Fahreignungsseminar bei Punkten Yes/No!?!??!

  • Hallo,


    meine Frage (:hilferuf:) betrifft nur P-Freunde in der BRD:


    leider bin ich im Besitz einiger Punkte (:rolleyes:) und habe nun die Möglichkeit, diese ueber Zeit etwas schneller abzubauen(:)).

    Dazu muss ich an einem sog. Fahreignungsseminar (:drive:) teilnehmen.


    Ich würde dies tun, kann mir aber nicht vorstellen, dass so ein Angebot ohne "Nebenwirkungen" (?:-() angeboten wird.

    Ich frage Euch also, welche Probleme mit so einem Angebot einhergehen (?:-)) und freue mich auf Eure ehrlichen Erfahrungen mit diesem Thema.


    Gruss, Mark

  • Hallo

    du kannst mit maximal 5 Punkten innerhalb von 5 Jahren einen Punkt abbauen.

    Die Kosten dafür um 400€

    Dauer 2 x 2 Tage


    Ich habe mich, weil jeder Punkt für sich nach 2,5 Jahren abbaut, dagegen entschieden.


    Hier ein Link https://www.fuehrerscheinfix.d…_beim_Fahreignungsseminar


    Grüße Ralf

    997.1 Cabrio GT-Silber Tiptronic 325PS
    Ford Focus Vignale 150PS tagsüber
    Gruß aus dem Harz :wink:

  • weil jeder Punkt für sich nach 2,5 Jahren abbaut

    Das stimmt nicht; bestimmte Punkte bleiben länger drin.


    MUV17:drive:

    Mitglied des TA · Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand. Ich benutze es, um von A nach A zu fahren.

  • weil jeder Punkt für sich nach 2,5 Jahren abbaut

    Das stimmt nicht; bestimmte Punkte bleiben länger drin.


    MUV17:drive:

    Ja deshalb auch der Link.

    Bloß dann gibt es auch keinen Punkteabbau.

    997.1 Cabrio GT-Silber Tiptronic 325PS
    Ford Focus Vignale 150PS tagsüber
    Gruß aus dem Harz :wink:

  • Ja deshalb auch der Link.

    Bloß dann gibt es auch keinen Punkteabbau.

    Das stimmt auch nicht.


    MUV17:drive:

    Mitglied des TA · Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand. Ich benutze es, um von A nach A zu fahren.

  • Ich sehe da auch nicht mehr durch. Hatten 20 Jahre nicht einen Punkt und nun 2 gefangen in einem Monat durch 2x zu schnell mit dem anderen Firmenwagen.


    Heisst das jetzt ich muss nur 2 Jahre aufpassen dann ist alles wieder erledigt?

    Durch Seminar kann man ja nur einen abbauen.

  • ...bin ja mal froh, dass ich nicht der Einzige bin, der hier nicht mehr den Überblick hat...


    Ich habe das Ganze so verstanden, dass 2 meiner Punkte nach 5 Jahren gelöscht werden, 2 meiner Punkte erlöschen nach 2 1/2 Jahren - falls keine weiteren Verstöße dazukommen...


    Ich habe laut Schreiben des Landrats die Möglichkeit, pro Jahr einen Punkt zu tilgen, indem ich an einem solchen Fahreignungsseminar teilnehme und dies dem Landrat innerhalb von 14 Tagen melde.


    Ich verstehe das Schreiben weiterhin so, dass nach 5 Jahren wieder ein Seminar besucht werden kann und die Teilnahme dann wieder zu einer Reduktion um einen Punkt führt.


    Meine Frage daher nochmals: Ist mit der Teilnähme an einem solchen Seminar - welches im Übrigen aus einer verkehrspsychologischen und einer verkehrspädagogischen Teilmassnahme besteht - mit moeglichenNachteilen zu rechnen. Will meinen, dass eine Teilnahme nicht ausschliesslich zu einer Reduktion sondern ggf auch zu einer "Verschlimmerung" der Situation führen kann.


    Hat damit jemand bereits Erfahrungen gemacht?


    Eure Hilfe is highly appreciated.

    M.