Aktuelle Marktlage 968

  • Dass es bei so einem alten Auto egal sei, ob der unfallfrei ist und die Rechtsprechung ja ohnehin nicht einheitlich ist und es auf den Gesamtzustand ankommt und er dafür sehr wenig Kilometer hat. Profiverkäufer eben:rf:

    Cayman S 987 2006 - Carrera 997 Cabrio 2007 - Carrera GTS Cabrio 991 2015 - 944 1983 platinmetallic - 944 1983 indischrot - 928S 1986 granatrotmetallic - Cayman 718 2018 - Cayenne Coupe 2020 - Jeep Grand Cherokee 2003 - Alfa Spider 1969 - Alfa Giulia Super 1973 - Alfa Berlina Racer 1973 "Bestia verde" - Alfa Spider 1992 - Fiat 500 Giardiniera 1968 - Fiat Coupe 2300S 1966 - Fiat 124 Spider 2018 - Abarth 124 Spider 2017

  • Eigentlich spannend, dass sich so wenig am Markt tut. Denn formschön ist das Auto ohne Frage, ich selbst finde das Modell wirklich absolut gelungen und in knalliger Farbe einen Spiegel der 90er. Ob zum Beispiel der Preis für CS tatsächlich gerechtfertigt sind? Keine Ahnung - ich hätte jetzt vermutet, dass eher Sammler kaufen, die schon andere klassische Porsche besitzen und das Portfolio ergänzen möchten.

    2004 # 996 GT 3 "Clubsport"

    2006 # 997 Turbo Schalter

  • Der Markt ist eben sehr klein, sind ja gar nicht viele gebaut worden. Da bildet sich einfach kein wirklicher Marktpreis.

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • Hallo zusammen,


    wer sich unbedingt einen Porsche zu legen möchte und das nötige "Kleingeld " hat sollte dies vielleicht nicht unbedingt mit einem 968 machen. In der furchtbar leistungsorientierten Auto Gesellschaft gibt es bei Porsche modernere u. leistungsstärkere Modelle; eine Menge von Boxster, Cayman und 911. Insbesondere letzt genanntes Modell preislich vollkommen abgehoben und gänzlich überzogen sowie ungerechtfertigt. Aber auch hier beginnt sich der Markt langsam zu regulieren und sicherlich gibt es mehr luftgekühlte 911 Standuhren als 968. :])


    der 968 ist ein formschönes und sicherlich seltenes Fahrzeug - und derjenige, der ein solches sehr gepflegtes Fahrzeug technisch wie optisch besitzt wird sich dessen bewusst sein und es entweder nicht verkaufen oder zu einem entsprechenden Preis, er wäre dumm, wenn er dies nicht täte, es sei denn, er schwimmt in Geld. Dies hat nichts damit zu tun, dass diese Personen einen Dummen suchen ! Wirklich gute Fahrzeuge haben ihren Preis und das zu recht!

    Suche selber zur Zeit einen bestimmten Mercedes W124 und sehr viele angeschaut - auch hier entscheidet zu allermeist der Preis über die Substanz.

    Es wird immer Verkäufer geben, die, mit unter 30-40 %, über den eigentlichen Wert ihres angebotenen Fahrzeugs liegen.


    :wink:

    Porsche 968 Cabrio verfeinert
    MB Mod. 108 verfeinert
    MB Mod. 116
    VW Golf IV TDI
    VW 411 LE
    Skoda Yeti
    Opel Commodore B/GSE
    Opel Kapitän

  • Jetzt +3-6 Monate einen 968 kaufen ist meines Erachtens genau der richtige Zeitpunkt. Grundsätzlich geben viele Oldtimerpreise nach oder stagnieren. Es werden immer mehr Fahrzeuge speziell Porsche und MB aus USA, Japan und Italien nach Deutschland zurück geholt. Der 968 ist noch nicht H-Kennzeichen fähig und der Markt ist, wie mheber zutreffend geschrieben hat, sehr klein wegen der geringen Stückzahlen. Es kommen zur Zeit auch nicht alle gut durch die Corona Zeit und da ist so ein 968 als Dritt- oder Viertfahrzeug einigen einfach zu teuer und muss/soll/darf weg. Ich habe natürlich keine Glaskugel, aber ich gehe davon aus, dass die 968er Preise ab 2022 anziehen werden. Der W124 ist, wenn es kein 8 Ender sein soll, automobile Massenware, bei dem ich eher kein so großes Wertsteigerungspotenzia sehe, bis auf wenige seltene Modelle (wäre gespannt, welches Du im Auge hast) :wink:. Ich habe 2x auf dem Circuit de Chenevieres mit dem PCRM miterleben dürfen, wie ein Teilnehmer mit seinem 968 den nicht turboaufgeladenen Boxster und Cayman die Hölle heiß gemacht hat ]:-) und aus leidvoller Erfahrung weiß ich, dass es bereits sehr viele Boxsterbastebuden gibt und sehr wenig gut erhaltene und die gut erhaltenen haben ihren hohen Preis, also für mich auch kein wirklicher Grund, die 986/987 oder 996 Baureihe dem 968 vorzuziehen. Spannend bleibt es aber sicherlich.

    Clemens

    Cayman S 987 2006 - Carrera 997 Cabrio 2007 - Carrera GTS Cabrio 991 2015 - 944 1983 platinmetallic - 944 1983 indischrot - 928S 1986 granatrotmetallic - Cayman 718 2018 - Cayenne Coupe 2020 - Jeep Grand Cherokee 2003 - Alfa Spider 1969 - Alfa Giulia Super 1973 - Alfa Berlina Racer 1973 "Bestia verde" - Alfa Spider 1992 - Fiat 500 Giardiniera 1968 - Fiat Coupe 2300S 1966 - Fiat 124 Spider 2018 - Abarth 124 Spider 2017

  • oder zu einem entsprechenden Preis, er wäre dumm, wenn er dies nicht täte, es sei denn, er schwimmt in Geld. Dies hat nichts damit zu tun, dass diese Personen einen Dummen suchen ! Wirklich gute Fahrzeuge haben ihren Preis und das zu recht!

    Sehe ich ein bisschen anders. Die meisten die solche Fahrzeuge besitzen, haben diese selbst nicht erst in den letzten 3-5 zu Jahren zu knackigen Preisen gekauft, sondern zu Zeiten, als gute Exemplare mit unter 150.000 km absolut problemlos für 8-14k € zu haben waren. Warum diese jetzt partout nicht unter 30k verkaufen wollen - und deswegen teilweise schon 1, 2 Jahre stehen und immer mal wieder angeboten werden - bleibt wohl deren Geheimnis.


    Die 16V und Turbo Transaxle sind in der Haltung relativ teure Fahrzeuge. Dessen muss man sich bewusst sein. Das war aber auch schon vor 20 Jahren so und deswegen waren die Gebrauchtpreise eben auch entsprechend niedrig.


    Aber nur weil jemand einen 968 relativ konsequent gewartet hat und entsprechend viel Geld versenkt hat, ist dieser heute nicht mehr wert, als der Markt anscheinend derzeit honoriert.

    Das ist einfach so. Und deswegen sind gute 968 die aber schon ewig stehen und angeboten werden, derzeit schlichtweg überpreist.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...