944I auf der anderen Seite verlaufen als beim 944II und zudem einen anderen Anschluss haben, das ist aber sobald man die entsprechenden Anschlüsse sieht eigentlich selbsterklärend, lediglich die benötigten Gewindetüllen selber sind u.U. schwer zu beschaffen (war zumindest bei mir so).

    Damit wäre man dann eigentlich auch schon fertig, wenn sonst alle Kabel richtig angeschlossen sind und am Motor selber alles funktioniert (im Prinzip muss man also nur die Kabel vom Motorkabelbaum neu zuordnen, kein großes Hexenwerk).

    Bei mir war es noch so, dass ich die Einspritzdüsen reinigen und neu abdichten musste (die hatten tatsächlich den erfolgreichen Start verhindert), da sich die über die Zeit komplett dichtgesetzt hatten und ich mein DME-Relais neu löten musste, da sich da auf der Rückseite die bekannten Risse in den Lötstellen gebildet hatten.

    Außerdem braucht man natürlich das für den jeweiligen Motor passende Motorsteuergerät.


    Was zur Zeit noch nicht ganz passt bei mir ist, dass die Warnleuchte/ Motorkontrollleuchte dauerhaft anbleibt, ich vermute die wird beim 944 I anders angesteuert, bzw. gibt es dort nicht und daher fehlt meinem Kombiinstrument das entsprechende Signal, das werde ich aber nochmal genauer recherchieren und eine Lösung, sofern ich sie finde, nachtragen.


    In diesem Sinne wars das erstmal von meiner Seite.


    Viele Grüße,


    Leo

  • Hallo Leo,

    wir sind im Moment dabei einen 986 er Motor in einen 924S einzubauen.

    Anhand deiner Beschreibng stossen wir jetzt auf genau die gleichen Probleme.


    (14poliger Stecker 9polig, LMM Umbau auf MAF, Anschlüsse an der DME und und und...)


    Ich hoffe Du kannst mir weiterhelfen?

    Besten Dank vorab.

    Gruß Frank

  • Einen 986 er Motor in den 924 S, das passt???? k:thinking:

    Das glaube ich aber nicht, das wird immer ein Traum bleiben. k:empathy


    Du meinst bestimm 968 er Motor .:kwink: