Ladeeinstellungen (ortsabhängige) Profile, Timer, Mindestladung etc.

  • Hallo zusammen,

    ich verzweifele an den Einstellungen zum Laden...

    Ich würde gerne einstellen, dass ich den Taycan auf der Arbeit zwar um z.B. 9:00h an die Wallbox hänge, dieser aber erst um 10:00h mit dem Laden beginnt, damit der Strom aus der PV-Anlage gezogen wird.

    Aber egal ob ich im allgemeinen Ladeprofil als "bevorzugte Ladezeit" 10-7h hinterlege, oder ein separates Profil hierfür erstelle (normal oder ortsabhängig), er beginnt immer sofort mit dem Laden.

    Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?

  • Welche %-Zahl hast du bei der Einstellung "Mindest-SOC" ?

    Viele haben diese Mindestzahl auf 50% oder ähnlich. Mit meinem Verständnis startet dann das Laden immer sofort, wenn die Zahl unterschritten ist, ungeachtet des hinterlegten Profils.

    Aber du bist ja hier bei uns der Profi und Praktiker zugleich. Denke, das hast du sicherlich gecheckt. - Nichtsdestotrotz. Wenn du herausfindest, was die Ursache ist, dann bitte hier posten. Habe von anderen Taycan-Besitzer dasselbe auch gelesen.

    Aktuell: Golf GTI, Taycan Turbo, Mini Knightsbridge, 992 GT3 Touring 03.08.2022
    2023: 992 GT3 RS

    Einmal editiert, zuletzt von walterweder (6. Mai 2020 um 13:17)

  • Die Mindestladung habe ich im "Allgemeinen Profil" auf 75% stehen. Nach meinem Verständnis ist das aber die Maxiladung. Hierüber definiert man, wie weit der Akku geladen werden soll.

    Allerdings steht dort auch, dass nach dem Erreichen der Mindestladung, durch weitere Einstellungen, der Ladevorgang optimiert werden kann.

    Ich habe daraufhin im "Allgemeinen Profil" nur 50% eingestellt und ein zweites Profil erstellt und aktiviert, in dem 75% standen und bevorzugte Ladezeit 10-7h.

    Nachdem ich zur Firma gefahren war, hat er erkannt, dass jetzt das neue Profil genutzt werden soll. Aber was hat er nach dem Anstecken um 9:00h gemacht? Natürlich geladen...:cursing:

    In der App steht dann sogar sinngemäß: Es ist 9:05h, sie verwendet ein Profil mit bevorzugter Ladezeit von 10-7h, Zustand: Laden

  • mr-ludi die State of Charge angaben in Profilen, inkl. "Allgemeines Profil" sind Mindestangaben. D.h. zu dieser Kapazität muss so schnell wie möglich geladen werden. Die bevorzugten Ladenzeiten sollten das auch nach meinem Verständnis steuerbar machen, kann ich gerade leider auch nicht sagen warum das nicht so funktioniert.

    Die Timer auf der anderen Seite sind für Ziel-/Maximal-Kapazitäten. Da versucht das Auto sofort zu laden sondern den (wie auch immer) optimalen Zeitraum zu verwenden. z.B. 15Uhr soll er 80% haben, dann wird er nicht um 9 sondern evtl. erst um 12 beginnen zu laden. Dann aber auch mit konstant 11KW, falls nicht das Porsche Home Energy Manager System mit dem Porsche Mobile Charger Connect verwendet wird. Letztes kann das "intelligenter" regeln.

    Was hast du denn für einen Charger und PV Anlage? Ich entwickle an einem Open Source Projekt https://github.com/andig/evcc etwas mit, welches PV Überschussladen ermöglichen wird. Nutze das hier auch schon mit meinem Taycan. Nicht komplett automatisch, d.h. muss manuell einschalten und ausschalten. Gerne auch über PM.

  • mr-ludi die State of Charge angaben in Profilen, inkl. "Allgemeines Profil" sind Mindestangaben. D.h. zu dieser Kapazität muss so schnell wie möglich geladen werden.

    Das verstehe ich auch so. Ist die Batterie nicht auf diesem Mindestbestand, lädt das Ding sofort.

    Aktuell: Golf GTI, Taycan Turbo, Mini Knightsbridge, 992 GT3 Touring 03.08.2022
    2023: 992 GT3 RS

  • mr-ludi die State of Charge angaben in Profilen, inkl. "Allgemeines Profil" sind Mindestangaben. D.h. zu dieser Kapazität muss so schnell wie möglich geladen werden.

    Das verstehe ich auch so. Ist die Batterie nicht auf diesem Mindestbestand, lädt das Ding sofort.

    Sehe ich auch so, diese Einstellung macht ja Sinn, damit verhindert man einen zu niedrigen Ladestand im Falle einer unerwarteten Abreise.

    Versuch mal den Wert auf 0% zu setzen --> 0% kann unmöglich ein Maximalwert sein --> in unserer Theorie würde das ein selbstständiges Laden außerhalb der bevorzugten Zeiten unterbinden.

    LG

  • Der Wert der Mindestladung soll schnellstmöglich erreicht werden. Das kann ich nachvollziehen. Hat man nur das „Allgemeine Profil“ aktiviert, dann dient der Mindestwert gleichzeitig als Maxiwert.


    Wenn ich den Wert der Mindestladung auf z.B. 5% einstelle, dann beginnt kein Ladevorgang. Ich kann aber ein zweites Profil verwenden. Aber auch dieses Profil hat wieder einen Mindestwert, der, unabhängig von den bevorzugten Ladezeiten (und das ist das Problem), schnellstmöglich erreicht werden soll. Für meine Anforderung ist mir daher weiterhin keine Lösung bekannt.


    Der Timer funktioniert gut. Er plant den Ladebginn so, dass zu einer voreingestellten Zeit der gewünschte SOC erreicht ist. Vorausgesetzt dieser ist mit 11kW in der Zeit erreichbar. Dabei prüft das Fahrzeug sogar die von der Wallbox zur Verfügung gestellte Leistung und beginnt den Ladevorgang mit einer Wallbox <11kW entsprechend früher.

  • Eine Frage kann man am Taycan einstellen ob er mit 5, 6, 8 oder 16 A lädt. Also analog zum Tesla da geht das direkt auf dem Display. Ich frage weil je nach Bewölkung die PV Anlage nicht die vollen 10 Kw hergibt und ich etwas langsamer stellen müsste, um rein Solarstrom zu laden.

  • Eine Frage kann man am Taycan einstellen ob er mit 5, 6, 8 oder 16 A lädt. Also analog zum Tesla da geht das direkt auf dem Display. Ich frage weil je nach Bewölkung die PV Anlage nicht die vollen 10 Kw hergibt und ich etwas langsamer stellen müsste, um rein Solarstrom zu laden.

    Das erwähnte Projekt regelt die Leistung der Wallbox (inkl. Porsche) zwischen den Möglichen Stromstärken. Bei 3-phasig zwischen 6 und 16A, bei 1-phasig (Hausstrom) zwischen 6 und 10A. Von Hand will man das nicht steuern, vor allem wenn mal Wolken über einen hinweg ziehen ^^