Rostige Radbolzen selbst lackieren

  • Hatte gleiche Fragestellung letzten Winter. Bekannter von mir (Markus) hatte sich einen 997S gekauft, dessen Radschrauben sahen übel aus. Hab das mal zum Anlass genommen auch meine Radchrauben mal einer Verschönerung zu unterziehen. Erstmal habe ich aber erroiert was mir am Besten gefällt:


    Für mich kam dann nur der natürliche Stahllook in Frage, also gebürstet (weiss garnicht ob die Schrauben wirklich Edelstahl sind)...


    Habe das dann bei mir gemacht, anschließend die Schraubenköpfe mit 2k-Klarlack lackiert. Sieht in dieser Variante stimmiger aus als das Lackieren mit Silber. Schwarz war für mich keine Option:



    Gruß

    Michael

  • Hast Du keinen eigenen Drehmomentschlüssel? Kostet doch nicht die Welt.

    ...tja, auch so eines der Themen, wo die Meinungen auseinander gehen.


    Ein ordentlicher kostet ca. eine Tankfüllung, müsste aber - wenn er ordentlich bleiben soll - geeicht sein/werden. Das ist meinem Reifenhändler der Fall. Und selbst wenn ich nicht jedes Jahr dort neue Reifen kaufe, so gibt es immer einen netten Plausch über dies und das und mehr als nur "Kunde-Lieferant-Beziehung".


    Daher fahre ich gern dorthin, werfen denen noch einen 5er in die Kaffeekasse und spare mir den Schlüssel.


    Gruss

    G

    Wenn ich langsamer fahre, kann ich mein Auto länger geniessen!

  • Die notwendige Genauigkeit eines Drehmomentschlüssels bei Radschrauben wird meiner Meinung nach deutlich überschätzt.
    Wenn man als Ingenieur (wie ich) Drehmomente berechnet, und weiß wie viele "Unsicherheitsaufschläge" in den Berechnungsformeln stecken, der weiß das diese "Unsicherheiten" die Abweichung (auch über Alter) jedes noch so billigen Drehmomentschlüssels weit übersteigt...


    Gruß

    Michael

  • Genauso das ständige Entspannen des Drehmomentschlüssels, das manche für notwendig erachten weil sonst der Drehmomentschlüssel "ausleiert".

    In unserer Kalibrierabteilung, in der u.a. alle Drehmomentschlüssel aller Mechaniker (>50) kalibriert werden, habe ich mich dazu schon mit dem Fachmann unterhalten. Es ist nach seiner jahrelangen Erfahrung kein Unterschied in der Qualität bzw. Genauigkeit der Drehmomentschlüssel zu erkennen, egal ob die Schlüssel vom Benutzer nach der Nutzung entspannt werden oder nicht !!!


    Gruß

    Michael

  • (weiss garnicht ob die Schrauben wirklich Edelstahl sind)...


    Zitat von Michael S.

    Wenn man als Ingenieur (wie ich)


    Edelstahl hat an Felgen und Fahrwerksteilen als Verbindungselement

    normalerweiße nichts verloren, da benötigt es Zähigkeit mit Stahlschrauben.


    ]:-)

  • :raeusper:

    Materialwissenschaften war nie meine Stärke :bolt:

  • :rf:

    Ja Olaf, lach Du nur :roargh:

    Dafür zeige ich Dir beim nächsten Mal wenn wir uns auf dem Track sehen das ich noch genug verstehe von Haft- und Gleitreibung zwischen Gummi und Asphalt. Und Du wirst auch den Sog spüren wenn ich an Dir vorbeischieße :evil:

    Kein Wunder, du hast ja auch deutlich mehr Praxis.


    Das Lachen war nicht böse gemeint.


    Ich kann übrigens nicht nachvollziehen warum eine Schraube an der Felge nicht aus Edelstahl sein sollte.


    Es handelt sich nicht um Dehnschrauben. Zudem ist Edelstahl ja ein weiter Begriff der viele Legierungen beinhaltet.