718 Spyder Besteller/Besitzer Thread

  • OK DANKE dann doch SEMI

    Grüße Mad Ralph

    da bleibt dann nur noch Michelin Cup2 N1 oder Dunlop Sport Maxx Race2 N2 oder der Michelin Cup2R N0 ginge auch noch, wobei letzterer eher in die andere Richtung nämlich Track geht.

    - 718 Spyder miamiblau (kpl. XPEL schutzfoliert) EZ: 14.07.2020
    - RS3 Sportback 8V FL daytonagrau mit OP schwarz (ohne OPF) EZ: 01.11.2017

    - Suzuki Swift Sport AZ SwissEdition silber met. EZ: 22.06.2018

  • Udrive Mit welchem Fahrwerkssetup (Sturz/Spur) bist Du denn unterwegs?

    Ich hatte auch mal den PS4S auf dem GT4. Zufällig -zum Glück- bei einem Tankstopp dann die weissen Flanken durchblitzen gesehen. Das war auf dem Weg zu einer Tour, die sich damit erledigt hatte. Der Reifen wurde nicht auf dem Track gefahren, nur Landstrasse und war bis auf die Flanken fast neuwertig. Er verträgt scheinbar keinen gescheiten Sturz (2Grad 45 Minuten auf der VA).

  • Die urmelalte N-Kennung von Porsche für veraltete Reifenkonstruktionen ist wiederum ein Beweis für die hirnlose, restriktive Bevormundungspolitik der Porsche AG.. passt genau zu der miesen Auslieferungsqualität des Konzerns..

    Der Konzern ist mittlerweile in seiner eigenen wohlgefälligen Beschränktheit gefangen. Schade...

  • ... benebelt vom E Zeitalter, welches es schon richten wird, sind die alle... neues Auto, mit 500 km echter Reichweite... da bin ich doch froh einen schönen kleinen Spyder zu haben, der gleich 4 Jahre alt wird... 8)

  • Udrive Mit welchem Fahrwerkssetup (Sturz/Spur) bist Du denn unterwegs?

    Ich hatte auch mal den PS4S auf dem GT4. Zufällig -zum Glück- bei einem Tankstopp dann die weissen Flanken durchblitzen gesehen. Das war auf dem Weg zu einer Tour, die sich damit erledigt hatte. Der Reifen wurde nicht auf dem Track gefahren, nur Landstrasse und war bis auf die Flanken fast neuwertig. Er verträgt scheinbar keinen gescheiten Sturz (2Grad 45 Minuten auf der VA).

    ... würd ich erst mal vermessen, um die Ursache zu finden... nur am Sturz liegt das nicht... ganz normal beim Reifenhändler, machen lassen...

  • Udrive Mit welchem Fahrwerkssetup (Sturz/Spur) bist Du denn unterwegs?

    Ich hatte auch mal den PS4S auf dem GT4. Zufällig -zum Glück- bei einem Tankstopp dann die weissen Flanken durchblitzen gesehen. Das war auf dem Weg zu einer Tour, die sich damit erledigt hatte. Der Reifen wurde nicht auf dem Track gefahren, nur Landstrasse und war bis auf die Flanken fast neuwertig. Er verträgt scheinbar keinen gescheiten Sturz (2Grad 45 Minuten auf der VA).

    Nicht nur vorne bin ich bei allen Reifen unter 2 Grad Sturz geblieben, um im Rahmen der Reifenfreigaben der Hersteller für den Spyder zu bleiben...

  • Die urmelalte N-Kennung von Porsche für veraltete Reifenkonstruktionen ist wiederum ein Beweis für die hirnlose, restriktive Bevormundungspolitik der Porsche AG

    Mit der Aussage wäre ich sehr vorsichtig, wenn man mit dem Thema nicht vertraut ist.

    Ich sage es mal so. Ich habe einen Insider in entsprechender Position bei einem der größten Reifenhersteller, der unter anderem auch für Porsche Erstausrüster ist. Die Reifenentwicklung für ein neues Auto fängt schon sehr früh parallel zur Fahrzeugentwicklung an.

    Suche einen Reifen für Porsche mit N-Kennung und Du wirst den selben Reifen auch mit anderen Herstellerkennungen finden, Du wirst auch feststellen, dass die Reifen nicht identisch sind.

    Du wirst weiter feststellen, dass der Reifen bei Porsche im Querschnitt gesehen eine eher rechteckige Form hat. Bei Ferrari sind die Außenflanken eher "rund". Das heißt, dass bei gleicher Dimension der Porsche Reifen eine größere Standfläche in der Breite hat. Es gibt Toleranzen. die Porsche z.B. voll Ausnutzt, um die beste Performance zu haben und Ferrari einen "groß"-dimensionierten Reifen in das kleinere Radhaus unterbringen kann, also eine kleinere Standfläche hat. So hat jeder Hersteller sein Präferenzen.

    Eines darfst Du auch nicht vergessen, dass diese UHP-Reifen noch maßgeblich von Hand mit maschineller Unterstützung hergestellt werden, eine sehr strenge Endkontrolle haben, (es gibt auch einen entsprechend hohen Ausschuss) und deswegen auch "etwas" teurer und am Ende besser sind.

    Ich brauchte für meinen 19 Jahre alten Boxster S neue Reifen und habe bei Ihm angefragt. Dies wurde dann in der Motorsportabteilung überprüft. Es kam eine Absage, da man für dieses Fahrzeug keine passenden Reifen mehr produziert. Mein Insider riet mir zur Konkurrenz zu gehen, um ein stimmiges Fahrzeug zu haben.

    :wink:

    Gruß JPK

    718 Spyder PDK am 01.07.2021 in Leipzig abgeholt:kyippie:

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)

    Ein Leben ohne Spyder ist möglich, aber sinnlos!!!

  • ok, Danke Dir, dann klingt Deine gefahren SC7 Variante ziemlich verlockend für mich !

    Wenn bei "schmalen" 295 hinten die Reifenflanken aufgrund des breiten Felgenbettes trapezförmig gezogen werden, ist das für mich nicht nur ein optisches Nogo. Daher würde ich dann wohl auch 305/30 hinten nehmen.

    Ich kann Dir aber nicht garantieren, dass der 305er Conti auch bei deinem Spyder hinten reinpasst...

    ...da er doch einen Hauch breiter ist, als die 295er von Bridgestone, Dunlop und Michelin ! :old:

    Ich find Deinen Bericht klasse. Ich frag mich aber beim Blick auf meine Hinterachse mit Cup2 oft: Wie hat Porsche das überhaupt eingetragen bekommen? Die stehen klar über...

    Ich persönlich find den Cup 2 in seinem wirklich begrenzten optimalen Bereich im Rahmen meines begrenzten fahrerischen Könnens aber echt genial. Das was Du sagst unterschreib ich, aber richtige Temperatur und trockene Strasse, dann ist der wie Kaugummi. Zu hohen Druck spürt man sofort, Nässe auch.

    Für den Strassenbetrieb halte ich ihn in der Tat für komplett ungeeignet. Aber der Reifen ist echt gut find ich.

    Ich bin allerdings zugegebenermaßen aus vergangenen Erfahrungen auf anderen Fahrzeugen ein bisserl Michelin-fixiert.

  • Ganz einfach :

    Das, was übersteht, ist der Felgenschutz und nicht das Profil ! :old:

    Das Profil muss bis zu einem gewissen Winkel abgedeckt sein - der Felgenschutz und die Reifenflanke nicht.

    Der Conti hat einen sehr ausgeprägten Felgenschutz und wird diesbezüglich nur vom Bridgestone übertroffen.

    -

    Der Cup2 ist m.E. ein reiner Posergummi - und macht - wie Du auch schriebst - nur innerhalb enger Rahmenbedingungen auf der Rundstrecke Sinn...