Porsche Geburtsurkunde

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo,

    ich habe meinen 912 vor 2 Jahren aus USA geholt und mit dem Datenblatt des TÜV-Süd zugelassen. Jetzt möchte ich aber gerne wissen, ob mein Motor "matching numbers" ist. Wie kann ich das feststellen? Dafür eine Geburtsurkunde bei Porsche zu bestellen, ist mir ehrlich gesagt, ein wenig zu teuer. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Karlheinz :hilferuf:

  • Dafür eine Geburtsurkunde bei Porsche zu bestellen, ist mir ehrlich gesagt, ein wenig zu teuer. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Karlheinz :hilferuf:

    Hallo,

    Du hast nur die beiden Möglichkeiten:

    1. Ordern der Porsche Geburtsurkunde, oder

    2. weiterhin Ungewissheit


    Selbst wenn Du die Geburtsurkunde orderst, muss das nicht bedeuten, dass man Dir weiterhelfen kann.

    nach 6 Monaten und mehrfache Nachfrage wurde mir mitgeteilt, das für mein Fahrzeug keine Daten mehr verfügbar seien - die Akte zum Fahrzeug sei nicht mehr auffindbar.

    Einige andere im pff waren aber erfolgreich.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo Stefan,

    das sind aber keine guten Aussichten. Weiß evtl. die "912 Urgroup" mehr?

    Dann wäre ja der Verkaufspunkt "matching numbers" nichts mehr wert, bzw. dann ist dem Betrug Tür und Tor geöffnet.

    Als Du vergeblich bei Porsche gefragt hast und dann die negative Nachricht bekommen hast, war das wenigstens kostenlos?


    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz,

    ich musste erst zahlen, dann wurde (nach mehreren Nachfragen) die negative Auskunft erteilt und das Geld erstattet.


    Matching Numbers wird völlig überbewertet.

    Bei meinem 911S ist ein 3,2er Motor passendem Getriebe verbaut - da ist mir der 3,2er schon lieber als der 2,7er MG Motor.

    Beim 3,0SC Targa gehe ich davon aus, dass noch der originale Antriebsstrang verbaut ist.

    Der Vorbesitzer hatte ihn mit "Matching Numbers" erworben - allerdings ohne Geburtsurkunde ist diese Aussage nichts wert. Und ja - mit diesen zwei Worten gehen manche sehr großzügig um.


    Das Verfahren "Geburtsurkunde" wurde auch etwas erschwert - wenn ich mich recht erinnere, muss man seit letztem Jahr mit dem Fahrzeug in einem Classic-PZ vorstellig werden. Bemühe mal die Suchfunktion...


    Fahren und genießen - der Rest ist nur ein Stück Papier...


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Ja ich wollte auch mal eine Geburtsurkunde bzw. einfach nur die Info über Motor- und Getriebenummer.

    Aussage vom PZ war ebenfalls man müsse in ein Classic-PZ. Die erstellen dort einen Bericht mit Zustand, Nummern und Fotos und schicken es direkt zu Porsche.

    Hab's dann gelassen.

    P O R S C H E 718 Cayman, ex 912E

  • Die Geburtsurkunde wie wir sie kennen gibt es nicht mehr.

    Porsche Classic hat festgestellt, daß man damit richtig Geld machen kann und hat das ganze Prozedere abgeändert.

    1. Du kannst die Daten an Porsche schicken und bekommst irgendwann mal die Information: Ja, es ist ein Porsche !
    2. Du fährst (wie Luftikiss beschrieben) zu einem Classic-PZ und die machen das, was Du vor Jahren halt selbst gemacht hast. Allerdings zu einem Preis......

    yellow 911 : Karlheinz, eventuell kann dir da einer weiterhelfen. Nämlich Aric Glees. Hast PN

    Greetings from the Wild South :wink:
    Hermann

  • hallo,

    in Österreich ist das scheinbar weniger ein problem: kostet 150€, man muss die Zulassung, Motornummer und Getriebenummer übermitteln und bekommt dann die urkunde. ich habs für den 76er 911er und den 66er 912er so gemacht.

    lg

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...