Hupenknopf 356C .. "der Lack ist ab" .. was würdet Ihr machen ..

  • Hallo Zusammen!


    Derzeit haben wir erwas mehr Zeit und springen in die Garage.
    Bei mir kommt der Hupenknopf dran.


    Der Innenbereich ist TOP. Drumherum muss die schwarze Farbe wieder hin.
    Überlege mir ob ich es riskieren soll, drumherum vorsichtig abzuschleifen

    oder gleich einen schwarzen Lack drüber zu pinseln?!?


    Was würdes Ihr machen?


    Gruß all ALLE

    Karl

  • Damit man keine Farbunterschiede feststellen kann und das Schwarz dann auch wieder satt ist würde ich die abgegrenzten Flächen abschleifen oder mit einem Dremel fein bürsten (Vorsicht wegen Überhitzen der Kunststoffoberfläche), dann die Flächen mit feinem Schleifmittel weitgehend glätten, so dass die Oberfläche wieder sehr transparent wird und dann lackieren. So sieht das Teil dann wieder aus wie neu.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Hallo Karl,

    kannst Du die beiden Bilder mal erklären?

    Das obere Bild ist die Rückseite?

    Das untere Bild ist von vorne - aber mit einer aufgeklebten Plakette?

    Sofern das so ist, würde ich die Plakette abnehmen, dann den Hintergrund entlacken und neu lackieren. Dann die Plakette wieder aufkleben.

    Sofern das keine Plakette ist, muss penibel abgeklebt werden - auch so, dass ein Abrutschen mit dem Dremel keinen Schaden am Mittelteil anrichtet.

    Vorsichtig mit einer Epoxygrundierung behandeln und dann schwarz lackieren.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo Zusammen.


    Das damalige Original habe ich natürlich - gesprungen und gebleicht.. wie fast Alle.

    Dieses Ding habe ich als Ersatzteil mal aus dem USA mitgebracht.

    Ja, einmal Rückseite und einmal die Vorderseite. Das Emblem ist unter dem Glas. Oben ist der Knopf ganz glatt.

    Der Grund für den abgebröckelten Lack drumherum. Bei der Restauration hat die Werkstatt einfach eine große Ladung Silikon drunter gespritzt

    und dann den Knopf auf das zweite Gehäuse geklebt - mit der Zeit und der Wärme löste sich der Lack drunter rundherum immer weiter und

    man sitzt halt genau vor diesem Ding und es sieht einfach "sch..sse" aus. Da ich eh die Federn im Blinkerschalter (das war auch so eine Aktion)

    getauscht habe, nahm ich dieses Teil gleich mit in die Werkstatt.


    Was ich gemacht habe: mit meiner kleinen Dremel und vielen Aufsätzen den Rand drumherum VORSICHTIG weggeschliffen.

    Die Innenseite muss natürlich dran bleiben.. das war ein gefummel, aber mit Zeit und ganz kleinen Aufsätzen geht das auch.

    Das Beste war ein Silikonpolierer - dauerte lange, aber ging gut. Was nix war war ein Messingbürste (hatte sonst nix da). Da ging gleich mal mehr weg und es war wirklich verkratzt. Dann natürlich wieder ewig poliert, poliert, poliert und am Ende noch mit Polierpaste und extra Aufsatz "hochpoliert". War dann sauber wie ein von Mutti poliertes Fensterglas.


    Gerade habe ich schon ein Tiefschwarz drauf gepinselt. Morgen noch mindestens 1x damit es wirklich gut gedeckt ist.

    Dann mache ich mal ein Foto, wie es nachher aussieht und stecke es wieder aufs Lenkrad.


    Anschl. beginnt wieder das Warten, bis gefahren werden kann.. bzw. man auch regulär wieder fahren darf..

    im Moment kommt es etwas blöd.. mit dem Oldie zum Einkaufen oder zum Arzt. Naja.


    Also dann. Gruß, Karl