Klimabewegung macht mobil gegen IAA

  • Zitat von Rucksackschwabe:

    „Wirkliches Recycling ist aber viel zu teuer, um wirtschaftlich umgesetzt zu werden.

    Letztendlich wird das getrennte Verpackungsmaterial genauso wie der Restmüll verbrannt.“


    Sorry Bernie - doch das stimmt nun wirklich nicht. Bei Glas, Papier, Metallen sind wir uns sicher sofort einig. Bei Kunststoffen empfehle ich den Blick in eine moderne Sortieranlage und anschließend den Besuch eines Verwertungsunternehmens.


    In einer Müllverbrennungsanlage landen vor allem die rd. 30% Mist, die nicht in die Erfassungssysteme für Verpackungen gehören. Doch daraus wird dann zumindest noch Energie erzeugt.


    Ist wie bei allen anderen Themen auch. Man darf nicht alles glauben, was in der Zeitung steht.


    Keep on running!

    Dirk

    Porsche 996 C2 6-Gang, lapisblaumetallic, Mj. 2004
    Porsche 928 S4, polarsilber, Mj.1991 - verkauft
    MG B, grün, Bj. 1976


    "Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante - doch die Bevölkerung wächst."
    (Jean-Luc Picard)

  • Mann müsste so eine Art elektro Volkswagen auf den Markt bringen für jedermann erschwinglich vom Stadt gefördert kostet nicht mehr als 10000 Euros Batterie

    zum Leasen

    Für die Städter wäre das doch was Kann ja jeder machen wie er will als erst zweit oder dritt Auto

    Peter:)

  • Nicht unerwartet. Das ganze Thema Verteuerung trifft weniger den Porschefahrer, sondern eher den durchschnittlichen Verdiener, dem wird es wehtun. Aber das sagt keiner bzw will ja auch keiner hören...

  • Ich habe das Gefühl, dass die Politik überfordert und zum Spielball geworden ist.


    Protestbewegungen wie FFF gab es immer und sie sind auch im demokratischen Prozess richtig und wichtig. Aber jetzt scheint es so, als ob diese Bewegung die Gesetze diktiert, also einen wichtigen Bereich innerhalb des demokratischen Prozesses übersprungen wird. Demokratie ist immer ein Kompromiss. Und es ist Aufgabe der Politik, hier die gesamte Bevölkerung bei der Gesetzgebung zu berücksichtigen.


    Aber FFF ist auch hausgemacht. Wer überhaupt nicht auf die Bevölkerung hört und diese verunglimpft, der darf sich nicht wundern, dass es auch mal ganz große Ausmaße annehmen kann. Und jetzt ist man ganz überrascht in der Politik und hektisch bemüht. Nur Hektik ist kein guter Politikratgeber.


    Aussitzen ist nicht mehr das Mittel der Zeit, um Politik zu machen.

  • Im Moment scheint es das kleinere Übel den Klimaschützern Bonbons zu schenken, damit nicht noch mehr zum dann extrem rechten oder linken Protest tendieren

    Bevor ich mich jetzt aufrege ist es mir lieber egal

+