Vorstellung und direkt ein paar technische Fragen

  • Hallo zusammen,

    zuerst einmal ein paar Worte zu mir selbst: ich bin der Holger, 48 Jahre alt und komme aus Mönchengladbach. Seit einer Woche bin ich Besitzer eines 82er 924 mit dem 2,0L Sauger, der neben dem Alltagsauto und einem 92er MX-5 die Garage füllen soll.

    Leider hat er ein paar Macken, die mir grad ein paar Sorgen machen. Besonders die Elektrofipse sind unschön. Ich habe zwar das Haynes-Buch, bin aber kein Elektriker und finde die Stromlaufpläne mittelmässig gut zu lesen...aber der Reihe nach.

    Zum einen hat der Scheibenwischer beim ersten Gebrauch den Geist aufgegeben. Intervall sowie die Wisch-Waschfunktion taten es gar nicht und nach dem Antippen der ersten Stufe hat er genau einmal gewischt und ist dann auch nicht komplett zurück in die Ausgangsstellung gefahren. Danach ging nix mehr, ausser dass es bei einem erneuten Wisch-Wasch-Versuch gehupt hat. Ich habe daher einen gebrauchten Lenkstockschalter besorgt, aber der bringt keine Besserung. Sicherung 11 ist okay. Ich muss morgen nochmal ein bis zwei Sachen aus dem Haynes prüfen um den Schalter auszuschliessen. Den Wischermotor würde ich auch noch prüfen. Da er ja einmal gelaufen ist dürfte es eigentlich nicht an der Verkabelung liegen, hoffe ich...


    Zum zweiten ist mir bei diesem Check, wo nur die Zündung angeschaltet war aufgefallen, dass es beim Betätigen der Lichthupe und/oder der Blinker für ca. eine Sekunde aus dem Heck summt, als würde die Benzinpumpe kurz laufen...


    Und dann gibt es da noch dieses Relais (siehe Foto) wo ich noch die Kabel nachverfolgen muss. Aber kann mir einer von Euch sagen was solch ein Relais generell macht? Ansonsten zieh ich es einfach mal ab und schaue was nicht funktioniert...


    Zu den mechanischen Sachen:

    Beim Tacho laufen die Kilometerzähler nicht mehr. Im Netz und hier im Forum gibt es ja Anleitungen wie man an die Instrumente rankommt, aber...wenn ich die beiden Schrauben in den Instrumentenhöhlen raus habe bewegt sich die Blende keinen Millimeter. Weder rein noch raus. Und leider lässt sich auch das Kombiinstrument keinen Millimeter bewegen, durch dessen Öffnung man ja den Tacho rausdrücken können soll. Gibt es noch eine andere Möglichkeit oder einen Trick an den Tacho zu kommen?


    Die Tankuhr springt lustig hin und her, aber wenn das Kombiinstrument einmal draussen ist schaue ich mir da mal alle Lötstellen an. Und im Netz gibt es ja einige Videos wie man den Tankgeber wieder aufpeppt. Da die Tankuhr aber auch im Stand leicht wandert glaube ich aber eher an das Instrument als an den Geber. Wobei ich meine dass sie bei der Fahrt vom Verkäufer nachhause beim Blinken besonders stark gezuckt hat.


    Ich hoffe mal ich habe mir da keinen Fehler im Sicherungskasten eingefangen...für Tips oder Erfahrungswerte bzgl. der oben genannten Elektrikfehler wäre ich dankbar. Vielleicht hat einer von Euch ja dasselbe Problem auch schon gehabt...


    Weihnachtliche Grüße

    Holger

  • Hallo Holger,


    Glückwunsch zum Garagen-Nachwuchs! Ich kann dir leider nicht bei allen Punkten weiterhelfen, aber ich versuche es gerne:

    Quote

    Zum zweiten ist mir bei diesem Check, wo nur die Zündung angeschaltet war aufgefallen, dass es beim Betätigen der Lichthupe und/oder der Blinker für ca. eine Sekunde aus dem Heck summt, als würde die Benzinpumpe kurz laufen...

    Die Benzinpumpe sollte einige Sekunden laufen, sobald die Zündung an ist, funktioniert altersbedingt nicht mehr bei allen / nur noch sporadisch.
    Wenn ich dich richtig verstehe läuft deine Benzinpumpe jedoch erst bei Zündung-Ein, sobald der Blinker / Fernlicht betätigt wird?


    Weiterhin ist das Relais im Motorraum nicht original, interessant wäre hier zu wissen, welchen Zweck es erfüllt durch zunächst nachverfolgen der Leitungen.


    Einen schönen 4.Advent, bis denne
    Tim

  • Hört sich an wie Massefehler, speziell im Bereich Massepunkt Heckabschlussblech hinten hinter der Kofferraummatte und vorne links/rechts hinter den Klappis sowie der Massestern unter dem Armaturenbrett..


    Das Relais ist eigentlich ein Intervallrelais, welches man als Lösung für den nachträglichen Einbau wegen Warmstartproblemen im 924 eingebaut hat. Aber nur bei den Modellen bis 79. Im 82er ist das eigentlich nicht mehr erforderlich, aber evtl. ist eines der Magnetventile, welches den Steuerdruck senken soll, defekt, und da hat man dann das Intervallrelais nachträglich verbaut, weil man keinen Rat mehr wusste. Auch möglich, dass wieder einmal das Sieb in der Leitung des Warmlaufreglers verstopft ist.

  • Das ominöse Relais haben sie stromtechnisch so eingeklinkt... was für ein Fühler oder Ventil ist das? Ist das die Kaltstartanreicherung?


    Die Benzinpumpe springt nicht an, wenn ich die Zündung einschalte. Das würde ich ja dann genauso hören wie gestern beim Blinken. Muss aber laufen, denn ich habe ihn ja 70km nachhause gefahren.

  • Willkommen und viel Spaß beim Schrauben...


    Den Vorlauf den der Kollege zitiert haben nicht alle 924 Serie gehabt erst ab MJ80.

    Und meist sind die Relais so alt das er eh nicht mehr funktioniert.

    Selbst neue Relais von Porsche haben das nicht mehr.


    Die Bastelei am Kaltstartventil zeigt das da kräftig was im Argen Liegt beim Warmstart.

    Erstmal raus damit und eine originale Verkabelung herstellen



    Prüfe mal alle Masseverbindungen und sonstige Stecker auf Korrosion oder weitere Bastelei.


    Ich hab ähnliche Probleme beim Zusammensetzen der Elektrik allerdings nach Komplettsanierung...

    Der Lösung bin ich noch nicht näher gekommen.🤷🏻‍♂️


    Zum Thema Scheibenwischer:

    -Relais prüfen

    -Leichtgängigkeit der Lager am Gestänge

    -Motor reinigen


    Instrumente:

    Das Lenkrad muss mit ab damit der Instrumententräger ordentlich raus kann.

    Die 2 Schrauben raus und dann mit gefühl Wackeln ziehen und drücken.

    Meist hat sich das Amaturenbrett drauf gesetzt also sitzt da alles entsprechend stramm.

    Das Instrument selber würde ich erst später aus dem Träger drücken.

    Die Gummiringe halten das ja auch schon 40 Jahre.

    Da ist dann Kraft und silikonspray nötig.

    Im eingebauten Zustand meist keine Chance.


    Der Tankgeber kostet neu 90 Euro.

    Und aufarbeiten bringt meist nix.

    Die Tankuhr weist gerne massefehler auf...

    Und das sie gerne mal „mitblinkt“ ist alten Massepunkten geschuldet.

    Außerdem haben die guten alten VDO Uhren schon meist im Neuzustand gemacht 😉

    Sind ja schließlich keine digitalen Anzeigen.

    Finanziell gesehen war das ganze ein Desaster.
    Sie ahnen nicht,wie recht sie damit haben.

    Edited once, last by 9-2-4er ().

  • Das Relais sorgt für ein geschaltetes Minus (=Masse) Klemme 31b, sobald der Impuls Klemme 50 vom Anlasser kommt. Das geschaltete Minus setzt dann das Kaltstartventil in Gang, welches beim Anlassvorgang - auch bei warmem Motor - zusätzliches Benzin einspritzt. Die Dampfblasen werden dann aus den Leitungen gepustet und der Wagen springt auch warm vernünftig an.


    Wie gesagt, bei dem 82er ist das alles eigentlich nicht erforderlich, aber der Rest der K-Jet muss einwandfrei laufen, sonst zickt das Ding extrem.

  • https://stinni.de/index.php/po…tproblem-beim-porsche-924


    und hier geht es um den Blinkerschalter, aber die Problematik beim Scheibenwischer ist ähnlich


    https://stinni.de/index.php/po…chalter-und-seine-tuecken