Classic Öl für den 996?

  • Hallo Biene Maja, ich denke da wirst du viele Antworten bekommen das ist wie im Internet die eine Hälfte schwört auf etwas und die Andere verteufelt das gleiche. Jeder Porschefahrer denkt das sein Öl das Beste ist und ich glaube daß das Öl das Porsche für dein Fz empfohlen hat dann auch wohl das Beste ist ?:-)

    Danke wuri,

    viele Antworten wären ja schon mal was! Darüber würde ich mich wirklich freuen.

    Naja man muss ja sagen, dass ich das Auto ja nie wirklich Kalt starte. Kommt natürlich drauf an, was man darunter versteht. Dafür fahre ich ihn halt mehr im Sommer.

    Porsche hat ja zumindest den Schritt gemacht und 5w50 freigegeben, was ja schon in Richtung dickeres Öl geht. Bei den Luftgekühlten ja sogar das 10w60

    Hier gibt es ne Menge Experten und am Ende fühlt man sich doch auch irgendwo sicherer, wenn ein alter Hase ala 996-Frank sagt - "Mensch bei deinem Profil sollte das 10w60 gut passen"

    Die meisten Ölthreads hier sind eher "Semmelthreads" - schade eigentlich! Ich denke mein Fahrprofil ist bei so einem Semi-Oldie wie dem 996 gar nicht unpblich und so würden Empfehlungen nach Fahrstil imho viel bringen :)

  • Gemäß dem Fall ich finde eine Filiale, ist für MICH 10w60 empfehlenswert?

    Ich würde einfach mal bei 996-Frank anrufen. Habe ich damals auch gemacht und er hat mir klar das beste Öl, also 10w-60 Edge von Castrol, empfohlen.

    Wenn Du Time-Over, flatsix und alle diese Abhandlungen gelesen/gesehen hast, könnte man zu dem Schluss kommen, dass die Kolbenkipper eine Folge von thermischer Überlastung und Abriss des Ölfilm sind. Da ist dann die 60 gut, die 10 im Winter stören m.E. nicht, da die meisten das Fahrzeug nicht bei -10 Grad bewegen.

    Aber wie so vieles Glaubenssache.

  • Gemäß dem Fall ich finde eine Filiale, ist für MICH 10w60 empfehlenswert?

    Ich würde einfach mal bei 996-Frank anrufen. Habe ich damals auch gemacht und er hat mir klar das beste Öl, also 10w-60 Edge von Castrol, empfohlen.

    Wenn Du Time-Over, flatsix und alle diese Abhandlungen gelesen/gesehen hast, könnte man zu dem Schluss kommen, dass die Kolbenkipper eine Folge von thermischer Überlastung und Abriss des Ölfilm sind. Da ist dann die 60 gut, die 10 im Winter stören m.E. nicht, da die meisten das Fahrzeug nicht bei -10 Grad bewegen.

    Aber wie so vieles Glaubenssache.

    Danke dir! Hast du einen C2/C4 FL?

    Ich wollte ihn nicht ohne Not in seinem Betrieb nerven, schließlich muss er ja auch Geld verdienen. Ich habe einen Werkstattbesuch mit meinem 996 bei ihm fest eingeplant, obwohl ich aus Berlin komme. Es wird irgendwann auf dem Weg liegen und dann mache ich das :) Da freue ich mich jetzt schon drauf!

  • Ich fahre einen C4S.

    Danke!

    Wenn dein fahrprofil nun halbwegs meinem ähnelt dann würde ich jetzt einfach mal den 10w60 Versuch wagen ^^ Dann brauch ich den Frank auch nicht anrufen, er würde mir ja dann die gleiche Antwort geben wie dir :)

    Das liest sich sehr ähnlich, wobei ich (im Rahmen der Möglichkeiten) auch dann gerne mal ordentlich Schub gebe. Aber ich denke, dass Du in jedem Fall mit einer Werkstatt des Vertrauens darüber reden solltest. Langzeiterfahrungen habe ich auch noch nicht.

    Prost

    Matthias

  • 99% der Oelempfehlungen sind nur wiedergekäutes Hörensagen! Auch die Markenempfehlungen gehen in die gleiche Richtung.

    Worauf basieren die "positiven" Erfahrungen der Tippgeber? Im Prinzip nur darauf, dass ihnen der Motor nicht um die Ohren geflogen ist. Die ganzen "dreht schöner hoch", "klappert weniger" oder gar "verbraucht weniger" sind rein subjektiv. Einzig ein schwitzender KWS kann einen Unterschied visualisieren, er schwitzt allenfalls ein bisschen weniger mit dickerem Oel.

    Weshalb wird das 10er Oel gerne empfohlen? Weil die Track-Jungs das Zeug reinfüllen. Bei denen, auch bei mir, macht das Sinn, denn die Motoren werden nur bei Plus-Graden bewegt und dann mit Verbrauchswerten weit jenseits der 30l-Marke, die laufen Volllast und werden entsprechend heiss. Da braucht man die Fähigkeiten des 10W60.

    Ist das 10er-Oel dann auch gut für Cruising und 10-15l/100km? Es wird funktionieren, nicht mehr, nicht weniger. Aber auch ein 5er oder 0er Oel macht das problemlos mit, du wirst keinen Unterschied merken.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • 99% der Oelempfehlungen sind nur wiedergekäutes Hörensagen! Auch die Markenempfehlungen gehen in die gleiche Richtung.

    Worauf basieren die "positiven" Erfahrungen der Tippgeber? Im Prinzip nur darauf, dass ihnen der Motor nicht um die Ohren geflogen ist. Die ganzen "dreht schöner hoch", "klappert weniger" oder gar "verbraucht weniger" sind rein subjektiv. Einzig ein schwitzender KWS kann einen Unterschied visualisieren, er schwitzt allenfalls ein bisschen weniger mit dickerem Oel.

    Weshalb wird das 10er Oel gerne empfohlen? Weil die Track-Jungs das Zeug reinfüllen. Bei denen, auch bei mir, macht das Sinn, denn die Motoren werden nur bei Plus-Graden bewegt und dann mit Verbrauchswerten weit jenseits der 30l-Marke, die laufen Volllast und werden entsprechend heiss. Da braucht man die Fähigkeiten des 10W60.

    Ist das 10er-Oel dann auch gut für Cruising und 10-15l/100km? Es wird funktionieren, nicht mehr, nicht weniger. Aber auch ein 5er oder 0er Oel macht das problemlos mit, du wirst keinen Unterschied merken.

    Greetz

    Die letzten 3 Posts haben mir persönlich schon mehr Sicherheit gegeben, als die verlorenen Stunden beim durchwühlen von irgendwelchen Öl Threads. Bevor ich den 996 hatte habe ich mir über solche Dinge keine Gedanken gemacht. Meine Autos habe ich schon immer ordentlich warmgefahren und auch bei stundenlang AB im Hochsommer habe ich nie irgndwelche Probleme gehabt.

    Ich bin davon ausgegangen, dass man wenigstens sagen kann "Hey du solltest im Hochsommer 2 Bar Öldruck haben", dann kann ich selbst auf ein dickeres Öl gehen und meinen Motor nicht überbeanspruchen. Vielleicht ist das aber auch zu einfach gedacht.

    Mein KWS ist vom Vorbesitzer gemacht. Das Auto verbraucht kein Öl. Bis jetzt schwitzt da auch nirgends etwas. Manchmal höre ich meiner Meinung nach die Hydrostößel zu stark. Das wars dann aber auch.

    Ich verstehe aber auch, was du mir mit deinem Post sagen willst!

    Ich will es halt bei MacOil machen, daher fällt Mobil1 5w50 für mich weg und ich habe nur die Wahl zwischen 5w40 und 10w60 beides von Shell - Das eine hat eine Freigabe und das andere nicht.

    Danke!

    Wenn dein fahrprofil nun halbwegs meinem ähnelt dann würde ich jetzt einfach mal den 10w60 Versuch wagen ^^ Dann brauch ich den Frank auch nicht anrufen, er würde mir ja dann die gleiche Antwort geben wie dir :)

    Das liest sich sehr ähnlich, wobei ich (im Rahmen der Möglichkeiten) auch dann gerne mal ordentlich Schub gebe. Aber ich denke, dass Du in jedem Fall mit einer Werkstatt des Vertrauens darüber reden solltest. Langzeiterfahrungen habe ich auch noch nicht.

    Prost

    Matthias

    Danke!

  • 10W60..... was sonst? k:beach:

    Meine ehemaligen und aktuellen porsches:
    924 (verkauft)
    944 S2 (verkauft)
    Boxster 986 Non S mit 3,2 Liter (verkauft)
    Cayenne S 955 (verkauft)

    Cayenne Turbo 958 (aktuell)

    996 Turbo RS (aktuell)

    991.2 GT3RS Weissach (aktuell)

    Member of: Porsche Club República Dominicana
    Club 9Once República Dominicana

    "Die guten Fahrer haben die Fliegen auf der Seitenscheibe kleben" (Walter Röhrl, der beste Rallye Fahrer aller zeiten)