Wie kaufe ich ein "Sondermodell"? - wie z.B. 911R - 911 Speedster - GT2RS - Quote gesucht !

  • Du hast einen ehrenhaften Gedanken: Der Verkauf nur an Fans, Liebhaber und diejenigen, denen es uns Fahren geht.


    Um es kurz zu machen. Keine Chance, wenn es sich um ein wirklich seltenes Modell handelt. Selbst versucht und es gibt immer mindestens einen, der mehr Autos hat, mehr Umsatz bringt und den Geschäftsführer noch besser kennt.


    Porsche selbst versteht es ja meisterhaft, Spekulation anzuheizen durch Limitierungen und den xten Ableger.


    Warum? Weil damit Geld verdient wird. Ziemlich gutes Geld.


    Absolut legitim und wenn es das absolute Traumauto ist, dann wird es wenig helfen und Du musst den Spekulantionsaufpreis zahlen.


    Mich würde das nicht grämen - das Geld vergisst Du über die Jahre der Haltedauer doch eh und freust Dich jedes Mal, wenn Du den Wagen artgerecht bewegst.


    2031: Du hast 2021 20.000 Euro mehr als Liste gezahlt, sitzt aber immer noch im Traumauto. Und aufs Jahr runtergebrochen sind es 2.000 Euro gewesen. Ja und? ;)

    2004 # 996 GT 3 "Clubsport"

    2006 # 997 Turbo Schalter

  • Die meisten "Supercars" sind heute doch sowieso fürs Ausland.

    Und, gegen einen Bauunternehmer in Dubai, Partei-Bonzen in China oder einen Programmierer von Amazon hast Du nicht die Spur einer Chance.

    Da hilft nur Vitamin B oder auf ein Designmodell "downgraden".


    Allerdings frage ich mich immer,

    Wenn es sich um DAS Traumauto handelt, warum wird dann nicht gebraucht gekauft? Jedes dieser Traumvehikel gibt es auf dem Zweitmarkt.

    Oder, geht es vielleicht doch etwas mehr um den Wiederverkauf als ursprünglich gesagt?


    Kleiner Tip, es gibt ja auch Headhunter für Supercars. Die organisieren gegen Honorar seltene Autos. Am berühmtesten ist wohl RM Southeby.


    Für ein Supercars ist bestimmt mehr Aufwand nötig als zwei DINA4 Seiten schreiben....

    Angst macht eng; und unfrei wird jeder, der sich mit ihr einläßt.

    Edited once, last by NiLo ().

  • Guter Denkansatz und eine Sichtweise, die ich sehr gut nachvollziehen kann.


    Vermutlich die einzige Lösung, die dann noch gangbar ist, um ein solches Fahrzeug zu bekommen.

    Sehr schade nur, dass ich dann nicht die Möglichkeit hätte das Fahrzeug so zu konfigurieren, dass es für mich passt.


    Wenn man 200K oder gar 250/300K für so ein Fahrzeug ausgibt, hat man meist für sich den Anspruch auch das zu bekommen was man sich vorstellt.


    Besonders wenn man diese Summe mal nicht eben "auf Tasche" hat, sondern schon längere Zeit dafür arbeiten muss und sich einen Traum damit erfüllen möchte.


    Ein falscher Klick im Konfigurator und das Fahrzeug könnte für mich uninteressant werden.

    Und damit meine ich nicht die Farbe, oder Kleinigkeiten wie Regensensor, sondern mehr die Auswahl, die den Kern des Fahrzeugs betreffen, wie zum Beispiel die Getriebewahl.

    Also Optionen, die nicht ohne Weiteres zu ändern sind.

    Wobei so ein Fahrzeug sowieso in keinster Weise mehr verändert werden sollte.


    :kwink:


    Also bleiben wir mal bei dem ehrhaften Gedanken, dass wenigstens eines dieser Fahrzeuge für mich, dem Enthusiasten und wahren Liebhaber, der viel arbeiten muss, um es sich zu leisten, erreichbar wird.

    Ich freue mich auf Vorschläge.


    k:thankyou:

  • Naja, aber für 250/300k € bekommst du kein aussergewöhnliches Sondermodell, es sei den du würdest den GT4 RS schon als solches bezeichnen.


    Ansonsten bezahlst du schon für einen gut ausgestatteten GT3 RS mit Weissach, Magnesiumfelgen und Sonderfarbe schon weit über 250k, bei einem entsprechendem GT2 RS kannst du nochmal 100k€ drauflegen. Wohlgemerkt bei den 991, beim 992 wird das wohl noch anders aussehen.


    Und zwar im PZ, und nicht bei irgend einem Spekulationshändler.

    - 2009 = verschiedene 944, 968, 928, G-Modell, 996

    2009 - 2016 = 996 GT3 MK1 speedgelb, 996 GT3 MK2 mattschwarz RS-Umbau, 996 GT3 MK2 indisch-rot RS/Cup Umbau

    2018 - 2019 = 718 Cayman S lavaorange

    2020 = 997.1 GT3 Clubsport carrara-weiss

  • Ich würde einfach bei mehreren Porsche Zentren mein Interesse bekunden und dann tatsächlich Geduld mitbringen, den zu Beginn wird der Eindruck vermittelt dass es super eng ist mit Quoten.

    Die Erfahrung der Vergangenheit würde ich so zusammen fassen:


    Gt4 981 ein paar Interessenten sind leer ausgegangen

    Gt4718 jeder der einen will bekommt einen


    991.1 Gt3 weiß ich nicht

    991.2 Gt3 als Touring oder Flügel hat jeder bekommen der einen ernsthaft wollte


    991.1 Gt3RS hat fast jeder bekommen

    991.2 Gt3RS ohne Partikelfilter war knapp aufgrund der kurzen Bauzeit.

    991.2 Gt3RS mit Partikelfilter hat jeder bekommen der einen ernsthaft wollte


    991 Gt2RS war schwer zu bekommen und viele sind leer ausgegangen

    991 Speedster war noch schwerer als Gt2RS

    991 R am schwersten von allen oben genannten


    Es gibt aber durchaus Porsche Enthusiasten, die alle oben genannten Fahrzeuge, oder zumindest jeweils eines davon in der Garage stehen haben.


    Auf der anderen Seite lässt der Hype nach und ich kann mich an Aussagen von Langzeit Porsche Enthusiasten erinnern, dass z. B. beim 993RS die Fahrzeuge wie sauer Bier angeboten wurden. Die zukünftige Wahrheit wird wahrscheinlich irgendwo in der Mitte liegen.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Den Gedanken bzw. Wunsch an sich kann ich schon nachvollziehen, gerade wenn man 'seinen' Wagen bis in's letzte Detail durchkonfigurieren will.

    Dennoch würde ich die Alternative, mir letztlich den Wagen, der am nächsten an meiner Konfig dran ist (viele werden ja recht ähnlich konfiguriert) zu holen, nicht ganz aus der Welt schaffen.


    Denn letztlich gibt es ALLES am Markt, Carrera GT, 918 Spyder, es gibt die Fahrzeuge, vielleicht individuell zu teuer, aber es gibt sie.

    Ich bin nun nicht als Neuwagenkäufer bekannt, und ich würde auch ganz sicher keine 2 Macans dazu kaufen, um einen limitierten Wagen zu bekommen, und selbst mir wurde irgendwann eine Speedster Quote angeboten / vermittelt, sogar noch umkonfigurierbar.


    GT3 Touring war plötzlich auch kein Problem mehr, nur das PTS Fenster war geschlossen. Also mobile geöffnet, und mind. 3-5 super geniale Tourings in PTS Farbe gesichtet.

    Mein Fazit: warum bei den PZs anbiedern, wenn es eh fast alles am Markt gibt, teils mit 0 oder 500km auf der Uhr?!

  • Sehr interessante Einschätzungen.


    Ich denke, dass es immer wieder Modelle geben wird, die auf Grund ihrer Bauart, oder des vorher definierten Produktionszeitraumes einfach in der Stückzahl limitiert sein werden.


    Das von mir gewünschte Fahrzeug wird definitiv dazu gehören.


    Natürlich kann man den freien Markt dann bemühen, ich habe die Frage allerdings auch ein wenig als "Prinzipfrage" in den Raum gestellt.


    Es sollte doch für einen solventen, seriösen Käufer, Kenner, Enthusiasten und Liebhaber der Marke Porsche möglich sein in einem PZ seiner Wahl das Fahrzeug seiner Wahl zu konfigurieren und auch zu erwerben.


    Ich hätte noch nicht ein Mal ein Problem damit, wenn ein PZ sagt:

    "Hört zu liebe Kunden. Wir bekommen 3 Fahrzeuge. Wer Interesse hat registriert sich und dann werden die verlost."


    Dass aber die Fahrzeuge unter Umständen bei Kunden landen, die so gar keine Verwendung dafür haben und dann - als Spekulationsobjekt oder nicht sei mal irrelevant - das Fahrzeug mit 0km weiter verkaufen und zwar irgendwie konfiguriert, gibt mir einfach zu denken, ob dies im Sinne von Porsche sein kann.


    Es bleibt ungeachtet des freien Marktes der Wunsch von einem PZ eine Quote zu bekommen und

    mein Herzblut in die Konfiguration, den Besuch in der Exklusive und die Vorfreude auf "mein Sondermodell" zu stecken, um das Fahrzeug zu erhalten dass ich mir wünsche und erträume.


    So wünscht sich doch wohl eigentlich jeder den Kauf eines so emotionsgeladenen Sportwagens.

    Die Erfüllung eines Traums.


    Ich bin offen für weitere Vorschläge und Angebote.


    :kwink:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...