Die ersten Taycan Tests / Fahrberichte sind da

  • Tatsächlich ist mir auf der IAA im Bereich der Innen- und Außenschweller sowie an Front- und Heckschürze ebenfalls sehr viel (teils billig anmutendes) Plastik aufgefallen.


    .... welches übrigens extrem kratzeranfällig war (siehe Bild von der IAA) ... selbst der Porsche-Exclusive-Repräsentant sagte, dass da Porsche bis zur Auslieferung noch nachbessern müsse ... es hätte bereits viele Hinweise darauf gegeben ... das ist Porsche also bekannt.

    Bei dem VK und dem minimalen Materialeinsatz an den Stellen, sollte da fast Karbon oder etwas anderes "edles" zum Einsatz kommen . . . das ist ja schon gruselig, wenn das "live vom Taycan" ist.

    "Die zwei bedeutendsten Tage in deinem Leben sind der Tag an dem du geboren wurdest, und der Tag an dem du herausfindest, warum." k:greeting:

  • #58 passte noch . . . alles danach - blanker Unsinn und off topic. Man fragt sich echt, was hierzu motiviert. *8)

    "Die zwei bedeutendsten Tage in deinem Leben sind der Tag an dem du geboren wurdest, und der Tag an dem du herausfindest, warum." k:greeting:

  • Porsche will die Speerspitze bei E-Fahrzeugen bilden.

    Der Taycan hat das Zeug dazu, wenn im Moment auch noch einige Berührungspunkte im Raum stehen, welche zumeist die E-Mobilität an sich berühren oder auch die Erwartungen vielleicht ein wenig zu hoch angesetzt waren; i.E. Reichweite.

    Muss man aber dann sehen, wie sich die anderen Modelle, bis zum Carrera runter präsentieren und wie die Entwicklung bei Porsche generell weitergeht. Man steht ja noch förmlich in den Startblöcken.


    Ich würde den Taycan am Liebsten gleich bestellen, aber die beiden Modelle scheiden als Firmenfahrzeug (für mich) schon auf Grund der Angemessenheitsproblematik aus (§4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG), aus.

    Es wird zwar angeführt, dass die 1%-Regelung resp. 0,5%-Regelung für E-Fahrzeug günstiger ist, man aber auf Grund der Norm schon im Vorfeld Abzugsprobleme bekommt und das im steuerlichen Fiasko enden KANN und vorrangig sind mir diese Anschaffungskosten schlicht zu hoch; die deadline liegt bei mir persönlich bei ca. 100.000 €.


    In Bezug auf die o.g. Plastikteile sind das schon Aspekte, die präsent ist, aber mir dennoch die Frage aufkeimen lassen, warum sich sämtliche Tester mit der Qualität des Wagens förmlich überschlagen haben oder war das nur auf den Innenraum bezogen.


    Für mich als Macan-Fahrer, der Kind und Kegel oder bei Bedarf einen Anhänger mitnehmen will und dennoch mal ein wenig um die Kurven dreschen will, wäre der Taycan ideal oder auch der Macan E... oder auch eine Alternative.


    Zwischenzeitlich tut sich ja Einiges und andere Hersteller haben vielleicht auch schöne Töchter, was man nur erkennt, wenn man die Porsche-Brille absetzt.


    Porsche war, ist und wird auch immer etwas Besonderes bleiben, keine Frage. Die Frage ist nur, wie viel ist es einem tatsächlich Wert. Bei Turbo und Turbo S bin ich definitiv raus, obwohl die Preise durchaus angemessen sein können, denn 760 PS gibt es bei den Verbrennern resp. anderen Herstellern nie und nimmer unter 200.000 €. Dessen muss man sich bewusst sein.


    Ich werde in jedem Fall, wenn es "soweit" ist, frühestens übernächstes Jahr, genau abwägen, wie ich mich entscheide und werde mich in der Tat vorrangig von Fakten leiten lassen.


    Den Polestar 2 werde ich mir jedenfalls auch mal genauer anschauen, denn in dessen Zielgruppe finde ich mich sehr gut, wenn auch mit sportlichen Abstrichen. Wenn ich mir die Ausstattungen in der Konfig so ansehe, bin ich schon erstaunt, was der schon als Standard so verbaut hat. Selbst mit allem Zipp und Zapp wird der wahrscheinlich noch unter der Basisvariante des Taycan ohne Extras bleiben und das sind eben auch Fakten, die zählen und die Leistung ist sogar deutlich höher.

    "Die zwei bedeutendsten Tage in deinem Leben sind der Tag an dem du geboren wurdest, und der Tag an dem du herausfindest, warum." k:greeting:

    Edited once, last by cybermaier ().

  • Ja das Video wurde in diesem Thread schon gepostet


    In Bezug auf die o.g. Plastikteile sind das schon Aspekte, die präsent ist, aber mir dennoch die Frage aufkeimen lassen, warum sich sämtliche Tester mit der Qualität des Wagens förmlich überschlagen haben oder war das nur auf den Innenraum bezogen.

    Das liegt daran, dass eine Makro Aufnahme mit Blitz (oder Messebeleuchtung) wenig mit dem realen Eindruck zu tun hat.

    Du kannst auch eine Frau mit schöner Haut so fotografieren, dass eine Makroaufnahme auf deinem Monitor nicht so toll aussieht.

  • Aber was spricht dagegen den Macan nicht einfach noch länger zu behalten? 2022-23 wird der E-Macan kommen (angeblich) und in ein paar Monaten kommt auch der Taycan mit geringerer Leistung. Sprich irgendwann kommt auch das Basismodell zum Basispreis.


    Wenn doch mit dem Macan zufrieden bist, dann kannst doch dabei bleiben? Ich verstehe die Problematik nicht. Geht es wirklich um die Vorteile des Antriebes vom Taycan, dessen Design und steuerliche Begünstigung, oder schlichtweg um: Ich will was Neues, weil ich halt was neues will.

    Ich würde den Macan behalten und abwarten was in den nächsten 4-5 Jahren passiert. Bis dahin sind alle Zweifel am Taycan auch ausgestanden.

+