Kleines Update

  • Hallo zusammen,


    nach längerer Abstinenz melde ich mich mal mit einem kleinen Update zu meinem 89iger GT! Zunächst einmal VIELEN DANK an Theo, Schocki und Armin! Ihr habt mir mit euren Ferndiagnosen alle Drei super weitergeholfen!! Auch, wenn die Probleme teilweise eine Ursache hatten, auf die ich (so simpel wie es letzten Endes war:rf:) irgendwie nicht gekommen bin... Hierzu gleich mehr!


    Ich hatte große Probleme mit dem Shark. Er nahm kein Gas an, ab 140km/h und ab 3000/4000rpm fuhr er wie mit angezogener Handbremse. Keine Kraftentfaltung, es fehlte Leistung an allen Ecken und Enden. Ganz zu schweigen von katastrophalem Ruckeln. Da ich irgendwann mit meinem Latein am Ende war, habe ich den Wagen in eine Fachwerkstatt bei mir in der Region gebracht. Kompressionstest usw brachten nur hervor, dass mit dem Wagen eigentlich alles stimmen muss! Die Lösung war so simpel, dass ich mich kaum traue, das hier zu schreiben. Im März hatte er seine TÜV Vollabnahme inklusive Wertgutachten für die bestandene H-Zulassung! Diese hat er mängelfrei bestanden. Im Nachhinein muss ich mich darüber aber etwas wundern. Die hintere Bereifung war von 1999(!!!). Optisch waren die Reifen okay, mir ist anfangs auch nicht viel am Fahrverhalten aufgefallen. In Neuss fiel allerdings auf, dass (logischerweise) die Gummis hinten plötzlich den Geist aufgegeben hatten. Ich bin in letzter Zeit nicht viel gefahren, so dass ich die Reifen kaum beansprucht habe. Aber die Dinger haben dann urplötzlich so schnell abgebaut, es war ja auch enorm heiß draußen, dass man damit nicht mehr auf die Straße gedurft und vor allem gesollt hätte. Durch die harten Reifen ist der gesamte Fahrzeugaufbau und Motor offenbar derart in Schwingung geraten, dass diverse Sensoren Fehlinformationen gesteuert haben. Nach Aufziehen neuer Bereifung inklusive Spurvermessung fährt der Porsche wieder wie neu! Ich muss immer noch lachen, dass mir dieser Fauxpas unterlaufen ist. Ich hatte ALLES andere auf dem Schirm, aber die naheliegendste Lösung war mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen. Das nur als kleine Anekdote, ihr dürft mich gerne auslachen, das habe ich wohl verdient!:still:


    Baustellen hat er immer noch kleinere, beim LMM ist ein Gitter komplett "verschwunden" und das Obere ist leicht beschädigt, so dass ich da wohl mal ran muss. Eventuell muss ich diesen auch mal komplett ersetzen oder von fachkundiger Hand revidieren lassen.


    Am letzten Sonntag dieses Monats findet am Flughafen Mönchengladbach das Fly and Drive Oldtimerfestival statt. Wenn wer zufällig in der Nähe sein sollte, kann er ja mal rumkommen! Ich bin auf jeden Fall (bei einigermaßen schönem Wetter...) da! Ist ein gemütliches kleines Ding, mit H-Kennzeichen darf man durch den Hugo-Junkers-Hangar auf das Vorfeld fahren und sein Fahrzeug da ausstellen. Ist alles kostenfrei!


    Bis dahin, Allen einen schönen Wochenstart!:thumb:

  • Danke für die Rückmeldung, aber mangelnde Motor- u. Fahrleistung läßt sich durch uralte Reifen nicht wirklich erklären...8:-)

    LMM und LH Steuergerät würde ich bei Theo überholen lassen..


    VG:wink:

    928robi

    928 S4 (MJ `91) - die aufregendste Interpretation des "5-Liter-Autos " !
    968 Cabrio (MJ´92) - ich liebe offenes Fahren !
    Audi TT- 8N (MJ ´05) - das Schlechtwetter- u. Winterauto

  • Die müssen ja schon eckig gewesen sein wenn die für nen schlechten Motorlauf verantwortlich waren. Das Alter allein bemängelt der Tüv nicht, es sei denn die Dinger sind porös.

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 S4 Bj 89 Automatik
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Die müssen ja schon eckig gewesen sein wenn die für nen schlechten Motorlauf verantwortlich waren. Das Alter allein bemängelt der Tüv nicht, es sei denn die Dinger sind porös.

    Ja, das schien tatsächlich die Lösung zu sein. Ich habe sowas selber auch in der Form noch nie erlebt. Nach dem Aufziehen und Auswuchten war alles wieder normal. Leichte optische Mängel hatten die auch schon beim TÜV, aber spielte da offenbar keine Rolle.

    Porsche 928 GT, Baujahr '89, schwarz in schwarz

  • Es ist ja hinlänglich bekannt, dass die Art und Wahl der Bereifung eine sehr große Auswirkung

    auf das gesamte Fahrverhalten haben.

    Aber das dadurch die gesamte Elektrik "ins schwimmen" gerät, hmm, noch nie gehört. k:thinking:


    Das würde dann ja im Umkehrschluß bedeuten, dass eine Fahrt auf Kopfsteinpflaster zum Totalausfall führen würde ... ]:-)

  • Es ist ja hinlänglich bekannt, dass die Art und Wahl der Bereifung eine sehr große Auswirkung

    auf das gesamte Fahrverhalten haben.

    Aber das dadurch die gesamte Elektrik "ins schwimmen" gerät, hmm, noch nie gehört. k:thinking:


    Das würde dann ja im Umkehrschluß bedeuten, dass eine Fahrt auf Kopfsteinpflaster zum Totalausfall führen würde ... ]:-)

    Da hast du natürlich absolut recht. Aber bisher ist weder den Porschefachleuten in der Werkstatt noch mir etwas anderes dazu eingefallen. Weil ich das so kurios finde, habe ich das ja hier beschrieben. Nach dem Reifenwechsel war ja wieder alles in Ordnung?:-(

    Porsche 928 GT, Baujahr '89, schwarz in schwarz

  • Ich denke: wenn dem so ist dann liegt das eigentlich nicht an den Reifen sondern an maroden Steckern. Da fallen mir so auf Anhieb die Klopfsensoren, Temp. fühler II, der Halsensor, LMM, und diverse Masseverbindungen ein.

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 S4 Bj 89 Automatik
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...