Bremskolben-Drehsicherungen

  • Frage an die 914-Spezialsiten,

    revidiere gerade meine Vo-Bremsen, lt. Porsche-Werkstatt-Buch sind "Verdrehsicherungen der Bremskolben" eingebaut (habe ich auch verbaut),

    diese sind schwierig zu bekommen. Verschiedene Aussagen meinen, daß ab Bj 74 diese nicht zwingend verbaut werden müssen.

    der Bremskolben hat jedoch die entspr. Aussparung (20°) für die Verdrehsicherungen.

    Drehen sich ohne doch die Kolben (?) oder täusche ich mich.

    Meinre ist ein 914/4 2,0 L, EZ 29.03.1974,

    Danke Euch im Voraus für ein feedback.

    Grüsse Roland

  • Ich habe noch keine Bremszange mit einer Verdrehsicherung für den/die Kolben gesehen. Nicht mal bei den Kolben, die eine ausgesparte asymmetrische Druckfläche haben. Was es nicht alles gibt...

    Hast du ein Bild der Zangen? Vielleicht sieht man dort einen Grund.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Alte 14er-Fahrer/Schrauber kennen das. Die vorderen Kolben haben eine Aussparung, die unter 20° ausgerichtet wird. Dazu gibt es die Lehre P84 und die Verdrehsicherung (Bilder s. angehängte pdf).

    Die Lehre wäre leicht selbst anzufertigen. Ohne die Verdrehsicherung nutzen sich die Beläge vermutlich schlimmstenfalls keilförmig ab.