Einbau gelber EU-Rückleuchtengläser

  • Hallo,

    Ich bin mit den roten US-Rückleuchtengläser nicht unzufrieden, aber irgendwie stören Sie mich doch. Ich habe seit einiger Zeit die passenden gelben EU-Gläser hier liegen, traue mich aber nicht so richtig an den EInbau. Ich meine mal gelesen zu haben, daß man sie mit einem Dremel austrennen und mit einer selbst gefertigten Dichtung wieder zusammen setzen muß. Ist das so ungefähr richtig? Sollte sich ein (Halb-) laie daran wagen?

    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz,

    ich habe ja ein schmales 76er G-Modell mit den roten Rückleuchten (siehe Avatarbild).

    Ich habe mir von ÜRO die orangen Rücklichtgläser incl. neuer Dichtungen gekauft und hatte die neuen Gläser probeweise verschraubt.

    Die Dichtungen bleiben nur ungern an ihrem Platz - aber das passte bei mir ziemlich gut - bisher keine Probleme.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo Stefan,

    bei Deinem 76er G-Modell ist der Wechsel völlig problemlos, das habe ich oft gemacht. Es ist aber bei den 66er Modellen mit nur 2 Befestigungsschrauben ganz anders. Da scheint das Gehäuse mit der Dichtung und dem Glas "verschweißt" worden zu sein. Deshalb suche ich Rat bei denen, die das schon mal gemacht haben.

    Einen schönen Sommer wünscht

    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz,

    ich war jetzt extra in der Garage - ok meine haben drei Schrauben - ich dachte es wären auch nur zwei Befestigungschrauben.


    Sofern nichts kommt. Ich halte nichts von WD 40 - aber ich habe trotzdem eine Dose da. Zuletzt nur noch im Einsatz um Kleber anzulösen. Ich wollte es auch nicht glauben, aber Sprühkleber lässt sich damit z.B. gut ablösen... und das, ohne z.B. Türverkleidungen zu beschädigen.


    Spätestens wenn ein Leuchtmittel ausfällt musst Du ja da auch ran.

    Vielleicht hilft es ja.


    Viel Erfolg!

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo Stefan,

  • Hallo,

    ich habe mich doch daran gemacht, die Rücklichtgläser zu wechseln. Es ist garnicht so kompliziert, wie ich vorher gelesen habe. Bei den mit 2 Schrauben verschraubten Gläsern kommt das gesamte Rücklicht raus, wenn man diese beiden Schrauben herausholt. Kabel kennzeichnen und abziehen.

    Die alten Plastikgläser sind auf der Rückseite mit dem Gehäuse an mehreren Stellen verschmolzen. Diese Stellen mit dem Dremel oder mit dem Lötkolben entfernen. Nun noch die Bördelung beiden Hülsen, durch die die Befestigungsschrauben gesteckt werden ,von innen aufbohren, denn sie verbinden ebenfalls das Gehäuse und das Glas. Die neuen Gläser haben auch die angeformten Laschen, die ins Gehäuse gesteckt werden müssen. Gut zusammendrücken und wieder mit dem Lötkolben verschmelzen. Das war`s. Wenn man es ausgebaut sieht, erklärt es sich eigentlich von selbst.

    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz, wo hat Du die Gläser zum Tausch denn bekommen? Würde das bei meinem 912er auch gerne machen.

    Gruss aus Liechtenstein Manfred