• Hallo Foren-Gemeinde,

    nach 996 (2011-2013) und 997 (2013-2018) habe ich 21 Monate 911-abstinent gelebt. Nun bin ich zurück gekehrt. Der 11er ist jetzt nicht mehr "Daily Driver", sondern Zweit- bzw. Drittauto und älter als alles zuvor. So schaut er aus:

    1.jpg

    Ein bisschen Zuneigung braucht er noch. Ich hoffe aber, dass die Grundsubstanz in Ordnung ist. Und bessere Bilder gibt es dann irgendwann bestimmt auch noch.

    Es könnte also passieren, dass ich in Zukunft die eine oder andere dumme Frage im 993-Bereich stelle.

    VG
    Winfried

  • Welcome back to school program Winfried ! Und Gratulation:blumengruss: zum tollen 993 Cabrio mal nicht in schwarz oder silber. Viel Spaß mit dem Klassiker.

  • Sehr schönes Cabrio. Und wenn Zuneigung gefragt ist, macht es noch mehr Spass beim werkeln und putzen. Ich weis von was ich rede :thumbsup:. Dir viel Vergnügen mit dem 993.

  • Hallo Winfried,

    willkommen zurück und Glückwunsch zum schönen 993 Cabrio.

    Die Farbe gefällt mir sehr gut und man sieht sie wahrscheinlich nicht häufig.

    Gruß aus Köln

    Thomas

    Irgendwann fahre ich mal Porsche! Wie wäre es mit irgendwann jetzt? :drive:
    996 Carrera 2 Cabrio GT Silber Bj. 09/2004

    986 Boxster S Sealgrau Bj. 03/2003

    968 Cabrio Polarsilber Bj. 01/1992

  • Vielen Dank für die guten Wünsche bisher.

    Hier noch ein paar weitere Infos zu Auto und Kauf:

    Der Wagen tauchte schon im August erstmalig in mobile auf, war dann irgendwann verschwunden und schließlich im Oktober wieder da, Wie sich dann jetzt herausstellte, hatte der Verkäufer 2 911er (noch ein 86er Cabrio) und die häusliche Auflage, eines davon zu verkaufen. Ziwschendurch zeichnete sich wohl mal ein Abschluss für das andere Auto ab, der dann aber doch nicht zustande kam. So weit, so gut.

    Etwas schwierig gestaltete sich der Umstand, dass der Wagen fast 500 km von mir entfernt stand. Darüberhinaus hatte der Verkäufer das Auto auch nur sehr spärlich beschrieben und beworben. Und auch am Telefon war nicht soviel an Information zu bekommen. Das mag der nordeutschen Art geschuldet sein, oder dem Umstand, dass er sich eigentlich gar nicht von seinem Auto trennen wollte. Glücklicherweise fand ich dann noch eine Porsche-Spezialisten vor Ort, der sich den Wagen für mich angeguckt hat.

    Als ich mich dann letzte Woche auf den Weg in den hohen Norden aufmachte, hatte ich in etwa folgende Eckdaten:

    - 993 Carrera 4 Cabrio

    - sehr gute Ausstattung lt. Kofferraumdeckel-Aufkleber

    - Erstzulassung 9.96 (Modelljahr 97)

    - 171.000 km lt. Tacho

    - 1. Hand Porsche AG bis 2000, dann nach Schweden exportiert, im Frühjahr 2019 nach Deutschland re-importiert

    - kein Scheckheft, keine Servicenachweise

    - gepflegter, ordentlicher Zustand, aber nicht unbedingt eine 2; technisch (Motor, Getriebe, Kupplung, Fahrwerk, Bremsen) unauffällig bzw in Ordnung

    - einige Lackschäden/Nachlackierungen, Reifen alt, ...

    Nicht unbedingt viel auf der Haben-Seite, aber da ich ein bisschen in Farbe und Ausstattung verliebt war, bin ich dann doch hin.

    Vor Ort bestätigte sich der ordentliche Zustand, innen würde ich das sogar "gut" nennen. Außerdem fand sich dann noch der erste deutsche Fahrzeugbrief, ein zumindest bis 2014 durchgestempeltes Serviceheft und ein schwedisches Carfax (wusste bis dato gar nicht, das es das auch in Schweden gibt) in dem in ungefähr 40 Einträgen jede winterliche Stilllegung und Wiederinbetriebnahme sowie die jährlichen Fahrzeugprüfungen inkl. km-Stand gelistet sind.

    Unterm Strich ergab sich also eine um Welten bessere Historie mit einem jetzt sehr gut nachvollziehbaren Kilometerstand als zunächst vermutet.

    Da der Preis dann auch noch attraktiv schien, habe ich zugegriffen.

    Außer Kleinigkeiten steht jetzt erstmal Aufhübschung des Lacks, neue Reifen (ggf. auch Räder) und (aber wohl erst im Frühjahr) eine "große" Wartung an.