MPP - Meine Porsche Passion

  • Wechsel das PZ! Die Approved gilt ja in jedem PZ nicht nur in Koblenz.


    Das nächste PZ von mir aus gesehen ist auch der reinste Saftladen, da läufts genau so wie in Koblenz, wenn nicht noch schlimmer.


    Also nehm ich jedes Mal wenn ich ins PZ muss einige Extra-Kilometer in Kauf und fahr nach Weingarten wo ich bis jetzt zufrieden bin, bin ich das irgendwann nicht mehr fahr ich noch weiter nach Kempten usw.


    Es ist immer noch 100 mal stressfreier einmal paar Kilometer extra zu machen als sich immer wieder mit den gleichen inkompetenten Leuten rumschlagen zu müssen ;)


    Und wenn die Approved endlich abgelaufen ist geh am Besten zu nem vernünftigen Porsche Tuner, die schicken dich nicht mit nem Schulterzucken vom Hof. Die zerlgen die Kisten oft bis aufs Grundgerüst und programmieren dir zig Steuergeräte neu - mit ein paar Scheiben die nicht richtig schließen werden die fertig. :lol:

  • hehe richtig, den Wagen gibt es nicht mehr und der Neue wird nur noch bei freien Profis gemacht.


    Erzähle nur meinen Weg in diesem Post aber recht hast du. es gibt echt schwierige PZs..

  • So da bin ich wieder.. die schönen Tage mit Familie und Porsche verbracht und leider allerlei Aufgaben die man so hat §-)


    Nachdem nun das PZ Gesprächsbereitschaft signalisiert hat war ich dann vor Ort.


    Das Gespräch war ok - man versuchte sich in meine Situation rein zu fühlen und verstand wohl auch meine Enttäuschung.

    Vorbereitet war man jedoch nicht wirklich denn ich sollte dann mal einen Preis nennen zu dem ich bereit wäre den Wagen dann zurück zu geben?!

    Ich antwortete etwas entnervt - zu dem Preis wie ich diesen gekauft habe abzüglich einer Kilometervergütung die ich gefahren sei.


    Man versicherte mir dann man sich im Haus abstimmen würde und ich zeitnah angerufen werde.


    Der Tag kam und es klingelte das Handy, was ein Glück das ich schon auf dem Stuhl sitzend das Telefonat angenommen habe: -14% zum Kaufpreis vor wenigen Monaten! :rf:Zitat: "diese Lösung würde beiden Parteien weh tun.."


    Alternativ wurde mir eine Teilkaufpreisrückerstattung angeboten wenn ich den Mangel hinnehmen würde oder aber halt weitere Reparaturversuche wobei man keine Idee im PZ hatte was denn überhaupt noch zu reparieren wäre. Stand war das alles getauscht wurde was das Problem provozieren konnte.. :hilferuf:


    Ich nahm diese tolle Antwort mal mit in unseren Familienurlaub um den Gedanken reifen zu lassen was ich denn jetzt mit diesen Optionen machen soll.


    Nach dem Urlaub teilte ich mit, dass der Rückkaufpreis ein Witz sei und auch sonst war man zu keiner Aussage bereit wie es denn nun weiter gehen sollte.


    Bei der letzten Reparaturorgie wurde dann zudem noch die Scheiben falsch eingestellt sodass bei einer kurzen Fahrt mit dem Wagen mir die Ohren abgefallen sind - ab 100km pfiff es im Wagen als ob es kein Morgen mehr gibt.. *8)Habe mich noch mal rein gesetzt, um in mich zu hören wie weit meine Schmerzgrenze wäre um diese Odyssee endlich zu beenden.



    Es sollte dann noch einmal ein Termin mit dem Verkaufsleiter stattfinde.

    Dieser war erst im Urlaub, dann auf Schulung und dann krank.


    Meine Geduld war am Ende und verlangte nach dem Geschäftsführer.

    Dieser war auch über Tage nicht erreichbar, nicht mal für eine Terminabstimmung um persönlich mein Anliegen zu klären.



    Als mir dann final der Kragen platzte nahm ich mir mein imaginäres Zelt und fuhr nach Feierabend ins PZ und fragte nach der Geschäftsführung :headbange


    "Haben Sie einen Termin?" wurde ich gefragt..

    Als ich dies verneinte bekam ich die Antwort das der Herr keine Zeit hätte er wäre in einem Gespräch und ich soll doch einen Termin abstimmen.

    ...öhm - als ob ich das nicht schon seit Tagen versucht hätte...


    Ich antwortete "kein Thema.. ich kann warten" und setze mich demonstrativ und gut sichtbar in den Wartebereich des Showrooms 8:-)



    Man merkte ein wenig Hektik hinter dem Empfangstresen und wie es weiter geht und ob das Ganze ein Ende gefunden hat an diesem Tag berichte ich das nächste mal :drive:

  • 82Merowing


    Man, da hast Du aber Stress. Hoffe, das alles zu deinen Gunsten ausgeht. Traurig, das du über ein PZ schreibst. Könnte lachen, wenn es sich um ne andere Marke handeln würde. Aber Porsche , oje, oje .


    Drück die Daumen.

    :wink:

    mit dem Porsche Virus infiziert:drive:

  • Er hat doch mittlerweile einen Turbo... :old:


    Die Geschichte ist schon vorüber... :wink:

  • Na da bin ich beruhigt:thumbsup:.

    ist aber trotzdem ne peinliche Story fürs Porschezentrum.


    Muss ick mal meiner Frau nen Tip geben, die schreibt ja aus Spaß an der Freude Krimis, vielleicht nimmt sie die sich auch mal vor, nachdem sie schon Touristen und Radfahrer als Opfer genommen hat:]). Dit wat ick aus Jux und Dallerei schreib, Science Fiction jeht ja denn nich.


    :wink:

    mit dem Porsche Virus infiziert:drive:

  • Das Ende naht? :roargh:

    Hallo zusammen, weiter geht es mit meine Story!


    Nach einer gefühlten Ewigkeit im Wartebereich des PZ (knappe 1h Wartezeit) stand er vor mir - der Mann der nun alles entscheiden soll.

    Er schaute etwas verwundert im ersten Moment - ich glaube ich war seiner Einschätzung zu jung für so eine "dicke" Akte und bat mich in sein Büro :B


    Im Büro angekommen schnappte er sich einen großen DIN A4 Ordner der bereits gut gefüllt war und schlug diesen auf:


    "So dann geben Sie mir noch mal in Ihren Worten wieder was denn das Problem ist und was Ihre Zielsetzung ist" war der Auftakt meines Gespräches mit dem Geschäftsführer des PZ.


    Darauf hin musste ich mich echt zügeln nicht völlig zu eskalieren, denn so kann man seine Unwissenheit zu dem Thema auch umschiffen.

    Er merkte es förmlich wie meine Gesichtsfarbe sich änderte und schob gekonnt folgenden Satz geschwind nach: "ich muss gestehen ich kenne nicht alle Einzelheiten - komme gerade von einer Weiterbildung aus Zuffenhausen".


    Ich nahm Anlauf und es sprudelte alles sehr emotional aus mir heraus. Ich habe ca. 30 Minuten einen Monolog gehalten über der Umgang im PZ mit Kunden, dem zerstörten Jugendtraum, den Reparaturversuchen, der Qualität der durchgeführten Arbeiten, dem defekten Fahrzeug und der angebotenen finanziellen Lösung seitens seiner Mitarbeiter. *8)Eben ALLES sehr unverblümt und schonungslos ehrlich.. ]:-)


    Er lehnte sich zurück schüttelte nur mit dem Kopf und sagte:


    "ich kann mich nur noch, auch wenn das kein Gewicht mehr für Sie hat entschuldigen".

    "Wissen Sie, ich kommt gerade von der Weiterbildung - Kundengewinnung, die Urbanen"

    "In diesem Workshop ging es genau um Sie als Kunden der uns wenn wir es richtig machen noch Jahre als treue Fan und Kunden erhalten bleiben"


    Er versicherte mir Besserung und Klärung der Umstände in seinem Haus und das dies auch wenn ich nicht zu dem typischen Porschefahrer gehöre so nicht sein dürfte. 8:-)


    Es wurde versucht noch mal auf einen Reparaturversuch hin zu arbeiten den er aber weder zeitlich noch erfolgsversprechend positionieren konnte. ?:-(


    Ich habe auf die Rückabwicklung bestanden - wir trafen uns finanziell in der Mitte beider Vorstellungen (die er noch mal von seiner Seite aus massiv nachbesserte) und somit war das Thema für mich endlich abgeschlossen.


    Wenige Tage späte stellte ich das Fahrzeug auf den Hof und verabschiedete mich von meinem (Alp)Traum der aber leider wie sich später rausstellte noch nicht ganz enden sollte. :still:


    Den krönenden Abschluss der Geschichte gebe ich euch dann bald in meinem nächsten Post zum besten :rf:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...