Projekt Porsche 924, 1976

  • Hallo,


    seit gestern bin ich wieder Eigentümer eines Transaxle.

    Seit geraumer Zeit schon suchte ich nach einem 24er aus 1976 - erste Serie.


    Nun steht bei mir am Niederrhein seit gestern der 3965ste 924 (Targa) aus 08.76, ralleygelb/ blau überlackiert.


    Er hat einiges an Rost, vor allem müssen die Türen, die Kotflügel und die Fronthaube durch gute Gebrauchtteile ersetzt werden.

    Und in anderen Bereichen gehts auch rostig zu.

    Die Hamsterbacken sehen innen bestens aus .

    Da wartet insgesamt einiges an Arbeit auf mich.


    Die Historie des Fahrzeugs konnte ich sehr gut rekonstruieren.

    Es fand sich ein über 7 Jahre sorgfaltig geführtes Tankheftchen von Esso im Handschuhfach, neben der orig. Befienungsanleitung.

    Sogar Services, TUV und Reparaturen waren in dem Heftchen aufgeführt.


    2 Eigentümer, ab 1991 stillgelegt.

    Der erste Eigentümer fuhr das Fzg bis 1979, km Stand ca 50T.

    Der zweite Eigentümer bis 1991. Dann wurde das Fzg weggestellt.


    Gestern habe ich dann mit der Ehefrau des 2. Eigentümers telefoniert, die, oh Wunder, hier bei mir um die Ecke wohnt.

    Sie war ganz begeistert vom Auto wieder zu hören.


    Aktuell arbeite ich noch an einem Platz in einer Schrauberhalle, da tut sich wohl etwas auf.

    Doch vielleicht kann einer der Mitleser hier etwas dazu beizutragen!

    Großraum 47877 ?


    Viele Grüße

    Sigurd

  • Hallo Sigurd,


    Ich bewundere Menschen die sich solche Projekte zutrauen und umsetzen. Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich auf Updates.


    Grüße, Achim

    Porsche 968 Coupe 92' (steingrau)
    Porsche 924 Carrera GT 80' (indischrot)
    Porsche 924S 88' (nautik blau metallic)

  • Sehe ich auch so: alle Achtung, sehr ambitioniert.:thumb:


    Wünsche viel Erfolg und Freude bei der Restaurierung.


    Und dann...:drive:

  • Hut ab für dein Projekt.

    Ich bleib am Ball und freue mich über deine Berichte hier.

    Mehr Krefeld Willich oder Anrath ??

    Gruß Achim

  • Danke, für die aufmunternden Kommentare!


    Nur auf der Zuschauertribüne werdet ihr aber nicht bleiben!

    Die Fragen kommen sicher schon bald.


    Zum warm laufen habe ich schon einmal die VDO- Quartz Uhr auseinander genommen . Die Elkos sind immer platt nach 45 Jahren.

    Leider muß man von der Zifferblattseite ran , d.h. die Bördelung lösen.


    Das ging ganz ordentlich, man wirds von vorn nicht sehen.

    Die Elkos geben mir Rätsel auf , 100 my Farad u 16 V oder umgekehrt.

    Die Aufschrift gibt nicht mehr her.

    Ich vermute 16 my Farad und 100V.

    Bei 12 V Betriebsspannung, sind 16V eine zu gering Betriebsspannung auf Dauer.

  • Eigentlich müssten die Elkos rausgelötet und mit dem Multimeter geprüft werden, ggf. im Elektronikshop fragen.