Gewindeschaden

  • Hatte ich nicht vor, was ich meinte ist ein Zylinder über dem eigentlichen Gewinde auf der Schraube, der perfekt in die Form in der Pumpe passt und sich dadurch selbst in der Position hält, als zusätzlichen Schutz.

    Bringt absolut nix :old:

    Ich würde den Motor ausbauen und soweit zerlegen, bis das Schadensbild

    eindeutig zu sehen ist. Dann kann man sicher über das weitere Vorgehen entscheiden.

    Alles andere ist zu unsicher und kann verdammt teuer werden...

  • Hallo Freunde.

    Seit 2 Monaten steht unser Freund schon wieder in der Garage, es tut sich absolut nichts, weil ich selber nicht dazu komme, irgendwas zu machen.
    Ich habe aber eine neue Idee, die wahrscheinlich nicht funktionieren wird, aber vielleicht hat es ja schon mal jemand gemacht.

    Kann man auf irgendeine Weise, die wenig bis kein Bohren oder Sägen erfordert, den Zahnriemenspanner vom Serie 2er im Serie 1er Motor verbauen?

    Der scheint mir nämlich sehr viel stabiler zu sein als die einzelne Schraube, die im 1er so ziemlich den ganzen Motor am Leben hält.


    Wenn nicht, werde ich es wohl erst mal mit Knetmetall versuchen, und wenn das nicht funktioniert muss es halt doch ausgebohrt werden.

    Das Gewinde ist ja auch nicht vollständig weg, man kann die Schraube nur seitlich bewegen... Und wenn es nur 5000km hält, habe ich trotzdem 2 weitere Jahre was davon gehabt, so wenig wie ich schon fahre


    Noch was:
    Beim von-Hand-Aufschrauben der Mutter, die die Spannrolle befestigt, ist mir aufgefallen, dass diese ab einem bestimmten Punkt blockiert. Dies ist sowohl bei diesem Auto der Fall, als auch bei meinem anderen 944. Ich denke, das war der Grund warum ich die Schraube überdreht habe, weil ich die Mutter fest anziehen wollte, und da es nicht weiter ging, hat sich die ganze Schraube mitgedreht. Ist das bei euren Autos auch so?

    944 (1984), schwarz (defekt)

    944 (1983), grau (so richtig defekt)

  • sag ja Bolzen drehen :wink:

    Das könnten wir bei Gelegenheit auch machen, aber ich bin momentan wie immer knapp bei Kasse und könnte für so etwas nicht bezahlen, und wenn mir einer von euch so eine Schraube anfertigt, sollte er dafür schon entlohnt werden...

    Mein Bolzen ist auch nicht 100%ig 10mm breit, sondern 9.7mm. Vielleicht würde ein glatter 10mm Bolzen das Problem schon beheben, wer weiß.

    944 (1984), schwarz (defekt)

    944 (1983), grau (so richtig defekt)

  • Keine Ahnung, ob sich bei meinem 944er die Mutter blockiert oder nicht. Wäre mir zumindest nie aufgefallen.


    Und nur zur Info, Ein Stufenbolzen bzw. einen Reduziergewindebolzen kann man auch ganz offiziell kaufen ohne einen Metallfachbetrieb mit Drehbank aufzusuchen und kostet nur ein paar Euro. z.B. https://www.google.com/url?sa=…1yND73uoCFQAAAAAdAAAAABAD

    Nach nunmehr 9 Seiten und etlichen Wochen später stehen wir also wieder am Anfang bei deiner Metallkneten Idee.

    Letztenendes ist es dein Auto. Bin mal gespannt wie das ganze dann letztenendes ausgeht.:chips:


    Gruß

    Kawa Rale

    Was du nicht willst was man dir soll, daß sollst auch keinem anderen wollen.

  • Dass es so was so günstig gibt war mir auch noch nicht bewusst, danke!

    Damit könnte man was anfangen, das ist vielleicht sehr sehr hilfreich.

    Da verwerfe ich die Metallkneteidee doch gleich fürs Erste und recherchiere mal zu diesen interessanten Adapterbolzen / Stehbolzen. Das wäre doch schön wenn es so klappen würde.

    Dass ich die normal kaufen kann ist mir auch in den letzten Wochen überhaupt nicht eingefallen, ich war so besessen von der Metallknete-Idee, und davon, einen kompletten Bolzen neu anzufertigen, dass mir so etwas komplett aus dem Fokus gefallen ist.
    Es muss ja auch nicht unbedingt Porsche Originalware sein, Hauptsache es funktioniert.

    944 (1984), schwarz (defekt)

    944 (1983), grau (so richtig defekt)

  • Interessant wäre natürlich rauszufinden welcher Festigkeitsklasse so ein Bolzen im Original entspricht.


    Gruß

    Kawa Rale

    Was du nicht willst was man dir soll, daß sollst auch keinem anderen wollen.

  • Bei 45 Nm Anzugmoment der Spannrolle bei M10 handelt es sich folglich um Festigkeit 8.8

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...