Starter spurt beim ersten Versuch nicht ein - Porsche 911 3.2 MJ1984 G

  • Hallo Zusammen,


    der erste Startversuch geht häufig ins Leere.

    Das heißt: Man hört vom Starter nur ein lautes Surren, aber der Motor wird nicht gedreht.

    Offenbar wir also das Zahnrad vom Starter nicht in den Zahnkranz geschoben.

    In den allermeisten Fällen ist der 2te Startversuch dann völlig normal.

    Soweit ich mich erinnere passiert das bei Kalt- und Warmstart.

    Vielleicht hat der Magnetschalter ein Problem oder dessen elektrischer Anschluss oder ...


    Kennt Ihr das Problem?

    Kennt Ihr vielleicht ne gute Starter Werkstatt?


    Weil einen neuen Starter kaufen. :(

    911 604 101 01 bzw. 911 604 101 AX

    also Bosch F 026 T02 099


    Mein Fahrzeug:

    Porsche 911 Targa Modelljahr 1984 mit Klima


    Hat jemand Erfahrung mit dem Problem?

    Habt Ihr Ideen für weitere Fehlersuche?


    Danke für Eure Hilfe schonmal.


    Viele Grüße

    Till

  • Hallo Till,


    der Anlassermotor kann bestimmungsgemäß ausschließlich unter der Voraussetzung laufen, dass der Magnetschalter korrekt arbeitet, also anzieht. Damit gibt er nämlich gleichzeitig die elektrische Verbindung zum Motor frei. Das passiert natürlich praktisch gleichzeitig ohne eine merkbare zeitliche Verzögerung. Zumindest das scheint ja bei Dir zu funktionieren. Vielleicht ist auch das Anlasserritzel nicht mehr so ganz in Ordnung (Gratbildung), oder auch der Zahnkranz am Schwungrad, so dass das Ritzel manchmal eben nicht richtig einspuren kann. Es kann auch einfach an verharztem Fett liegen, so dass sich alles nicht mehr so schön leicht wie neu hin- und herbewegt. Da wird wohl nur Ausbauen und Nachsehen weiterhelfen...


    Der Magnetschalter ist typischerweise fast immer der Beginn aller Probleme mit dem Anlasser. Bei mir war es ähnlich: der Magnetschalter funktionierte "normalerweise" völlig problemlos und unauffällig, aber immer auf längeren Autobahnfahrten, also wenn alles schön warm war, verweigerte er komplett seinen Dienst (d. h. auch der Anlassermotor lief nicht an - es passierte praktisch überhaupt nichts), und meine Frau musste dann bei Tankstops o. ä. immer anschieben. Nachdem alles abgekühlt war, lief dann wieder alles anstandslos...

    Ich war es schließlich leid, mir die genervten Blicke meiner Frau anzusehen. Also baute ich eines Tages den Anlasser aus, um den Magnetschalter zu untersuchen und zu reparieren. Da das Zerlegen leider nicht so ohne weiteres möglich war, habe ich einfach einen neuen gekauft und eingebaut. Seitdem gab es nie wieder Probleme. So exorbitant teuer sind die Dinger ja auch nicht, aber sicher gibt es qualitative Unterschiede bei den Anbietern.


    Aus- und Einbau ist eigentlich ziemlich problemlos, erfordert aber gelenkige Arme und Hände und Gefühl (insbesondere bei der oberen Befestigungsschraube !) und am besten eine Hebebühne, wenn man sich nicht unbedingt quälen will. ACHTUNG: Minuspol der Batterie vorher abklemmen und gut isolieren / verstauen, dass er nicht versehentlich während der Arbeiten wieder an den Batteriepol gelangen kann!


    Eigentlich solltest Du das bei (fast) jeder vernünftigen Autowerkstatt erledigen lassen können. Dafür muss man nicht zu Porsche oder zum Autoelektriker.

    P. S.: die angegebene BOSCH-Nummer ist kein Anlasser.

    Grüße von Wolfgang

    911 SC 3.0 US-Coupé eSSD 09/82 - 930.16 - G915.63 - rubinrot met
    911 2,4T US-Targa 07/73 - 911.51 - indischrot

  • Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für Deine Nachricht und Hilfe.


    Ja, den Starter beim nächsten Mal in der Werkstatt tauschen zu lassen ist die wahrscheinlichste Variante,

    aber was ich selbst machen kann, schraube ich gerne selber. :)

    Mal schauen.


    Grüße

    Till

  • neckarjunge

    werinhari



    Aus- und Einbau ist eigentlich ziemlich problemlos, erfordert aber gelenkige Arme und Hände und Gefühl (insbesondere bei der oberen Befestigungsschraube !) und am besten eine Hebebühne, wenn man sich nicht unbedingt quälen will.

    sorry, der Ein und Ausbau ist beim 915er Getriebe eigentlich nicht schwer oder elendig.

    Rad hinten rechts ab und Beifahrerseite hochbocken. Wichtig ist eine lange passende Inbusnuss.

    Geht locker vor oder in der Garage ( je nach Innenbreite )


    Volker

    911 Carrera Coupe; Bj 1986; US Version; 3,2; 207 PS; ---- der wurde das Ersatzfahrzeug für den Karmann GF Buggy


    1303 Cabrio Bj 1978


    1200 Mex, etwas spitzer, etwas härter, etwas tiefer, nun nicht mehr für every day.


    Also 14 Luftgekühlte.


    Neuerdings noch einen 4 Zylinder Wasserkocher. VW Polo 86 c Bj. 1987 1000 ccm 44 PS ein gewaltiger Hammer.

  • Muss nicht unbedingt der Magnetschalter sein.

    Weitere Verdächtige:

    Kontakplatte Zündschloss

    Multistecker unter der Plastikabdeckung bei der Zündspule



    Letzeres ist ab und zu der Fall wenn der Stecker Korrosion hat.


    Ausschlussverfahren: im Multistecker oder direkt am Anlasser das gelbe Kabel Klemme 50 überbrücken.

    Wenn er damit immer startet ist es eher nicht der Magnetschalter.

    Meine Porsche Touren: https://www.eisenmonster.de/

    3.2 er Safari "Rommel", 3.2er Safari "Martini" 3.2er Cabrio, 944 "Expedition",

    Edited once, last by JS993 ().

  • Hi Till,


    aufgrund Deiner Schilderung ist es zu 99% der Anlassermagnetschalter bzw. die Mechanik, die beim Einspurvorgang in Bewegung ist. Wenn Du es selbst machen willst, raus mit dem Anlasser. Dafür brauchst Du nicht zwangläufig eine Bühne, einfach hinten an der Motorfalz mit den Wagenheber das Auto anheben, massive Holzbalken unter die Reifen und wieder ablassen, Gang rein und Handbremse anziehen versteht sich von selbst. Dann runter unter das Auto und Anlasser ausbauen. Kommt man bis auf die obere Schraube gut hin. Minuspol vorher von der Batterie ab.


    Anlasser auf die Werkbank, zerlegen und reinigen. Dann Trockentest mit eingespannten Anlasser, also an die Batterie anschließen, ggf. auch vorher schon. Dann siehst Du schön, was funktionieren oder nicht. Neukaufen kann jeder ;)


    Weitere Fragen? Hier wird Dir geholfen :)


    Gruß

    Mmickey

    911 3.2 Targa Zinnsilber, Auslieferung/Erstzulassung Beverly Hills Porsche in 1984, Antec-Chip, 200er Cargraphic Metall-Kat

    997.2 4S PDK/SportChrono Coupé Nachtblaumetallic, 2009

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...