Akkuverlust ohne Fahrzeugnutzung

  • Hallo zusammen,


    Elektroautos verbrauchen auch im Stand Strom. Je nachdem wie umfangreich das Fahrzeug im Stand „arbeitet“, sind das zum Beispiel beim Tesla Model S 1-2% pro Tag (Quelle: https://teslawissen.ch/beim-te…r-standzeit-strom-sparen/) oder beim moderneren Model 3 nur noch 6% im Monat (Quelle: https://www.businessinsider.de…ucht-model-3-in-14-tagen/).


    Ich war im Urlaub und habe meinen Taycan mit 72% in der Garage abgestellt ohne ihn an die Wallbox anzustecken. Das Resultat nach einem Monat: 72%.


    Der Taycan fällt demnach sowohl beim Ladeverlust von „nur“ 10% bei 11kW als auch beim Phantomverbrauch von 0% in einem Monat positiv auf.


    Wirklich verrückt, dass Porsche diese Themen auf Anhieb besser im Griff hat als erfahrenere Elektroauto-Hersteller und sich dann eher bei den Themen schwertut, die für sie eigentlich kein Neuland bedeuten.

  • stimmt, ich habe dieselben Erfahrungen gemacht und war auch positiv überrascht.

    Seit 2015 ein Boxster GTS 981 und seit Juni 2020 noch ein Taycan Turbo als Nachfolger eines M4.

    Außerdem BMW R 1100 RS und Niu NGT..

  • 0%

    Nix für ungut, aber das ist fast unvorstellbar....

    weil: wenn "nur" die Alarmanlage eingeschaltet wäre, verbraucht er Strom (wenn auch gering)......von den Steuergeräten (ohne Alarm) mal ganz abgesehen.

    Schätze, da gaukelt eine clevere Software im Hintergrund, einem schöne Zahlen vor........:/...

    Gruß Dieter :headbange

    964 C2, Mj. 92, RDW, Amazonasgrün, 7+8x17 Cup, Bilstein B6, H&R Tieferlegungs-Federn, ohne Klima, Cuprohr, Momo-Sportlenkrad, Domstrebe, u.s.w.

    Ex: 76ger G-Modell, Umbau: 3l, 204 PS, Turbobreit von DP

  • Schätze, da gaukelt eine clevere Software im Hintergrund, einem schöne Zahlen vor........

    Genau das war auch mein erster Gedanke ...

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Morgen zusammen,


    das übernimmt der 12V Akku.

    Die Traktionsbatterie wird erst aktiviert, wenn die Zündung eingeschaltet bzw. der Schlüssel im Fahrzeug erkannt wird.

    Aus Sicherheitsgründen ist die Traktionsbatterie im verschlossenen Zustand vom System getrennt.

    Ferner müssen sicherheitsrelevante Systeme entkoppelt von der Traktionsbatterie durch eine zweite Batterie versorgt werden.


    Gruß

    Matze

    2014-2015 991.1 4S Coupé nach ca. 62.000km abgegeben
    2015-2016 991.1 2 Cabrio nach ca. 35.000km abgegeben
    2016-2017 981 Boxster GTS nach ca. 33.000km abgegeben
    2017-2018 991.2 4S Coupé nach ca. 36.000km abgegeben

    2018-2019 991.2 GTS Coupé nach 25.000km abgegeben

    2019-2019 Golf 7 1.6TDI

    2019 - .... 992 S Cabrio

    Edited once, last by 991driver ().

  • Um es mal in ein Verhältnis zu setzen:


    Die gesamte Kapazität der 12V Batterie entsprechen nur etwa 1% des Fahrakkus. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass nach einem Monat noch kein ganzes Prozent fehlen. Bei einem 911 ist (trotz Alarmanlage etc.) nach einem Monat auch nicht die 12V Batterie leer.


    Verwunderlich ist der nach einem Monat noch nicht messbare Verlust daher für mich nicht. Ich frage mich eher, was bei anderen Elektroautos passiert, dass sie so deutlich verlieren.

  • Auch ein Li-Ion Akku hat eine gewisse Selbstentladung. Je nach Zellenchemie sind das typisch 4-5% im Monat.


    Ist halt die Frage, ob man das einrechnet & anzeigt oder nicht ....

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...